Anzeige

In Albstadt drei Tage Bundesliga-Finale

Ronja Köckerling (links) und Madeleine Ortmüller

ALBSTADT – Mit dem 15. Albstadt-Frauen-Etappenrennen ging die Radbundesliga der Frauen zu Ende – die RSG Placeworkers und Madeleine Ortmüller waren mit von der Partie. Wie sie sich schlugen, zeigt unsere Berichterstattung der drei Etappen.

Anzeige
Anzeige

Ronja Köckerling (links) und Madeleine Ortmüller

Dreitägiges Finale: Ronja Köckerling (links) und Madeleine Ortmüller platzierten sich beim Bundesligafinale in Albstadt in den Top 20. Foto: Weber

Stephanie Borchers vom Team Stevens-Hytera sicherte sich den Sieg auf der ersten Etappe des 15. Albstadt-Frauen-Etappenrennens. Die Plätze zwei und drei in dem Rundstreckenrennen „Rund um den Bärenkreisel“ in Truchtelfingen die Bundesliga-Gesamtführende Reta Trotman und Corinna Lechner die beide für das Team maxx-Solar fahren.

Beste Fahrerin der Gießener Radbundesliga-Mannschaft RSG Placeworkers auf der ersten Etappe war Ronja Köckerling auf Platz 23, vor Bianca Bernhard auf Platz 35 und Lina van Zwieten auf Rang 56. Nur auf Platz 65 kam nach einem Sturz Julia Deuerlein – Sonja Rau erreichte Platz 70.

92 Kilometer lange zweite Etappe

Ein 92 Kilometer langes Straßenrennen stand als zweite Etappe in Truchtelfingen auf dem Programm des 3-Etappen-Rennens. Das Duo Ret Trotman und Lucy Coldwell vom maxx-solar Women Cycling Team sicherte sich vor Ines Klok (WV Breda movingladiesteam) die Podiumsplätze des zweiten Teilstücks. Wieder war es Ronja Köckerling die diesmal mit Platz 15 das beste Resultat der RSG Placeworkers einfuhr. Bianca Bernhard belegte Platz 30, vor Julia Deuerlein auf Rang 53, Lina van Zwieten auf Platz 55 und Sonja Rau, die 60. wurde.

Bundesliga-Gesamtwertung steht fest

Auf dem letzten Teilstück, einem Rundstreckenrennen über 90 Kilometer rund um Albstadt-Tailfingen kam Ronja Köckerling auf Platz 27 vor Bianca Bernhard auf Rang 29. Auf Platz 47 fuhr Lina van Zwieten ins Ziel – zehn Plätze dahinter kam Julia Deuerlein an. Teamkollegin Sonja Rau schloss das letzte Teilstück auf Rang 59 ab. Platz 14 in der Gesamtwertung des Abschlussrennens und damit Gesamtrang sechs von Ronja Köckerling im Gesamt-Einzelklassement und ebenfalls Platz sechs in der Gesamt-Mannschaftswertung der Radbundesliga sind die besten Ergebnisse der RSG Placeworkers in dieser Saison.

Über gute Ergebnisse während der dreitägigen Abschlussveranstaltung freute sich auch Madeleine Ortmüller (RSG Buchenau) vom Koga Ladies-Central Rhede-Fachklinik Dr. Herzog-Cycling Team. Sie erreichte die Plätze 48, 20 und 32 auf den drei Etappen, Platz 19 in der daraus resultierenden Gesamtwertung und auch im Radbundesliga-Gesamtergebnis. (sd)

Die Etappen in der Übersicht

1. Etappe, 22.08.2014 in Albstadt-Truchtelfingen
Rundstreckenrennen Frauen, 20 Runden = 34 km 
 
2. Etappe, 23.08.2014 in Albstadt-Truchtelfingen
Straßenrennen Frauen, 7 Runden = 92 km
 
3. Etappe, 24.08.2014 in Albstadt-Tailfingen
Rundstreckenrennen, 30 Runden = 90 km

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing