Training: Gruppe spielt auf Rolle die Hauptrolle

KLEINLINDEN – Die Form wird im Winter gemacht: Mit dem Ende der Freiluftsaison kommen in Kleinlinden zwei Mal pro Woche Radsportler zum Ergometer-Training für Jedermann zusammen. Wir waren zum Auftakt dabei und haben uns das Treiben erklären lassen.

Zwei Mal pro Woche, montags um 19:45 Uhr und donnerstags um 20:00 Uhr, kommt in der Kleinlindener Sporthalle am Schwimmbad in Kleinlinden (Pfingstweide 14, 35398 Gießen) ein Schar Radsportler zum Training zusammen. Sie fahren den Winter hindurch in kurzen Trikots und legen gemeinsam etliche Kilometer zurück, ohne sich vom Fleck zu bewegen.

Das Trainingsprogramm auf dem so genannten Rollenergometer, in den das eigene Fahrrad starr eingespannt ist, wird sukzessive nach den Bedürfnissen der Teilnehmer aufgebaut und den unterschiedlichen Alters- und Sportstrukturen angepasst. Zunächst stehen Grundlagen-Trainingseinheiten auf dem Programm, das dann im Laufe der Zeit mit Trittfrequenz-, Ausdauer- und Kraft-Einheiten weiter ausgebaut wird. Entsprechend den individuellen Bedürfnisse und Ambitionen kann jeder Teilnehmer seine Einheiten mitgestalten, so dass alle Altersklassen, männlich oder weiblich, Sportler oder Nichtsportler, sich kontinuierlich auf die neue Radfahrsaison vorbereiten oder ihre persönliche körperliche Fitness verbessern können. „Gerade die Möglichkeit eines gemeinsamen Trainings unter Gleichgesinnten motiviert viele unserer Teilnehmer, denn das stupide fahren auf einem Heimtrainer, wenn man sich überhaupt dazu überwinden kann, verliert in der Gruppe seinen Schrecken“, sagt Trainingsleiter Heinz-Otto Baum.

An den Trainingstagen kommen regelmäßig zwischen 15 und 20 Personen in der Kleinlinder Sporthalle zusammen. Es geht sehr locker zu und so mancher Spaß lässt die Trainingseinheiten im Flug vergehen. Es werde nie langweilig, bestätigen die Teilnehmer beim Auftakt der neuen Wintertrainingsperiode. In gemütlicher Runde werden dann die Trainingseinheiten bei einem Erfrischungsgetränk und viel Fachsimpelei abgeschlossen.

Das Hallentraining läuft bis Ende März des nächsten Jahres immer montags um 19:45 Uhr und donnerstags um 20:00 Uhr und ein Einstieg ist jederzeit möglich. Jeder kann sich das Training unverbindlich ansehen und einfach zu den Trainingszeiten in die Turnhalle am Schwimmbad in Kleinlinden kommen. Die Geselligkeit kommt in dieser Gruppe nicht zu kurz: Man trifft sich zum Jahresabschlussessen, geht zwischen den Jahren wandern und nach dem Ende der Hallensaison, ab April, kann man sich dann wieder an einer lockeren Trainingsrunde mit dem Rennrad im Freien beteiligen. (pm/sd | Foto: Stephan Dietel)

Weitere Informationen per Telefon (06403/3276 oder 06441/72526) und auf www.rv-kleinlinden.de.

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing