Anzeige

Trialfahrer sammeln Erfahrung und Ergebnisse

Trialfahrer in Antwerpen
GIESSEN – Einen vollen Rennkalender hatten die mittelhessischen Trial-Radsportler der RV Gießen-Kleinlinden im letzten Drittel der Saison und sammelten neben Erfahrung auch einige erfolgreiche Platzierungen.

Trialfahrer in Antwerpen

Wettkampf vor toller Kulisse: Der Blick über den Trialparcours in Antwerpen. Foto: RV Gießen-Kleinlinden

Björn Kilian startete Anfang August beim Hessencup in Fürstenhagen. In der zweitschwersten Klasse (Spezialisten) wurde er Zweiter und war damit sehr zufrieden. Lukas Rawer feierte beim Hessencup in Stadtallendorf am 22. September seine Wettkampf-Premiere im Trial und wurde mit knappen Vorsprung Erster in der Klasse Ü13. Nach dem Wettkampf übte er noch in den schwierigeren Spuren und ließ dort Potential für seine junge Laufbahn erkennen.

Anzeige
Anzeige

Neue Erfahrung in Antwerpen

Ende September fand in Belgien in der Innenstadt von Antwerpen der Finallauf und somit letzte UCI Trials World Cup in diesem Jahr statt. Zunächst mussten Sönke Südbrock und Lukas Welcker eine Qualifikationsrunde absolvieren. Südbrock begann mit einem Reifenschaden, doch dann lief es für den jungen Kleinlindener zwar ohne Hindernisse aber mit Platz 24 erreichte er ein für sich nicht ganz zufriedenstellendes Resultat. Auch Welcker war mit Platz 29 nicht zufrieden, doch beide konnten viel Erfahrung auf internationaler Bühne sammeln, auch wenn sie über die Qualifikation nicht hinaus kamen.

Zu sechst im Hessencupfinale

Anfang Oktober fand dann der letzte Lauf zum Hessencup in Idstein statt. Welcker und Südbrock starteten beide in der Elite-Klasse. Trotz dem sehr verregneten Vortag hatte das Duo viel Spaß, auch wenn es oft nicht so klappte wie sie sich das vorgestellt hatten, da die Baumstamm-Sektionen sehr rutschig waren. Südbrock musste mit Bruch einer Bremsscheibe beinahe den Wettbewerb vorzeitig beenden, doch ein Mitstreiter machte mit Ersatzmaterial die Fortsetzung möglich und der Kleinlindener war mit Platz zwei überaus zufrieden. Welcker erreichte Platz fünf – ihm fehlten nur vier Punkte auf Platz drei.

Ich startete in der zweitschwersten Spur und wurde dank einer guten letzten Runde erster. Lukas Rawer fuhr bei den Anfängern Ü13 Dritter. Max Buß wurde bei den Anfängern U13 Achter; Julian Köhler Elfter. Die Spur war sehr schwer und unseren Anfängern fehlte den jungen Trialfahrern noch etwas Erfahrung, geschickt mit den Hindernissen unter wechselnden äußeren Bedingungen umzugehen. Sie werden die Wettkampfpause bis zur neuen Saison auch auf dem Trial-Trainingsgelände in Kleinlinden nutzen, um an ihrer Technik zu feilen. (pm/sd)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing