Anzeige

Wagner/Götz schließen Jahr mit Turniersieg ab

Luca Wagner und Sascha Götz

BOLANDEN – Für Luca Wagner und Sascha Götz ging es beim Bolandener Weihnachtsturnier noch einmal darum, einen guten Abschluss für das Jahr 2015 und dessen Höhen und Tiefen zu finden und dabei ihre derzeitige gute Verfassung unter Beweis zu stellen. Doch die Gegner waren gut aufgestellt.

Anzeige
Anzeige

Das sollte beim Bolandener Weihnachtsturnier nicht ganz einfach werden, denn es hatten sich starke Gegner eingefunden. Schiefbahn und Stein, die sich mit einem Spieler der 1. Bundesliga verstärkt hatten, waren die schwierigsten Gegner.

Krofdorf – Bolanden 4:2

Das erste Spiel gegen Bolanden 1, die in vergangener Zeit nur knapp besiegt werden konnte sollte richtungsweisend für den weiteren Verlauf sein. Sicherheit war angesagt und Torchancen zu nutzen. Das gelang auch gut, denn zur Halbzeit stand es 2:0 für Wagner/Götz und auch die zweite Hälfte wurde sicher zu Ende gespielt, auch wenn die Bolandener Zwillinge alles gaben um das Ergebnis zu drehen.

Krofdorf – Schiefbahn 3:0

Mit einer starken Torwartleistung von Götz, und als Wagner denn pfeilschnellen Außen von Schiefbahn eliminieren konnte, war das die halbe Miete. Mit schnellen Pässen und genauen knallharten Torabschlüssen war der Sieg unter Dach und Fach

Krofdorf – Stein 4:3

Das wohl schwerste Spiel stand ging gegen die Mannschaft aus Stein die mit positivem Ersatz angetreten waren. Krofdorf wusste, dass hier keine Fehler ungestraft bleiben sollten und spielten dementsprechend sicher. Immer in Führung liegend wurde damit der zweite Hauptkonkurrent besiegt.

Krofdorf – Hechtheim 6:4

In dieser Begegnung gab es schon in der Vergangenheit häufig ein Auf und Ab um den Sieg. Die Pfälzer aus Hechtheim waren diesmal gehandikapt, denn es musste mit Ersatz gespielt werden. Krofdorf hatte, alter Schlendrian, wieder einmal den Gegner unterschätzt. Man konnte sich aber stabilisieren, ließ zwei Gegentore zu viel zu, doch letztendlich gab es einen sicheren Sieg.

Krofdorf – Bolanden 2, 6:2

Auch bei einer Niederlage wäre man Turniersieger geworden, denn die anderen Mannschaften hatten sich Untereinander Punkte abgenommen. Nichts desto trotz wollte man eine „weiße Weste“ behalten und ungeschlagen bleiben. Bolanden 2 war nur ein schwacher Gegner und lag schon zur Halbzeit mit 0:5 zurück. Krofdorf spielte die zweite Hälfte locker durch und siegte unangefochten deutlich. (mw | Foto: Wagner)

Endstand

1. RV Krofdorf, 15 Punkte
2. RV Bolanden 1, 9 Punkte
3. RSC Schiefbahn, 9 Punkte
4. RMC Stein, 6 Punkte
5. RV Hechtsheim, 6 Punkte
6. RV Bolanden 2, 0 Punkte

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing