Anzeige

Zweiter Spieltag bringt Punkte ein

Radball Bezirksliga-Spieltag

LAUNSBACH – Viele spannende Spiele bot der zweite Spieltag der Radball-Bezirksklasse in Launsbach und auch die Mannschaft der RV Gießen-Kleinlinden war nach ihrer Rückkehr auf Bezirksebene wieder mit von der Partie und konnte punkten.

Anzeige
Anzeige

Radball Bezirksliga-Spieltag

Actionreich und mit ersten Punkten: Die blau-weiß-rot gekleideten Kleinlindener Radballer beim zweiten Spieltag der Radball-Bezirksliga. Foto: Kloske

Nach dem vereinsinternen Spiel zwischen Offenbach-Bieber II und III konnten die Kleinlindener Jan Körbächer und Philipp Nimtsch gleich in ihrem ersten Spiel überraschend die Heimmannschaft aus Launsbach mit 5:3 besiegen. Der erste Sieg in dieser Saison gegen eine Mannschaft, die schon am ersten Spieltag sieben Punkte holen konnte, zeigte schon zu Beginn eine ansteigende Formkurve.

Sieg in greifbarer Nähe

Ihren Aktionismus konnten die Kleinlindener im zweiten Spiel nweiter steigern. Nach dem 1:2 Pausenstand gegen Offenbach-Bieber III und einigen Tipps ihres Betreuerteams, drehten Körbächer und Nimtsch erneut auf und wendeten das Spiel durch zwei eigene Treffer. Doch Bieber III blieb dran und konnte nach zwei abgeblockten Torschüssen der Kleinlindener eine Unachtsamkeit ausnutzen und zum 3:3 ausgleichen. Ein schön vorgetragener Angriff von Körbächer und Nimtsch brachte die erneute Führung und da nur noch eine halbe Minute zu spielen war, dachten alle an einen Sieg. Bieber griff jetzt mit beiden Spielern an und zwang Nimtsch an die Bande um den Ball abzusichern. Von beiden Spielern bedrängt, berührte er den Boden und es gab auf Höhe der Mittellinie noch einen Freistoß für Bieber. Der Freistoß wurde vom erfahrenen Torhüter aus Bieber gezielt an den hinteren Innenpfosten geschossen und fand damit den für Bieber glücklichen Weg zum 4:4 Endstand.

Im dritten Spiel stotterte der Kleinlindener Motor zu Beginn noch etwas und Bieber I, die an diesem Tag keinen Punkt holen sollten, gingen mit 1:0 in Führung. Nach ein paar Unsicherheiten im Spielaufbau lief es dann bei Körbächer und Nimtsch wieder rund und ein ungefährdeter 8:1 Sieg konnte eingefahren werden.

Schnelles Spiel und neue Tricks

Das Spiel gegen Offenbach-Bieber II hätten die Kleinlindener am liebsten sofort wieder aus ihrem Gedächtnis gestrichen. Die hektische bis leicht aggressive Spielweise lag ihnen überhaupt nicht und auch kleine Tricks, wie während einer Spielsituation mitten den Ball unter dem eigenen Tretlager ins Tor geschossen zu bekommen, waren für die Kleinlindener neu. Nahezu chancenlos ging dieses Spiel dann auch mit 11:2 verloren. „Ein besseres Ergebnis dieses Spiels kann in der Rückrunde erreicht werden, wenn wir einige leichte Fehler vermeiden. Mit sieben von zwölf möglichen Punkten war der Spieltag aber ein deutlicher Aufwärtstrend zu unserem ersten Spieltag.“, sagte Kleinlindens Radball-Fachwart Jens Jacobi in seinem Fazit. (jj/sd)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing