Anzeige

Schwacher Heimspieltag beim Bundesliga-Start

Radsportnachrichten.com - Aktuell

KROFDORF – Viel vorgenommen hatten sich die Krofdorfer Radballer Luca Wagner und Sascha Götz bei ihrem Start in eigener Halle und ihrem zweiten Jahr in der 1. Radball-Bundesliga. Viel gelingen wollte an diesem Tag aber nicht.

Anzeige
Anzeige

Vier Spiele standen auf dem Programm und mit Stein 2, Leipzig und Obernfeld 2 hatte man es mit schlagbaren Gegnern zu tun. Nur gegen Obernfeld 1 war aufgrund der vorjährigen Resultate ein Sieg eher unwahrscheinlich. Ob es wieder, wie in der vergangenen Saison, zu Platz fünf reichen wird werden die nächsten Spieltage zeigen.

Gegen den Aufsteiger, die Mannschaft Stein 2, ging man mit einem versteckt geschossenen Ball von Wagner mit 1:0 in Führung. Das hielt aber nicht lange an, denn ein Abgabefehler von Götz brachte Stein 2 das 1:1. Mit zwei Eckbällen erhöhte Stein 2 auf 1:3. Krofdorf kämpfte um den Anschluß und Wagner verkürzte auf 2:3. Nach dem wichtigen Ausgleich zum 3:3 wurde es turbulent, denn drei Minuten vor Schluss hieß es Führung Stein 2 und wieder Ausgleich Krofdorf 4:4. Dramatische Schlusssekunden folgten: Ecke Stein 4:5 und zehn Sekunden später der Ausgleich von Wagner mit Schuß über das Vorderrad. Leipzig hieß der nächste Gegener. Hier mußte ein Sieg her um weiter in den Punkten zu bleiben. Eine 1:0-Führung glichen die Sachsen mit Strafstoß aus und legten die Führung sofort nach. Ein Pfostenschuss von Wagner verhinderte den Ausgleich und Götz besorgte das 2:2. Vor der Pause vergab Krofdorf zum wiederholten Mal die Führung. Bis zum 4:4 ging es hin und her, aber Krofdorf konnte sich nun auf seine spielerische Stärke besinnen und legte noch zwei Tore zum verdienten Sieg nach.

Ungenutzte Chancen auf Krofdorfer Seite

Obernfeld 2 sollte die nächsten Pluspunkte liefern. Alle Warnungen von Trainer Wilfried Abel, die vermeindlich schwächste Mannschaft an diesem Tag nicht zu unterschätzen, halfen nicht. Nachdem man zwei große Chancen vergeben hatte machte Obernfeld 2 das Tor zum 0:1, die anstehende Ecken wurde nicht genutzt und die Niedersachsen lullten Krofdorf ein. Zum Glück der Mittelhessen konnte Götz noch vor der Pause ausgleichen. Krofdorf mußte nun unbedingt abliefern, machte aber alles falsch und Obernfeld 2 zog auf 1:5 davon. Das zweite Krofdorfer Tor kurz vor Schluss diente nur noch der Ergebniskosmetik. Gegen den hohen Favoriten aus Obernfeld 1 konnte man bis zur Pause noch einigermaßen mithalten – hatte aber nach der Pause nichts mehr zuzusetzen und verlor in dieser Höhe von 2:9 etwas zu hoch. (mw)

Tabellenstand

1. RV Obernfeld 1, 10 Punkte
2. RC Iserlohn, 9 Punkte
3. RMC Stein 1, 7 Punkte
4. RMC Stein 2, 7 Punkte
5. RSC Schiefbahn, 6 Punkte
6. RSV Waldrems, 6 Punkte
7. RSV Reichenbach, 6 Punkte
8. RV Hechtsheim, 4 Punkte
9. RSV Krofdorf, 4 Punkte
10. RV Obernfeld 2, 3 Punkte
11. RVI Ailingen, 1 Punkt
12. KSC Leipzig, 0 Punkte

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing