Anzeige

Schwacher Auftritt beim Pokalauftakt

KROFDORF – In der ersten Runde des Deutschlandpokals können beide Krofdorfer Mannschaften ihren Heimvorteil in eigener Halle nicht nutzen.

Redaktion

Nachdem die Mannschaft aus Mainz-Hechtsheim krankheitsbedingt kurzfristig nicht antreten konnte, bestand das Teilnehmerfeld ausschließlich aus Mannschaften der 2. Bundesliga.

Im vereinsinternen Duell konnte sich die Krofdorfer Zweite mit Steven Johncox und Philipp Schäfer in einem ausgeglichenen Spiel knapp mit 3:2 gegen die Krofdorfer Dritte mit Jens Häuser und Kai Kraft durchsetzen. In dem für die Qualifikation zur 2. Runde entscheidenden Spiel gegen die Ginsheimer Mannschaft unterlagen Johncox/Schäfer den Südhessen aufgrund von eigenen Fehlern mit 2:5. Somit rechneten sich die Mittelhessen wegen des ungünstigeren Torverhältnisses kaum noch Chancen für ein Weiterkommen aus, denn man hätte gegen die bis dato punktverlustfreie Mannschaft aus Worfelden mit 4:0 gewinnen müssen. In einem ausgeglichenen Spiel trennten sich hier beide Mannschaften mit einem 3:3.

Im zweiten Spiel von Krofdorf 3 gegen die Mannschaft aus Worfelden mussten sich die Wettenberger in einem defensiv geführten Spiel unglücklich mit 1:2 geschlagen geben. Somit mussten Häuser/Kraft gegen die Mannschaft aus Ginsheim mit 2:0 gewinnen, um noch Chancen auf ein Weiterkommen zu wahren. Doch auch in diesem Spiel unterlagen die Mittelhessen in einem ausgeglichenen Spiel schließlich mit knapp mit 2:3.

Tabellenstand

1. RC Worfelden, 10 Punkte
2. RSG Ginsheim 2, 9 Punkte
3. RSV Krofdorf 2, 7 Punkte
4. RSV Krofdorf 3, 3 Punkte
5. RV Hechtsheim 2, 0 Punkte

(Text: mw)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing