Anzeige

Zimmer und Jung im Auftakt der MTB-Bundesliga

HEUBACH – Zum Auftakt der internationalen MTB-Bundesliga starteten Niclas Zimmer und Noah Jung von der RSG Gießen und Wieseck im Rennen der U23-Klasse. Die Vereinskollegen belegten in der höchsten Wertungsklasse die Plätze 23 und 27.

Anzeige
Anzeige

Vergangenen Sonntag (05.05.) erfolgte mit der 19. Auflage des BiketheRock in Heubach der Auftakt der internationalen MTB-Bundesliga. Das HC (Hors Class) dotierte Cross Country Rennen lockte, zwei Wochen vor dem Start des Weltcup’s in Albstadt, viele Top-Fahrer aus den obersten Reihen der UCI Weltrangliste auf den sogenannten „old school“ Kurs. Die insgesamt vier Kilometer lange Rundstrecke umfasst einen 2,5 km langen und teilweise sehr steilen Anstieg, sowie eine 1,5 km ausgedehnte technische Abfahrt mit einem kurzen Gegenanstieg von 100 Metern Länge. Die Anstiege ergeben insgesamt 220 Höhenmeter. Im Rennen der U23-Klasse waren fünf Runden zu absolvieren. Der Startschuß fiel um 10:40 Uhr bei Temperaturen knapp über dem Nullpunkt. Die Bodenverhältnisse ähnelten einer Cyclocross-Strecke.

Das gemeinsame Rennen von Jung und Zimmer

Am Start versammelte sich ein bunt durchmischtes Feld aus 31 deutschen und 30 internationalen Fahrern aus zehn Ländern. Zimmer und Jung mussten in der hinteren Hälfte von den Positionen 43 und 44 starten. Direkt zu Beginn folgte bereits der lange Anstieg, der kaum Überholmöglichkeiten bot. Das Feld staute sich bis zum kurzzeitigen Stillstand. Einzelne Fahrer stiegen ab und kämpften sich mit Laufeinheiten nach Vorne. Darunter auch Jung, der sich nach der ersten Runde unmittelbar vor Zimmer aufhielt, der an Position 36 in die zweite Runde einfuhr. Gemeinsam kämpften sich die beiden Vereinskollegen Runde um Runde an das Ende einer größeren Gruppe der Top 25 vor. Am Ende des letzten Anstieges wurde die Gruppe durch Tempoverschärfungen und Materialprobleme komplett aufgemischt. Jung fiel mit einer zugeschlammten Schaltung zurück. Er musste kurz Anhalten um den Schlamm weitestgehend zu entfernen. Zimmer fokussierte die abgeschlagenen Fahrer der Gruppe und sicherte sich nach 1:23:38 Stunden den 23. Platz als neunter deutscher Fahrer. Jung konnte die Schadensbegrenzung gering halten und sich noch auf dem 27. Platz als elfter deutscher Fahrer ins Ziel retten. Im Hinblick auf ihre Jahrgänge waren Zimmer und Jung die zweit und dritt schnellsten deutschen Fahrer.

Sieger des Rennens waren der Franzose Clement Berthet (VTT Conliège) vor dem Niederländer David Nordemann (CST Sandd Bafang) und einem weiteren Franzosen Antoine Philipp (Veloroc BMC).

Im Ziel

Niclas Zimmer ist mit seiner Leistung zufrieden. Von Startplatz 43 fuhr er in einem stark besetzten Feld bis auf Platz 23 vor. Für Noah Jung war das Rennen eine wertvolle Erfahrung. Sein Fokus liegt nun auf dem Heim-Weltcup, der am 18. Mai in Albstadt ausgetragen wird. Jung darf in der weltweit härtesten Rennserie zum ersten Mal für seine Nation an den Start gehen. Am kommenden Wochenende treffen die beiden Vereinskollegen jedoch noch bei den Cross Country Hessenmeisterschaften in Bad Orb aufeinander.

(nj/nz/mst)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing