Anzeige

Straßenfest für Verkehrswende-Debatte in Gießen

Foto: Matthias Steinberger

GIESSEN – Den Anstoß zu einer Verkehrswende-Debatte soll am Samstag (20.10.) ein Straßenfest auf dem Gießener Anlagenring liefern. Von 12 bis 17 Uhr wird dafür ein Straßenabschnitt in der Innenstadt für den Verkehr gesperrt und umfunktioniert.

Beginn und Ende des Straßenfests auf der Gießener Südanlage vor dem Stadttheater markieren Fahrraddemos um 12 und um 16 Uhr. Die Macher der Projektwerkstatt Saasen setzen sich für eine grundlegende Verkehrswende in Gießen ein. Sie wollen eine große Demo auf die Straße bringen und damit den Grundstein für eine Verkehrswendedebatte in Gießen legen.

Anzeige

„Wir wollen eine autofreie Innenstadt, ein dichtes Netz von Fahrradstraßen, zum Beispiel auf den inneren Spuren des Anlagenrings, zwei Straßenbahnlinien, die Reaktivierung von Lumda- und Horlofftalbahn, den Nulltarif in Bussen und Bahnen, eine größere Fußgängerzone und viele kleine Verbesserungen. Dafür wollen wir werben.“, heißt es in der Einladung zum Straßenfest, das an praktischen Beispielen zeigen soll, wie die Umsetzung dieser Forderungen aussehen kann.

Dafür soll die Südanlage zwischen Berliner Platz und Goethestraße am Samstag (20.10.) für fünf Stunden autofrei sein und Schauplatz eines Straßenfestes sein. Auf einem Rundkurs soll die Idee einer breiten Fahrradstraße gezeigt werden und zum Ausprobieren einladen. Eine Mischung aus Musik, Kunst, Essen, Trinken, Spielen, Sport, Theater, Artistik und Lesungen soll zeigen, für was die Straßen in der Innenstadt genutzt werden können – außer für den Autoverkehr. Vor allem möchten die Macher aber informieren, inspirieren und diskutieren. (pm/sd | Foto: Matthias Steinberger)

An den Termin erinnern lassen

Mit der App von Radsportnachrichten.com geht dieser Termin garantiert nicht vergessen: Einfach in der App auf das Plus-Zeichen („+“) oberhalb des Artikels tippen und sich bequem erinnern lassen.

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing