Anzeige

Podestregen in Neustadt und Vacha

NEUSTADT/VACHA – Noah Jung erkämpfte sich am vergangenen Sonntag (09.08.) beim Sigma Sport Bikemarathon in Neustadt a.d.W. einen starken zweiten Platz. Eine Woche zuvor brach Tobias Eise den Streckenrekord des Vulcano Bergrennens in Vacha.

Redaktion

Neustadt an der Weinstraße

Der Sigma Sport Bikemarathon im pfälzischen Neustadt a.d.W. bewirbt sich mit einer der schönsten Rennstrecken Deutschlands. Grund genug für den Wiesecker Noah Jung am vergangenen Sonntag (09.08.) eine Reise in die Sonnen verwöhnte Pfalz zu wagen. Für seinen ersten Wettkampf nach der Corona-Pause wählte er die mittlere Distanz über 45 Kilometer mit rund 1.100 Höhenmetern. Bei Temperaturen um die 35° C warteten die Teilnehmenden mit Schutzmasken auf ihre Starts. In Abständen von jeweils einer Minute wurden sie in 10er-Gruppen ins Rennen geschickt. In seinem blauen Teamdress von DELTA-BIKE.DE stand Noah unmittelbar im ersten Block bereit. Er fand gut ins Rennen und fuhr weitestgehend alleine. Nach etwa 90 Minuten musste er das Tempo drosseln um letztlich in einer Fahrtzeit von insgesamt 1:52 Stunden als zweiter seiner Gruppe ins Ziel zu rollen. Danach hieß es warten und hoffen, dass die später gestarteten Fahrer längere Zeiten benötigen. Tatsächlich blieben alle nachfolgenden 347 Teilnehmenden hinter dem Top-Mountainbiker der RSG Gießen und Wieseck. Er behauptete sich u.a. vor Simon Gessler (Team Texpa-Simplon), Marcel Fischer (Marder Stop&Go) und Markus Eydt (Stevens MTB Racing Team). Lediglich dem Sieger Marco König (Team Wheelsports) musste sich Noah geschlagen geben, doch störte ihn das keineswegs: ,,Ich bin super happy, endlich wieder ein Rennen für DELTA-BIKE Sports gefahren zu haben. Jetzt heißt es nach vorne schauen und an den Feinheiten arbeiten“.

Vulcano Race Vacha

Am vorletzten Samstag (01.08.) wurde unmittelbar hinter der Grenze zu Hessen im thüringischen Vacha das Vulcano Bergrennen ausgerichtet. Dem Ruf der rund 12 Kilometer langen Strecke am Oechsenberg folgte ein Großaufgebot des Mountainbike-Teams HWG Gedern und TGV Schotten mit insgesamt 12 Fahrern. Darunter der Schottener Tobias Eise und Mister MTB Hessen höchst persönlich: Timo Kehm. Die 550 staubigen Höhenmeter konnten beide für sich entscheiden. Tobias stellte in 29:03 Minuten einen neuen Streckenrekord auf. Timo benötigte 27:27 Minuten und gewann ebenfalls die Gesamtwertung, jedoch die der eBiker. Erwischt! In die Top-Fünf der Altersklassen schafften es jeweils auf Platz fünf Tobias Leinberger (Ü30) und Lukas Hummel (U20). 

(Text: mst | Foto: Thorsten Jung)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing