Heimrennen mit der deutschen Spitze

GEDERN – Das Vulkan-Race in Gedern bot erneut zwei Tage lang packenden Mountainbikesport für den Nachwuchs, für Hobbyfahrerinnen und -fahrer und für die Internationale Mountainbike-Bundesliga, bei der einige mittelhessische Startende mit der deutschen Mountainbike-Spitze mitmischten.

Im Rahmen des zweitägigen Mountainbike Vulkan-Race fanden am Pfingstwochenende (27./28.05.) in Gedern zunächst Rennen zur Mountainbike-Nachwuchssichtung, der so genannten Nachwuchs-Bundesliga, mit Technik-Wettbewerb und Rundstreckenrennen sowie ein 90-Minuten-Rennen im Team- und Einzelwettbewerb und eine Wertung für den MTB-Hessencup statt. Über 400 Aktive waren rund um und über das Gelände des TGV Schotten am Samstag (27.05.) unterwegs. Hinzu kamen viele Zuschauende, die das Vulkan-Race Gedern verfolgten und ihm eine tolle Stimmung verliehen.


YouTube-Video | 05:10 Minuten | Int. MTB Bundesliga beim Vulkan-Race in Gedern 2023
Grafik: Jan Heilenz | Foto: Stephan Dietel | Bericht/Kamera/Schnitt: Stephan Dietel.
Tipp: Über die Sprungmarken in der Timeline des Videos gelangt ihr direkt zu den einzelnen Kapiteln dieses Beitrags.
00:00 Worum geht’s? | 00:12 Frauen Elite / U23, Juniorinnen | 02:15 Herren Elite / U23 | 04:22 Junioren

Deutsche Mountainbike-Spitze am Start

Etwas ruhiger als am Vortag war es am Pfingstsonntag, an dem die Internationale Mountainbike-Bundesliga der Frauen Elite / U23, Juniorinnen und der Herren Elite / U 23 in Gedern zu Gast war – und mit ihr die Spitze des deutschen Mountainbike-Sports in diesen Klassen. Etliche Kennerinnen und Kenner der Szene kamen nach Gedern – auch zum Zuschauen. Die Liste der amtierenden und früheren Deutschen Meistertitel und aktueller Erfolge, die die Teilnehmenden mit auf den vier Kilometern langen Rundkurs in Gedern brachten, war lang. Seinem fahrtechnisch und konditionell hohen Anspruch bei 140 Höhenmetern stellten sich auch einige heimischen Athleten.

Zwei Mittelhessinnen im Frauen-Rennen

Im Rennen der Frauen um die Internationale MTB-Bundesliga setzte sich Nina Benz (TSV Laichingen / Lexware Mountainbike Team) nach einer Startrunde und sechs vollen Runden auf dem anspruchsvollen Kurs mit 20 Sekunden Vorsprung und einem Start-Ziel-Sieg gegen Ronja Eibl (Alpecin-Feix) und Alexa Fuchs (RV Reudern / Stevens MTB Racing Team) durch. Auf Platz zehn schloss Stephanie Frank vom MTBC Wehrheim im Trikot des Stenger-Bike -Team den Renntag ab, der sich für die gebürtige Mittelhessin aus dem Vogelsberg wie ein Heimrennen angefühlt haben dürfte. Sie freute sich über den Besuch der Familie an der Strecke und unterwegs immer wieder ihren Namen und Anfeuerungen zu hören. So erging es auch Michelle Luft vom TGV Schotten, die das Trikot des Team HWG Gedern auf Platz zwölf ins Ziel brachte. Dass die Spitzefahrerinnen quasi in einer anderen Liga fahren, sei ihr bewusst gewesen. Beim Heimrennen am Start zu stehen, sei aber ebenso selbstverständlich gewesen. Und das anspruchsvolle Rennen dürfte für sie eine gute Vorbereitung auf den 19. Vulkan Mountain-Bike-Marathon gewesen, bei dem es am 11. Juni in Schotten-Rudingshain auch um die Hessenmeisterschaft im MTB XCM geht. Ihr erster Gang im Ziel führte Michelle Luft direkt zur Box ihres Teams um ihren männlichen Teamkollegen aktuelle Streckeninfos für ihr noch folgendes Rennen zu geben.

Beachtlicher Vorsprung

Eine imposante Leistung bot Juniorenfahrerin Carla Hahn (TSV Benediktbeuren Bichl / Lexware Mountainbike Team). Sie dominierte das Rennen der zeitgleich mit den Frauen gestarteten Juniorinnen und gewann nach einer Startrunde und vier vollen Runden mit 5:22 Minuten Vorsprung vor Natalie Kaufmann (RSV Team Auto Riedel Schwarzenberg / Stevens MTB Racing Team) und Lina Huber (TSG Münsingen / B&W Merida Team).



Fotostrecke: Int. MTB-Bundesliga in Gedern | Frauen Elite/U23. Fotos: Stephan Dietel
Unter Erwähnung von Radsportnachrichten.com dürfen einzelne Fotos der Galerie von euch abgespeichert und in sozialen Netzwerken geteilt werden.


Mittelhessischer Junior mit Wimpernschlag-Finale

Bei den Junioren, die bereits am Vortag unterwegs waren, siegte Máté Balázs (Bike Aid / Stevens MTB Racing Team) im Sprint vor Emilian See (TGV Schotten) und Timo Brandl (KTM Youngsters Bayern). See, der nur einen Wimpernschlag am Zielstrich zurücklag, verpasste damit den großen Coups denkbar knapp, aber hinterließ einen bärenstarken Auftritt mit Fingerzeig.

Spätes Saisondebüt und guter Start

Besonders auf das Rennen in Gedern gefreut haben dürfte sich Noah Jung von der RSG Gießen und Wieseck, der das neue Teamtrikot von Delta-bike.de aus Wettenberg und Wieseck dort erstmals in dieser Saison im Rennen trug. Jung hatte sich erst kürzlich bei einem Trainingssturz an der Schulter verletzt und musste seinen Saisonstart verschieben. Die ersten Rennen der Int. MTB-Bundesliga in Krumbach / Obergessertshausen im März und im April in Heubach hatte er dadurch verpasst und musste sich entsprechend weit hinten in der nach Gesamtwertung erfolgten Startaufstellung zu seinem Saisondebüt einreihen. Noch etwas weiter dahinter Stand Vereinskollege Niclas Zimmer im Trikot des Stenger-Bike-Team. Einen ausgesprochen guten Start erwischte der Gießener Student Rico Libesch, der für den ausrichtenden TGV Schotten und das Team HWG Gedern fährt. Entsprechend lautstark war die Begeisterung auf der Startrunde und den anschließenden sieben vollen Runden.

Start-Ziel-Sieg auch im Herren-Rennen

An der Spitze fuhr von Beginn an David List (RSV Seerose Friedrichshafen) vom Lexware Mountain Bike Team. Der 23-Jährige vom Bodensee legte vom Start weg ein hohes Tempo vor und schüttelte bald alle Gegner ab. Nach vier Runden hatte er schon über eine Minute auf seinen direkten Verfolger, Teamkollege Lennart Krayer (RSG Mannheim), herausgefahren. Am Ende waren es 2:16 Minuten, die den Erst- und Zweitplatzierten trennten. Auf Platz drei fuhr Tobias Steinhart (RSG Zollern-Alb / Team Dowe Simplon), der 2:40 Minuten zurücklag.



Fotostrecke: Int. MTB-Bundesliga in Gedern | Männer Elite/U23. Fotos: Stephan Dietel
Unter Erwähnung von Radsportnachrichten.com dürfen einzelne Fotos der Galerie von euch abgespeichert und in sozialen Netzwerken geteilt werden.


80-Prozent-Regel trifft viele

Durch das schnelle Rennen von David List wurden ausgesprochen viele Fahrer von der 80-Prozent-Regel erwischt, die sie damit zur vorzeitigen Aufgabe des Rennens zwang. Das betraf auch den Gießener Student Luca Adler vom TV Bad Orb, der im April beim hessischen Saisonstart auf der Straße in Breidenbach bei Biedenkopf seinen ersten Sieg mit dem Rennrad eingefahren hatte.

Drei Mittelhessen schließen solide ab

Mit jeder Runde etwas besser lief es in Gedern für Noah Jung, der im Verlauf auch den weiter vorne fahrenden Lokalmatador Rico Libesch überholte. Nach 1:31 Stunde kam Noah Jung auf Platz 18 und war mit seinem Saisonauftakt und dem Heilungsprozess seiner Schulterverletzung zufrieden. Ihm fehle es noch an der Spritzigkeit für den Start und die Anfangsphase des Rennens. Die soll über die kommenden Rennen aber schnell zurückkehren und Ergebnisse für bessere Plätze in der Startaufstellung bringen. Sehr zufrieden mit seinem Start beim Heimrennen war Rico Libesch, der auf Rang 21 direkt vor Niclas Zimmer ankam. Zimmer war unterwegs kurz von einer heruntergefallen Kette am Antrieb seines Rades gestoppt worden, aber insgesamt auch zufrieden. Direkt dahinter schloss Radcross-Experte Marcel Meisen (RC Zugvogel 09 Aachen / Stevens Racing Team), der seit dem Jahr 2015 sieben Mal Deutscher Meister im Radcross war und aktuell Deutscher Vizemeister ist, seinen Exkurs in die Mountainbike-Bundesliga auf Platz 23 in Gedern ab.

Stationen der MTB-Bundesliga 2023

11./12.03.2023 Krumbach / Obergessertshausen, MSC Wiesbach
22./23.04.2023 Heubach, Stadt Heubach
27./28.05.2023 Gedern, TGV Schotten

17./18.06.2023 Saalhausen, TSV Saalhausen
08./09.07.2023 Weißenfels, White Rock e.V.

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Profilfoto Stephan Dietel Radsportnachrichten
Stephan Dietel
Gründer | Redaktionsleitung | CvD | Ressortleitung Straße | Leitung Multimediaredaktion | sd@radsportnachrichten.com

Er wohnt im Gießener Ortsteil Rödgen und legte im Jahr 2001 mit Erlebnisberichten über selbst gefahrene Radrennen den Grundstein. Mit großem Interesse am Radsport und am Journalismus entwickelt er mit seinem Team die Radsportnachrichten aus Mittelhessen immer weiter.

Pressemeldung
Pressemeldung

Hier handelt es sich um einen Beitrag, der im Rahmen der redaktionellen Verarbeitung ganz oder teilweise einer Pressemeldung entnommen wurde. Pressemeldungen werden hauptsächlich von Presseverantwortlichen in Vereinen oder Firmen erstellt und uns per E-Mail-Verteiler oder durch individuellen Versand zugestellt. Art, Umfang und Erscheinung der Berichterstattung obliegen der Redaktion. Wir sollen auch über dich, deinen Verein oder eine bestimmte Radsportveranstaltung berichten? Melde dich bei uns! Wir freuen uns über Informationen (Themen, Texte, Fotos, sonstige Infos) für unsere Redaktion. Mehr dazu, wie du uns Themenhinweise und Textbeiträge zukommen lassen kannst, findest du hier.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

* Pflichtfeld