Hessen Berg-Cup könnte für Comeback sorgen

LOLLAR/KROFDORF – Der Hessen Berg-Cup kommt in der Saison 2023 nach Mittelhessen und könnte eine Strecke in den Rennkalender zurückholen, die im mittelhessischen Radsport von großer Bekanntheit ist. Streckenrekorde standen und stehen hier besonders hoch im Kurs.

Der Hessen Berg-Cup, die junge hessische Serie aus Bergzeitfahren, soll in der Saison 2023 aus fünf Rennen bestehen. Im Vorjahr feierte der Hessen Berg-Cup seine Premiere und war mit drei Rennen auf Nord- und Osthessen beschränkt. Er verband das Bergzeitfahren am Eisenberg bei Kirchheim-Willingshain in Nordhessen, das Bergzeitfahren im osthessischen Ebersburg-Weyhers und das Bergzeitfahren in Melsungen-Obermelsungen in Nordhessen zu einer Serie und sorgte damit für zusätzliche Aufmerksamkeit im Kampf gegen die Uhr und die Steigung.

Die Premiere des Hessen Berg-Cup schürte auch in der Redaktion von Radsportnachrichten.com die Hoffnung auf eine Strahlkraft in andere Regionen Hessens, wie unser damaliger Kommentar zu dieser Rennserie zeigte. Die Planung für die Saison 2023 scheint dem zu entsprechen.

Startbereich des Radsport-Bergzeitfahrens auf der Straße durch den Krofdorfer Forst zwischen Lollar-Salzböden und Krofdorf-Gleiberg im Jahr 2015Startbereich des Radsport-Bergzeitfahrens auf der Straße durch den Krofdorfer Forst zwischen Lollar-Salzböden und Krofdorf-Gleiberg im Jahr 2023

Tipp: Durch Verschieben des Reglers können beide Fotos miteinander verglichen werden.
Archivfoto / Foto: Stephan Dietel

Fünf Termine in Vorbereitung

Insgesamt fünf Termine wurden jetzt für den Hessen Berg-Cup der Saison 2023 verabschiedet. Er hat seinen Schwerpunkt damit zwar weiterhin in Nord- und Osthessen, aber auch eine Veranstaltung in Mittelhessen zu bieten.

Mit seinem Eröffnungsrennen am 9. Juli beim VfB Schrecksbach, der im März schon Gastgeber für die Mitgliederversammlung des Hessischen Radfahrerverbandes war, findet der Hessen Berg-Cup in direkter Nachbarschaft zu Mittelhessen statt. Nach der zweiten Station am 13. August beim Bergzeitfahren des RC 07 Fulda in Ebersburg-Weyhers und der dortigen Hessenmeisterschaft im Bergzeitfahren, könnte es dann ein großes Comeback in Mittelhessen geben: Der Hessen Berg-Cup kommt am 26. August zur RSG Gießen und Wieseck und soll dann, wie Radsportnachrichten.com erfuhr, das Bergzeitfahren an der Schmelzmühle in den Rennkalender zurückholen. Die Planungen dafür sind angelaufen. Die Straße über die „Schmelz“ zwischen Lollar-Salzböden und Krofdorf-Gleiberg führt durch den Krofdorfer Forst und ist im mittelhessischen Radsport von großer Bekanntheit.

Bergzeitfahren auf der Straße durch den Krofdorfer Forst zwischen Lollar-Salzböden und Krofdorf-Gleiberg im Jahr 2015Radsportler auf der Straße durch den Krofdorfer Forst zwischen Lollar-Salzböden und Krofdorf-Gleiberg im Jahr 2023

Tipp: Durch Verschieben des Reglers können beide Fotos miteinander verglichen werden.
Archivfoto / Foto: Stephan Dietel

Bestzeit im Jahr 2009

Zuletzt wurde im Jahr 2015 an der Schmelzmühle auf einem 4,5 Kilometer langen Abschnitt um die Bezirksmeisterschaft im Bergzeitfahren der Radsportbezirke Lahn und Taunus-Wetterau gefahren. Die Tagesbestzeit lag damals bei 8:43 Minuten durch den Biebertaler Christopher Platt. Er verfehlte um fünf Sekunden den aktuellen Streckenrekord, der im Jahr 2009 mit 8:38 Minuten von dem Gießener Moritz Schütz aufgestellt worden war.

Erneuerung in zwei Abschnitten

Neue Rekorde im Bergzeitfahren an der Schmelzmühle aufzustellen wurde ohnehin von Jahr zu Jahr schwerer, denn der Zustand der Straße wurde immer schlechter. So verbreitete sich die Nachricht, dass die Straße durch den Krofdorfer Forst saniert werden sollte, in der Radsportszene sehr schnell. Doch es sollte zunächst ein Abschnitt im unteren Teil der Strecke erneuert werden, der Lollar-Salzböden und das namensgebende Ausflugslokal „Schmelzmühle“ verbindet. Das Teilstück mit der bei Radfahrenden beliebten wie gefürchteten Steigung sollte erst deutlich später saniert werden, nachdem von den beteiligten Behörden viele Fragen rund um das Vorhaben geklärt und die Bedingungen für eine Erneuerung der Straße geschaffen worden waren.

Straße durch den Krofdorfer Forst zwischen Lollar-Salzböden und Krofdorf-Gleiberg im Mai 2015Straße durch den Krofdorfer Forst zwischen Lollar-Salzböden und Krofdorf-Gleiberg im April 2023

Tipp: Durch Verschieben des Reglers können beide Fotos miteinander verglichen werden.
Archivfoto / Foto: Stephan Dietel

Letzte Arbeiten in diesen Tagen

In diesen Tagen fanden die letzten Arbeiten an der jetzt vollständig neu asphaltierten Straße durch den Krofdorfer statt. Auf die Arbeiten an Einmündungen von Wald- und Wirtschaftswegen und der Bankette folgten noch Markierungsarbeiten, bevor die Erneuerung dann vollständig abgeschlossen war. Es dürfte noch etwas dauern, bis weitere Details zur möglichen Wiederkehr des beliebten Bergzeitfahrens im Mittelhessen ausgearbeitet sind und veröffentlicht werden können. Die Termine für den Hessen Berg-Cup wurden gerade verabschiedet und die Vorbereitung für den Renntag in Mittelhessen laufen.

Lass dich informieren

Um informiert zu werden, wenn es etwas Neues gibt, trage dich für unseren Newsletter ein.

Finale beim Bergkönig

Mit dem Preis der Kreissparkasse Schwalm-Eder am 9. September in Spangenberg, bei der ausrichtenden MT Melsungen, soll der Hessen Berg-Cup dann weitergehen und sein Finale am 23. September beim BERGKÖNIG, dem 7. Bergzeitfahren am Eisenberg, bei Kirchheim-Willingshain und dem RSV Bad Hersfeld feiern.

Hessen Berg-Cup 2023

09.07.2023 – Bergzeitfahren, Ausrichter VfB Schrecksbach
13.08.2023 – 2. Bergzeitfahren Ebersburg-Weyhers mit Hessenmeisterschaft-Berg, Ebersburg-Weyhers, Ausrichter RC 07 Fulda
26.08.2023 – Bergzeitfahren an der Schmelzmühle, Lollar-Salzböden, RSG Gießen und Wieseck
09.09.2023 – Preis der Kreissparkasse Schwalm-Eder, Spangenberg, MT Melsungen
23.09.2023 – BERGKÖNIG – 7. Bergzeitfahren am Eisenberg, Kirchheim-Willingshain, RSV Bad Hersfeld

Anmerkung der Redaktion: Wir haben nachträglich einen Hinweis zur Nutzung der Schiebereglers in den Fotos hinzugefügt.

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Profilfoto Stephan Dietel Radsportnachrichten
Stephan Dietel
Gründer | Redaktionsleitung | CvD | Ressortleitung Straße | Leitung Multimediaredaktion | sd@radsportnachrichten.com

Er wohnt im Gießener Ortsteil Rödgen und legte im Jahr 2001 mit Erlebnisberichten über selbst gefahrene Radrennen den Grundstein. Mit großem Interesse am Radsport und am Journalismus entwickelt er mit seinem Team die Radsportnachrichten aus Mittelhessen immer weiter.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

Hessen Berg-Cup könnte für Comeback sorgen

* Pflichtfeld