Anzeige

Raballer Grolle/Janzen glänzen in eigener Halle

KROFDORF – Die ganze Bandbreite der Möglichkeiten erlebte der RSV Krofdorf-Gleiberg mit seinen drei Mannschaften in der Radball-Klasse U17 beim Spieltag um die Hessenmeisterschaft in eigener Halle.

Redaktion

Beim zweiten Spieltag der Radball U17 zeigten sich Finn Leven Grolle und David Janzen vom RSV Krofdorf-Gleiberg als bestes Team an diesen Spieltag.

Es scheint beachtlich, wie sich die Mannschaft, die erst in dieser Saison zusammengestellt wurde, so schnell zusammengefunden hat. Das zeigte sich auch bei den vier Spielen in der Krofdorfer Schulsporthalle: Gleich im ersten Spiel gegen die eigene Dritte die mit angezogener Handbremse locker besiegt wurde.

Gegen Eberstadt dauerte es nach dem frühen 1:0 eine Weile, bis man sich eingestellt hatte und wieder ein klarer Sieg heraus sprang. Nun wurde es ernst gegen die noch unbesiegten Hähnleiner – ein hart umkämpftes Spiel mit wechselnden Führungen bis zum 2:2. Mitte der zweiten Halbzeit ging Krofdorf 2 mit 4:2 in Führung, aber die Südhessen machten den Anschlusstreffer und holten mit dem Schlusspfiff sogar einen Vier-Meter-Strafstoß heraus. Hier zeigt sich, dass mit Grolle ein starker Tormann im Kasten stand der den Strafstoß parierte und so den Sieg festhielt. Im letzten Spiel gegen Ginsheim geriet man zwar kurzzeitig in Rückstand, ließ sich aber nicht aus dem Takt bringen und siegte souverän mit 5:1 standesgemäß.

Krofdorf 2 misslingt Auftaktspiel

Wie schon beim ersten Spieltag in Naurod gegen Krofdorf 2 startete Krofdorf 1 mit Santino Muhl und Ben Weigand gleich im ersten Spiel gegen Hähnlein mit einer hohen und nicht erwarteten Niederlage das Auftaktspiel. Es dauerte bis zur dritten Minute bis das erste Tor für Krofdorf 1 fiel – kurz danach schoss Muhl am leeren Tor vorbei und das hatte Folgen, denn Hähnlein bekam Selbstvertrauen und Krofdorf 1 brach zusammen, machte Fehler auf Fehler und Hähnlein machte Tor um Tor zum deutlichen Sieg. Für Muhl/Weigand war damit der Titel um den Hessenmeister verloren und auch das Treppchen war in Gefahr denn Naurod hatte in der anderen Gruppe ebenso viele Punkte geholt. Gegen Ginsheim und Eberstadt gab es dann noch klare aber mühevolle Siege.

Unnötige Fehler bei Krofdorf 3

Krofdorf 3 mit Felix Nickel und Marius Henkelmann konnte gegen Krofdorf 2 und Hähnlein nicht viel ausrichten – hielt aber die Niederlagen in Grenzen. Gegen Hähnlein und Eberstadt zeigten die beiden zwar Fortschritte, brachten sich aber immer wieder durch unnötige einfache Fehler um einen Punktgewinn. (Text: mw)

Tabellenstand

1. RSV Krofdorf 2, 24 Punkte
2. RSV Hähnlein, 18 Punkte
3. RVW Naurod, 15 Punkte
4. RSV Krofdorf 1, 15 Punkte
5. RSG Ginsheim, 15 Punkte
6. SVE Eberstadt, 12 Punkte
7. RC 03 Worfelden, 12 Punkte
8. SV Nordshausen, 9 Punkte
9. RV 02 Laubach, 6 Punkte
10. RSV Krofdorf 3, 3 Punkte
11. TuSpo Mengeringhausen, 3 Punkte
12. RSV Tann, 0 Punkte

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing