Abstieg aus 1. Radball-Bundesliga endgültig

KROFDORF – Der RSV Krofdorf-Gleiberg muss vor heimischem Publikum in gut besuchter Halle eine schmerzliche Saison-Niederlage verkraften: Das neu formierte Team mit Steven Johncox und Kai Kraft steigt aus der 1. Radball-Bundesliga ab.

Werbung Media Mediadaten Ads

Der sechste Spieltag und zugleich Finaltag der 1. Radball-Bundesliga fand mit Mannschaften aus Leipzig, Naurod, Schiefbahn, Großkoschen, Ginsheim und der in dieser Saison neu formierten ersten Mannschaft aus Krofdorf in der Krofdorfer Schulsporthalle statt.

Der Spieltag, ausgerichtet vom Radsportverein „Teutonia“ Krofdorf-Gleiberg, wurde von überraschend vielen Sportbegeisterten besucht, denn es ging um viel. Für die fünf Erstplatzierten ging es um die Teilnahme an den Final-Five-Turnieren und um die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Sulzbach und für die drei Letztplatzierten um den Abstieg aus der 1. Radball-Bundesliga.

Die Begegnungen mit Krofdorfer Beteiligung im Rückblick:

Krofdorf – Leipzig 1:3

Nach anfänglichen Unkonzentriertheiten mussten Steven Johncox und Kai Kraft bereits nach vier Minuten einen 0:2-Rückstand hinnehmen, ehe die Wettenberger besser ins Spiel fanden. In einem daraufhin offeneren Spiel schafften es die Gastgeber zu selten, die eigenen Chancen zu nutzen und mussten sich schließlich mit 1:3 geschlagen geben.

Krofdorf – Ginsheim 1:6

Gegen die routinierte, spielstarke Mannschaft aus Ginsheim hatten die Wettenberger von Beginn an das Nachsehen und mussten zur Halbzeit bereits einen 1:3-Rückstand hinnehmen. Auch in der zweiten Halbzeit kontrollierten die Gäste das Spiel, sodass sich die Wettenberger schließlich mit 1:6 geschlagen geben mussten.

Krofdorf – Schiefbahn 2:6

Gegen den Deutschlandpokalsieger aus Schiefbahn und den am Tagesende Drittplatzierten gerieten die Wettenberger bereits nach drei Minuten in einen 0:2-Rückstand, woraufhin Kai Kraft und Steven Johncox per Eckballtor zwar verkürzen konnten, die Gäste jedoch noch vor der Halbzeit auf 3:1 erhöhen konnten. Ähnlich verlief die zweite Halbzeit, wodurch die Mittelhessen letztendlich eine 2:6-Niederlage hinnehmen mussten.

Krofdorf – Naurod 4:5

In einem offenen Spiel liefen Johncox / Kraft größtenteils Rückständen hinterher. Nachdem kurz vor dem Spielende auf 4:5 verkürzt werden konnte, reichte die Restspielzeit nicht mehr für einen Ausgleichstreffer, sodass die Südhessen das Spiel schließlich knapp für sich entscheiden konnte.

Großkoschen – Schiefbahn 6:5

Das war sicher das spannendste Spiel des Tages. Das junge Team aus Großkoschen zeigte eine sehr starke Leistung. Überzeugte durch Spielwitz, gutes Kombinationsspiel und sichere Ballführung. Mit 6:5 gewann Großkoschen verdient und erreichte am Tagesende den vierten Platz in der Bundesligarunde und qualifizierte sich ebenfalls für die Final-Five-Turniere und zur Deutschen Meisterschaft.

Das neu formierte Team aus Krofdorf mit Steven Johncox und Kai Kraft war geplagt von Verletzungspausen und fehlendem angemessenem Einspielen, hat es nicht geschafft, sich zu qualifizieren und steigt aus der 1. Radball-Bundesliga ab. Für die erfolgsgewohnten „Teutonen“ eine sehr schmerzliche Tatsache.

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Pressemeldung
Pressemeldung

Hier handelt es sich um einen Beitrag, der im Rahmen der redaktionellen Verarbeitung ganz oder teilweise einer Pressemeldung entnommen wurde. Pressemeldungen werden hauptsächlich von Presseverantwortlichen in Vereinen oder Firmen erstellt und uns per E-Mail-Verteiler oder durch individuellen Versand zugestellt. Art, Umfang und Erscheinung der Berichterstattung obliegen der Redaktion. Wir sollen auch über dich, deinen Verein oder eine bestimmte Radsportveranstaltung berichten? Melde dich bei uns! Wir freuen uns über Informationen (Themen, Texte, Fotos, sonstige Infos) für unsere Redaktion. Mehr dazu, wie du uns Themenhinweise und Textbeiträge zukommen lassen kannst, findest du hier.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

* Pflichtfeld