Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett

EBERSBURG-WEYHERS – Die Hessenmeisterschaft im Bergzeitfahren komplettierte jetzt das Meisterschafts-Triple aus Straßenrennen, Einzelzeitfahren und Bergzeitfahren im hessischen Straßenradsport. Dazu passend, machten einige heimische Teilnehmende ihre Sammlungen an Titeln und Trophäen der Saison ebenso vollständig.

Der RC 07 Fulda hatte eine 5,96 Kilometer lange Strecke in Ebersburg-Weyhers vorbereitet, die zur namensgebenden Ebersburg am Ebersberg führte und zugleich der zweite Lauf im Hessen Berg-Cup 2023 war. Die Strecke hatte nicht nur 280 Höhenmeter zu bieten, sondern war durch ständige Rhythmuswechsel wegen wechselnder Steigungsprozente, Abschnitten mit Gefälle und schnellen Kurven besonders anspruchsvoll.


Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett
Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett
Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett
Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett
Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett
Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett
Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett
Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett
Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett
Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett
Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett
Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett
Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett
Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett
Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett
Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett Christian Schmidt macht Medaillen-Sammlung komplett

Fotostrecke: Impressionen vor dem Ziel: Masters II/III, Frauen, Männer U23/Amateure/Elite-Amateure.
Fotos: Stephan Dietel
Unter Erwähnung von Radsportnachrichten.com dürfen einzelne Fotos der Galerie in sozialen Netzwerken geteilt werden.


Schmidt und Dresing glänzen mit Medaillen

Dass das Rennen sehr fordernd werden würde, ahnte auch Christian Schmidt von der RSG Gießen und Wieseck, der für das Team pro-juventute.org fährt, vor seinem Start in der Masters-Klasse III. Die letzten Meter seines Kampfes gegen die Uhr und die Höhenmeter der Rhön absolvierte er nach zahlreichen Aufs und Abs mit groß aufgelegtem Gang, was seine Fahrweise von der seiner Gegner deutlich unterschied. Doch Christian Schmidt hatte sich die Strecke offensichtlich gut eingeteilt, die jeweils richtige Übersetzung aufgelegt und gute Beine, denn nach Platz drei im Straßenrennen im Mai und Platz zwei im Einzelzeitfahren im Juli machte er jetzt mit Platz eins im Bergzeitfahren seine Medaillensammlung der diesjährigen Hessenmeisterschaften komplett. 1,47 Sekunden mehr brauchte Dirk Strothmann (15:50,16  Minuten, RSV Gütersloh) und 12,40 Sekunden Rückstand ließen Volker Brockhagen (16:01,09, RSC Göttingen) als Dritten auf dem Treppchen des zweiten Rennens im Hessen Berg-Cup stehen. Auf dem Podium der Hessenmeisterschaft war Schmidt eingerahmt von Dirk Keßler (17:03,54, RVG Rockenberg) und Dirk Rademacher (17:29,89, Cycling Team Rhein-Main Rödermark). Schmidts neuer Vereinskollege Gerhard Schöpke kam in 19:00,99 Minuten als Gesamt-Siebter auf Platz vier der Hessenmeisterschaft, vor Mario Lembke (20:23,77, RVG Rockenberg) als Achter und Hessen-Fünfter. Mit 16:10,11 Minuten über die 5,96 Kilometer und 20,76 Sekunden Polster auf Heiko Katzler (16:30,87, RSV Bad Hersfeld) wurde Thorsten Dresing vom RSV Marburg neuer Hessenmeister der Masters II.

Jüngste Mittelhessin mit Medaille

Eine erfolgreiche Premiere in der jüngsten Startklasse gelang Marie Krack vom TGV Schotten: Sie schloss ihr erstes Bergzeitfahren nach 25:13,15 Minuten auf Platz vier ab, wurde damit im Duell mit ihren männlichen Mitstreitern Dritte der Hessenmeisterschaft. Eine weitere mittelhessische Medaille holte sich Till Kremer vom RSV Nassovia Limburg als Vize-Hessenmeister in 18:15,87 Minuten bei den Schüler U15.

Leopold Beirig verteidigt Titel

Ein guter Vorgeschmack für die kommenden Tage war das Bergzeitfahren für Jugendfahrer Leopold Beirig. Der Fuldaer fährt für den TGV Schotten, war auf der Strecke in seinem Trainingsrevier unterwegs und zeigte mit seinem Sieg und der Titelverteidigung nach 14:19,22 Minuten, dass er gute Beine am Berg hat. Die sollen ihn dann auch gut durch die 35. Radjugendtour in der Oststeiermark bringen, die Europas größte Rundfahrt im Nachwuchsbereich ist. Im Einsatz für die Deutsche Nationalmannschaft hat er dort 4.678 Höhenmeter verteilt auf einen Prolog und vier Etappen vor sich. Ein achtbares Resultat beim Bergzeitfahren in Osthessen gelang auch David Werner von der RV Gießen-Kleinlinden: Mit seiner Fahrzeit von 16:17,39 Minuten wurde er Gesamt-Fünfter und Fünfter der Hessenmeisterschaft und lag damit 1:58,17 Minuten hinter Beirig.

Tagesbestzeit durch Juioren-Europameister

Mit Platz vier im Rennen der Frauen wurde Anja Schneidenbach (18:58,11, RVG Rockenberg) Vize-Hessenmeisterin hinter Dana Wagner (17:36,65, TV Bad Orb) auf Gesamtrang drei. Ein Fingerzeig zwischen den Elitefahrerinnen gelang U23-Fahrerin Lisa Strothmann (RSV Gütersloh). die mit 17:01,67 Minuten gewann. Sie stammt aus einer bekannten Radsport-Familie und hatte erst wenige Tage zuvor die Goldmedaille bei der erstmals ausgefahrenen Europameisterschaft im Bergzeitfahren geholt. Dort hatte Max Bock vom Team Marco Brenner den Europameister-Titel der Junioren eingefahren und war damit auch Favorit für den Tagessieg in Ebersburg-Weyhers. Der 18-jährige aus Nierstein in Rheinland-Pfalz wurde nicht nur dieser Erwartung gerecht, sondern fuhr mit 13:09,90 Minuten auch die Tagesbestzeit auf der 5,96 Kilometer langen Strecke. Der Fuldaer Ferdinand Beirig (13:55,99, TGV Schotten) verteidigte als Zweiter seinen Hessenmeister-Titel aus dem Vorjahr. Der gebürtige Marburger Justus Steinmetz (15:02,04) kam auf Rang drei – wegen dessen Rennlizenz des rheinland-pfälzischen RSC Linden ging die Silber-Medaille der Hessenmeisterschaft dann an den Kleinlindener Arvid Koop (15:10,65, RSG Frankfurt) auf Gesamtrang vier. Eine Spitzengeschwindigkeit von 58 km/h gefahren zu haben, die in einer Abfahrt zwischen den Anstiegen zustande kam, war für Koop eine Bestmarke, die in einem Bergzeitfahren eher selten vorkommt.


YouTube-Video | 03:37 Minuten | Hessenmeisterschaft Bergzeitfahren in Ebersburg-Weyhers 2023
Grafik: Jan Heilenz | Foto: Stephan Dietel | Bericht/Kamera/Schnitt: Stephan Dietel.

Adler und Kindelbacher mit Gold und Bronze

Der Gießener Student Luca Adler (TV Bad Orb), der kürzlich bei der DM im Mountainbike Cross-Country achtbar von einem Startplatz jenseits der 40 auf Rang 18 vorgefahren war, schnappte sich in 14:07,58 Minuten den Hessenmeister-Titel im Bergzeitfahren der Männer U23 vor Jakob Batek (15:29,94, RSC Wiesbaden) und Mattes Hofmann (15:30,70, RV Sossenheim). Schnellster Fahrer der Männer Amateure war Martin Maertens (13:40,59, VC Darmstadt), der damit Hessenmeister vor dem schnellsten Elite-Amateur Sebastian Schaub (14:03,31, Melsunger TG) wurde. Platz drei der Hessenmeisterschaft im Bergzeitfahren verdiente sich Philipp Kindelbacher (RSV Marburg) mit 15:27,07 Minuten bei den Männern Amateure.

Ergebnisse

Auszug der Ergebnisliste mit mittelhessischer Beteiligung.
Die vollständige Ergebnisliste findet ihr hier.
* HM = Hessenmeisterschaft

Klasse / Platz*NameVerein / TeamFahrzeitRückstand
Schüler U11
1. / 1. HMBen GöbelRV Sossenheim20:39,49
2. / 2. HMJordan BernhardtRV Sossenheim23:05,1002:25,61
3.Oskar SeckelRSC Waltershausen-Gotha23:17,1602:37,67
4. / 3. HMMarie KrackTGV Schotten23:17,1604:33,66
Schüler U15
1. / 1. HMDaniel GutbierRSG Frankfurt17:03,03
2. / 2. HMTill KremerRSV Nassovia Limburg18:15,8701:12,84
Jugend U17
1. / 1. HMLeopold BeirigTGV Schotten14:19,22
2. / 2. HMJakob PelzerRSV Seeheim14:49,3900:30,17
3. / 3. HMEmil DosscheRSG Frankfurt15:43,3001:44,27
4.Jonas WebelhuthMelsunger TG16:03,4901:44,27
5.David WernerRV Gießen-Kleinlinden16:17,3901:58,17
Junioren U19
1.Max BockTeam Marco Brenner13:09,90
2. / 1. HMFerdinand BeirigTGV Schotten13:55,9900:46,09
3.Justus SteinmetzRSC Linden15:02,0401:52,14
4. / 2. HMArvid KoopRSG Frankfurt15:10,6502:00,75
Masters II
1. / 1. HMThorsten DresingRSV Marburg16:10,11
Masters III
1. / 1. HMChristian SchmidtRSG Gießen und Wieseck /
pro-juventute.org
15:48,69
4. / 2. HMDirk KeßlerRVG Rockenberg17:03,5401:14,85
5. / 3. HMDirk RademacherCycling Team Rhein-Main Rödermark17:29,8901:41,20
7.Gerhard SchöpkeRSG Gießen und Wieseck19:00,9903:12,30
8. Mario LembkeRVG Rockenberg20:23,7704:35,08
Frauen
1.Lisa StrothmannRSV Gütersloh17:01,67
2.Anja BertleffRSG Ansbach17:15,3700:13,70
3. / 1. HMDana WagnerTV Bad Orb17:36,6500:34,98
4. / 2. HMAnja SchneidenbachRVG Rockenberg18:58,1101:56,44
Männer U23
1. / 1. HMLuca AdlerTV Bad Orb14:07,58
Männer Amateure
1. / 1. HMMartin MaertensVC Darmstadt13:40,59
2.Robin VölklTuS Gildehaus15:09,7401:29,15
3. / 3. HMPhilipp KindelbacherRSV Marburg15:09,7401:46,48
Quelle: Hessischer Radfahrerverband e.V., Bearbeitung: Radsportnachrichten.com

Anmerkung der Redaktion: Wir haben die in dem Beitrag genannte Höchstgeschwindigkeit des Rennens von 59 auf 58 km/h angepasst und den Vornamen von Justus Steinmetz, der versehentlich mit Julius angegeben war, nach Veröffentlichung des Beitrags korrigiert.

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Profilfoto Stephan Dietel Radsportnachrichten
Stephan Dietel
Gründer | Redaktionsleitung | CvD | Ressortleitung Straße | Leitung Multimediaredaktion | sd@radsportnachrichten.com

Er wohnt im Gießener Ortsteil Rödgen und legte im Jahr 2001 mit Erlebnisberichten über selbst gefahrene Radrennen den Grundstein. Mit großem Interesse am Radsport und am Journalismus entwickelt er mit seinem Team die Radsportnachrichten aus Mittelhessen immer weiter.