Anzeige

Verkehrswende-Aktionstag in Großen-Buseck

BUSECK – Der vierte Verkehrsaktionstag im Raum Gießen findet am 7. September in Großen-Buseck statt, organisiert von einer lokalen Verkehrsinitiative. Geplant sind Fahrraddemonstrationen, eine autofreie Straße und ein Stück Fahrradstraße.

Anzeige
Anzeige

Mit dem Aktionstag soll für eine Verkehrswende mit Fahrradstraßen, Ausbau von Bus- und Bahnverbindungen sowie mehr und barrierefreien Fußwegeverbindungen geworben werden.

Am Samstag (07.09.18) soll der Schützenweg in Großen-Buseck von 11 bis 16 Uhr autofrei und zu einem bunten Straßenfest umgewandelt werden. Die seit einigen Monaten aktive Initiative „Verkehrswende in Buseck“ will damit für konkrete Veränderungen vor Ort werben, hofft aber auch auf eine Signalwirkung für Gemeinden im Umland von Gießen, dort ähnliche Aktivitäten in Gang zu bringen. Der Aktionstag bietet die Gelegenheit zu Kontaktaufnahme und Austausch mit Aktiven und Interessierten aus verschiedenen Orten.

Aus dem Vorbereitungskreis sind für Buseck konkrete Forderungen erhoben worden. So soll der Radweg „R7“, auf dem Aktionstag auch stattfindet, in allen Orten des Wiesecktales als durchgehende Fahrradstraße ausgewiesen werden, ergänzt durch ein Netz von Fahrradstraßen in die Ortsteile, Wohngebiete, zu Schulen und Kindergärten. Außerdem soll die Vogelsbergbahn weitere Haltestellen in Rödgen, Buseck-Industriegebiet und Lindenstruth sowie mehr Überholstellen erhalten, damit ein dichterer Takt erreicht werden kann. Bus-Zubringerlinien bringen dann Fahrgäste in die Ortszentren und zu den Bahnhöfen.

Während des Aktionstages ist der Schützenweg für Autos gesperrt. Dort entsteht für fünf Stunden ein buntes Straßenfest mit Infoständen, Spielen, Essen und Trinken in autofreier Atmosphäre. Anwohner und Besucher können eigene Ideen einbringen. Mit Fahrraddemos durch den Ort soll für Fahrradstraßen, einen Kreisverkehr an der nahegelegenen Kreuzung und eine Verkehrswende insgesamt geworben.

Stern-Radtouren aus allen Richtungen

Aus mehreren Orten starten vormittags Stern-Radtouren zum Aktionstag, so aus beiden Richtungen entlang des Radweges „R7“, auf dem auch das Straßenfest stattfindet. In Gießen geht es um 10:15 Uhr am Kirchenplatz los, weitere Sammelpunkte sind um 10:30 Uhr an der Brücke neben der Wieseckhalle und 10:40 Uhr im Troher Mühlrain. Aus der anderen Richtung geht es um 10 Uhr am Bahnhof Grünberg über Göbelnrod (10:10 Uhr Bahnhof), Saasen (10:20 Uhr Dorfplatz), Lindenstruth (10:30 Uhr Bahnübergang) und Reiskirchen (10:40 Uhr Feuerwehr) nach Großen-Buseck. Jeweils 10:30 Uhr starten Radtouren in Oppenrod, Beuern und Alten-Buseck. Am gemeinsamen Treffpunkt in Großen-Buseck beginnt dann um 11 Uhr die Auftakt-Fahrraddemo auf den vorgeschlagenen Fahrradstraßen und zu Verkehrsbrennpunkten – mit Redebeiträgen zu den jeweiligen Vorschlägen. Im Verlauf des Tages kommt es zu weiteren Aktivitäten und Veranstaltungen. Eine weitere Fahrraddemo in andere Teile des Ortes bildet den Abschluss. (Text: pm | Foto: Stephan Dietel)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing