Anzeige

„Tür zur Tour“ (1): Vorfreude auf erste Etappe

Tour-Tagebuch von Jan-Niklas Droste

LA MANCHE – Jan-Niklas Droste fährt die „Tour de France“. Zwar nicht auf dem Fahrrad aber beruflich im Team Bora-Argon 18. Auf Radsportnachrichten.com fasst er mit der Serie „Tür zur Tour“ seine Eindrücke zusammen.

Mit Beginn der 103. Tour de France gibt der ehemalige Gießener und Ex-Radprofi Jan-Niklas Droste für die Nutzer von Radsportnachrichten.com mit der Serie „Tür zur Tour“ einen Einblick in seine Arbeit im Medical Team der deutschen Mannschaft Bora-Argon 18.

Von Jan-Niklas Droste:

Bonjour aus La Manche in der Normandie. Ich sitze grade im „organisatorischen Herzen“ der Tour de France, wo den Tag über Meetings für Pressevertreter, die Sportlichen Leiter und andere Berufsgruppen stattfinden. Obwohl ich mir vorstellen konnte, dass die Tour ein riesiges Event ist, bin ich doch nochmal überrascht wie groß und durchorganisiert alles beim größten Radrennen der Welt ist.

Seit zwei Tagen sind wir jetzt in Frankreich, konnten die Vorbereitungen abschließen und morgen geht es dann los mit der ersten Etappe von Mont Saint Michel nach Utah Beach. Die Wettervorhersagen sind aktuell ganz beständig, dass es trocken bleibt – da die Etappe aber über große Teile am Meer vorbeiführt wird der Wind eine entscheidende Rolle spielen! Es wird also einen spannenden Tour-Start geben. Besonders gefreut hat uns gestern die Bekanntgabe unseres neuen, zweiten Hauptsponsor für 2017 – die Firma Hansgrohe die perfekt zu unserer Positionierung und Bora passt.

Es ist ein gutes Zeichen für den deutschen Sport und Radsport, auch im Hinblick auf den Grand Depart 2017 in Düsseldorf, dass heimische Unternehmen den Weg unseres Teams mit den großen Ambitionen für das kommende Jahr mitgehen und die faszinierende Begeisterung für Bewegung in der Natur – die der Radsport so einzigartig nach außen trägt – fördern.

Allen von euch, die in den kommenden Wochen Zuhause die Rennen verfolgen wünsche ich schon mal viel Spaß, tolle Bilder und den ein oder anderen Grund zum jubeln. Drückt uns die Daumen und hoffentlich kann ich im nächsten Bericht schon ein paar freudige Ergebnisse mitteilen.

#BoraArgon18 #ridenatural #letour
@jan_droste

Über Jan-Niklas Droste

Mit Beginn seines Medizin-Studiums war Jan-Niklas Droste vor einigen Jahren von Rinteln in Niedersachsen nach Gießen gekommen und hatte zeitgleich den Wechsel vom Mountainbike zum Straßenradsport vollzogen. Nach Erfolgen in der Radbundesliga und bei bedeutenden Rundfahrten und Eintagesrennen erhielt Droste einen Vertrag als Radprofi im Team Heizomat. Aktuell ist Droste im Medical Team der Mannschaft Bora-Argon 18 beschäftigt und kann dort seine Erfahrung als ehemaliger Profiradsportler und seine medizinischen Fachkenntnisse für die Fahrer einbringen. (jnd/sd | Foto: Jan-Niklas Droste)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige