Anzeige

Tourbrot für Genuss und guten Zweck

Brotverkauf für "Tour der Hoffnung"

LANGGÖNS – Im Jahr 2016 wird die Bäckerei Künkel zum dritten Mal bei der „Tour der Hoffnung“ dabei sein. Mit einer besonderen Brotkreation läuft seit April ein „Spenden-Marathon“ zu Gunsten der Tour.

Anzeige
Anzeige

Nach einer Spende von 8.000 Euro, die im letzten Jahr an die Organisatoren der Tour übergeben werden konnte, startete das Team der Bäckerei Künkel am 1. April in einen originellen „Spenden-Marathon.

Bereits am ersten Tourbrot-Verkaufstag, der von einer besonderen Promotion in allen Fachgeschäften und Kaffeehäusern begleitet wurde, konnten 1.000 Tourbrote verkauft werden. „Das ist ein toller Start für unsere Aktion. Wir haben uns in diesem Jahr vorgenommen, bis zum Tourprolog eine fünfstellige Spendensumme zu erreichen“, so Geschäftsführer Martin Künkel bei der Tourbrot-Präsentation Anfang April in Gießen. In den nächsten vier Monaten bis zum Tourprolog im August wird das Unternehmen einen Teil des Erlöses für jedes verkaufte Tourbrot zu Gunsten der Tour der Hoffnung sammeln.

„Unser Tourbrot ist ein Weizenmischbrot mit eigener Sauerteigführung. Durch Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Haferflocken und Sesam bekommt es ein fantastisches Aroma“, erläutert Ulrike Dietermann, Verkaufsleiterin der Bäckerei Künkel, die sich mit viel Herz für die Tour der Hoffnung engagiert und im August auch selbst bei der Tour mitfahren wird. „Durch den Kauf des Tourbrots können unsere Kunden nicht nur ein tolles Brot genießen, sondern gleichzeitig den guten Zweck unterstützen.“

Präsentation Tourbrot Bäckerei Künkel

Rundum gelungener Spenden-Marathon-Auftakt: Martin Künkel (4.v.l.) und Petra Behle (3.v.l.) bei der Tourbrot-Präsentation am 4. April in Gießen mit Simone Kleen, Norbert Szalay, Birgit Dummer und Carla Herold aus dem Bäckerei-Künkel Team, das mit viel Engagement diese Aktion unterstützt. Foto: Bäckerei Künkel

Tour-Schirmherrin begeistert vom Tourbrot

Petra Behle, ehemalige Biathletin und Schirmherrin der Tour der Hoffnung, zeigt sich vom Engagement der Bäckerei Künkel begeistert: „Unsere Tour lebt von Ideen. Das Tourbrot ist ein hervorragendes Beispiel für eine solche Idee. Daher können wir nur Danke sagen für dieses wirklich herausragende Projekt.“ Neben dem Tourbrot wird es in allen Fachgeschäften und Kaffeehäusern der Bäckerei Künkel außerdem in den nächsten Monaten Spendendosen zu Gunsten der Tour der Hoffnung geben, mit denen Kunden die Organisation direkt mit einer Geldspende fördern können. (pm | Fotos: Dietel/Bäckerei Künkel)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing