Anzeige

Zimmer gewinnt Rennen, Jung holt Gesamtsieg

Niclas Zimmer (Mitte) im MTB Bulls-Cup 2016

BOOS – Niclas Zimmer und Noah Jung von der RSG Gießen und Wieseck haben dem Abschlussrennen des MTB Bulls-Cup 2016 ihren Stempel aufgedrückt und sich einen Sieg im Rennen der U19 und die Gesamtwertung der U17 gesichert.

Anzeige
Anzeige

Nachwuchsfahrer Noah Jung von der RSG Gießen-Wieseck/Team DELTA-BIKE.DE gewinnt die Gesamtwertung des MTB Bulls-Cups 2016. In einem spannenden Finallauf des Bulls-Cup in Boos musste Noah Jung sich in der Jugendklasse U17 gegen starke nationale Fahrer behaupten.

Von Beginn an bildete sich eine sechsköpfige Spitzengruppe, angeführt von Noah Jung und Leon Kaiser (MSV Essen Steele) die das Renngeschehen fortan bestimmten. Mit zahlreichen Zwischensprints versuchte man sich abzusetzen, was aber keinem der Fahrer gelingen sollte. So wurde das Tempo in der letzten Runde nochmals verschärft und Noah Jung konnte sich mit Leon Kaiser und Aaron Weber (Team Bekond) leicht absetzen. Im Schlussspurt musste sich Jung dann seinen Mitstreitern knapp geschlagen geben und belegte den dritten Platz. Zufrieden mit seiner Leistung blickt er nun auf das kommende Wochenende, wo in Hausach/Schwarzwald der erste Lauf der diesjährigen MTB-Nachwuchs-Bundesliga stattfindet.

Noah Jung (rechts) im MTB Bulls-Cup 2016

Mit Punktepolster unterwegs: Noah Jung (rechts) reichte in Boos ein dritter Platz für den Gesamtsieg im MTB Bulls-Cup 2016. Foto: Jung

Von Verfolgern getrieben und gewonnen

U19-Mountainbiker Niclas Zimmer von der RSG Gießen & Wieseck/Team Hipf Race Bikes fuhr beim letzten Rennen des MTB Bulls-Cup in Boos zu einem Sieg in seinem Rennen. Schon in der ersten Runde setzten sich die ersten vier Fahrer vom Rest des Feldes ab. Darunter Pepe Rahl (ehemaliger Deutscher Meister und letztjähriger Vizemeister) vom TV Haiger und Björn Traenckner vom Team Bulls (zweimaliger Deutscher Meister im Radcross). Zimmer setzte sich noch in der ersten Runde an die Spitze des Feldes. In der zweiten Runde überholte Traenckner dann Zimmer und baute seine Führung aus. Zimmer konnte sich als Zweitplatzierter behaupten. Als der drittplatzierte Paul Häuser sein Tempo erhöhte, musste auch Niclas Zimmer nachlegen und sein Tempo wieder erhöhen um Häuser Paroli zu bieten. Zimmer war in den folgenden Runden so gut unterwegs, das er in der vorletzten Runde auf Traenckner aufschloss. In der letzten von acht zu fahrenden Runden zog er dann an Traeckner vorbei und sicherte sich somit den Tagessieg. Da Zimmer im Verlauf der Rennserie zwei Etappen hatte auslassen müssen, konnte er in der Gesamtwertung des Bulls-Cup damit jedoch nicht punkten. (thj/rz | Fotos: Jung/Zimmer)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing