Anzeige

Seitenwechsel an die „Radler-Dankstelle“

Foto: Angelika Nailor

GIESSEN – Seitenwechsel für „Stadtradeln“-Star Tobias Grabner: Er dankte dieser Tage gleichgesinnten Alltagsradfahrern in Gießen an einer „Radler-Dankstelle“ für die Nutzung des Fahrrades.

Anzeige
Anzeige

Im Schiffenberger Weg hatten sich der „Stadtradeln“-Star Tobias Grabner und Angelika Nailor (Ehrenamt Gießen e.V.) mit belegten Brötchen und heißem Kaffee postiert, um Alltagsradfahrern im Berufsverkehr für die Nutzung des Fahrrades zu danken.

„Viele waren wirklich in Eile, weil auf dem Weg an die Arbeit“, zeigte sich Grabner bei seinem Fazit der Aktion überrascht. So reichte er die meisten der 60 belegten Brötchen in der Vorbeifahrt an die fahrradfahrenden Berufspendler. „Anhalten und einen Kaffee trinken konnten nur wenige. Über die Überraschung und den leckeren Snack am Morgen freuten sich aber alle“, sagte Grabner. Sekundenschnell sprach er den beschenkten Pendlern seinen Dank für die Nutzung des Fahrrades im Berufsverkehr aus. „Eine Frau bringt täglich ihren Nachwuchs mit dem Fahrrad zum Kindergarten; eine Andere kommt regelmäßig von Bad Nauheim mit dem Fahrrad zur Arbeit nach Gießen“, staunte der „Stadtradeln“-Star, der selbst sehr häufig von Pohlheim in die Universitätsstadt pendelt.

Bevölkerung sammelt Fahrrad-Kilometer

Während dem aktuell stattfindenden „Stadtradeln“ in Gießen sammelt Grabner wie über 1,500 Menschen in der Bevölkerung noch bis zum 9. Juni im Alltag Kilometer mit dem Fahrrad um ein Zeichen für den Umweltschutz und Maßnahmen gegen den Klimawandel zu setzen. Als „Star“ wird er dabei, wie die weibliche Vertreterin Sabine Wolters, von lokalen Medien begleitet und darf selbst kein Auto nutzen.

Noch drei Mal (31.05., 06./07.06., jeweils von 7 bis 9 Uhr) werden „Radler-Dankstellen“ während dem „Stadtradeln“ in Gießen eingerichtet. Sie befinden sich dann in Gießen an der Ecke Rodheimer Straße/Lahnstraße, Marburger Straße/John-F.-Kennedy-Platz, Grünberger Straße/Moltkestraße, Schiffenberger Weg/Heegstrauchweg, Frankfurter Straße/Liebigstraße. Organisiert werden die „Radler-Dankstellen“ vom Förderverein Garten-Stadt. Unterstützt wird die Aktion vom ADFC Gießen, den Bäckereien Künkel und Moos, dem Ehrenamt Gießen e.V., Strandbar tc-eventgroup, Tellervision, VCD Gießen und vielen mehr. (sd/pm | Foto: Angelika Nailor)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing