Wiedergewählter Vorstand schärft die Sinne

Hauptversammlung im Radsportbezirk Lahn [Dieser Artikel benötigt eine Lesezeit von circa 2 Minuten]

GRÜNBERG – Hauptversammlung im Radsportbezirk Lahn: Der neue Vorstand ist der alte und war schnell gewählt, doch einige der anstehenden Aufgaben dürften deutlich mehr Zeit zur Lösung in Anspruch nehmen. Es fehlen an einigen Stellen dringend benötigte Fachwarte.

Grünbergs Bürgermeister Frank Ide begrüßte die Teilnehmer zur Jahreshauptversammlung des Radsportbezirk Lahn im Sporthotel Grünberg und dankte Friedhelm Görge und dem ausrichtenden RSC Grünberg für die Organisation des Versammlungsortes. Vom Hessischen Radfahrerverband war Präsident Georg Bernius anwesend, überbrachte Grüße an die Versammlungsteilnehmer und berichtete von der aktuellen Arbeit des Verbandes.

Eine schnelle Sache waren die anstehenden Vorstandswahlen: In ihren Ämtern wiedergewählt wurden der 1. Vorsitzende Dr. Peter Pagels, Kassenwartin Elisabeth Leschhorn, Radtouristik-Fachwart Günter Stepperger, Kunstradsport-Fachwart Wolfgang Tripp, sowie die Beisitzer Rolf Velten und Helmut Neuhaus. Neu gewählt wurden Friedhelm Görge als Beisitzer sowie Stephan Dietel als Fachwart für Öffentlichkeitsarbeit, der das Amt bereits ein Jahr kommissarisch inne hatte.

Jugendwart und Fachwarte fehlen

Doch im Vorstand des Radsportbezirk Lahn klaffen, teilweise schon länger, einige Lücken, die nicht so einfach zu schließen sein dürften. So fehlt in diesem Jahr erneut ein dringend benötigter Fachwart für den Mountainbike-Sport ebenso wie ein Fachwart für den Bereich Radwandern und auch die wachsende BMX-Sparte ist ohne Leitung des Radsportbezirks. Ganz ohne Teilnehmer verlief im Vorfeld der Hauptversammlung die Jugendversammlung und so bleibt auch das Amt des Jugendwartes vorerst unbesetzt.

Interessenvertretung und Dienstleister

Einig war man sich darüber, dass man den Radsportbezirk Lahn als Interessenvertretung der radsporttreibenden Vereine deutlicher positionieren und in einigen Bereichen mehr als Dienstleister definieren möchte, um für kommende Aufgaben gut aufgestellt zu sein. So konzentriert man sich im Radrennsport aktuell auf die Ausrichtung von Bezirksmeisterschaften und denkt an Unterstützungsangebote, um Vereinen die Ausrichtung einer Bezirksmeisterschaft im Straßenradsport zu erleichtern. Im Breitensport plant man die Anschaffung einer speziellen EDV-Software, die man zur Vereinfachung der Anmelde-Abwicklung bei Radtouristik- und Countrytourenfahrten an die Vereine verleihen kann. Kadermaßnahmen und Lehrgänge runden das Angebot ab. (sd | Foto: Dietel)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige