Höhenmeter und Spenden gesammelt

HERBORN/BRAUNFELS/REHE – Der Verein Menschen für Kinder e.V. war mit 510 Teilnehmenden auf großer Spenden-Radtour. Die sportliche Herausforderung war nicht zu unterschätzen, doch das Engagement für eine möglichst große Spendensumme motivierte zum Durchhalten. Wir verfolgten die Tour und hielten sie in Text, Fotos und einem Video fest.

510 Radfahrende, die bei deutlich über 30 Grad gemeinsam unterwegs waren, 107 Kilometer und 1.250 Höhenmeter zurücklegten und dabei kaum ein Wort über Strapazen verloren oder ans Aufgeben dachten. Ihr Antrieb für großen sportlichen Ehrgeiz war der gute Zweck und ihr Einsatz galt der Spenden-Radtour von Menschen für Kinder.

Start und Ziel der diesjährigen Radtour zugunsten krebskranker oder in Not geratener Kinder und deren Familien, war auf dem Gelände der Firma Rittal in Herborn. Bei einer Abendveranstaltung konnten sich die Teilnehmenden kennenlernen und stärken, bevor es am nächsten Tag gemeinsam aufs Fahrrad ging.


YouTube-Video | 07:32 Minuten | 25. Spenden-Radtour von Menschen für Kinder e.V.
Grafik: Jan Heilenz | Foto: Stephan Dietel | Bericht/Kamera/Schnitt: Stephan Dietel.
00:00 Worum geht’s? | 01:07 Start in Herborn | 01:41 Stopp in Ehringshausen | 02:23 Stopp in Braunfels | 03:55 Landesgrenze Hessen/RLP | 04:08 Stopp bei Abus in Rehe | 04:34 Ankunft in Herborn | 06:15 Spendensumme

Radfahren um Spenden zu sammlen

Nach dem Start in Herborn um 8:15 Uhr standen insgesamt sechs Stopps im Zeitplan dieser wohltätigen Radtour. An jedem dieser Orte wurden Spenden für die Arbeit des Vereins entgegengenommen – und es wurde sich immer wieder gestärkt und verpflegt, um die anspruchsvolle Tagestour zu schaffen. Mit jedem Zwischenstopp stieg dabei die Spannung auf die Ankunft am Ziel in Herborn, denn dort sollten die Teilnehmenden die Summe erfahren, die durch die große Ausfahrt für den guten Zweck gesammelt werden konnte.

„Meine Erwartung an den Tag ist, dass wir alle gesund ankommen und dass wir ein riesiges Spendenegebnis erzielen werden. (…) Am Ende das Tages werden wir wissen, was rauskommt. Der Kassierer wird’s bekanntgeben“, sagte Dieter Greilich, der 1. Vorsitzende der Vereins gegenüber Radsportnachrichten.com. Mit gefühltem Rückenwind durch eine Spende der Firma Rittal in Höhe von 50.000 Euro war man bereits gut gestartet.


Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt
Höhenmeter und Spenden gesammelt Höhenmeter und Spenden gesammelt

Fotostrecke: 25. Spenden-Radtour von Menschen für Kinder e.V.. Fotos: Stephan Dietel
Unter Erwähnung von Radsportnachrichten.com dürfen einzelne Fotos der Galerie in sozialen Netzwerken geteilt werden.


Zehn Stunden für den guten Zweck

Nach dem ersten Stopp bei der Firma Küster in Ehringshausen ging es zügig und nahezu pünktlich durch das mit zehn Stunden Dauer geplante Tages-Programm. Aus dem Ziel, alle gesund ins Ziel zu bringen, sollte jedoch nichts werden, denn nach dem Stopp in Braunfels stürzte ein Vorstandsmitglied und musste die Fahrt vorzeitig beenden.

Es folgten weitere Stopps in Niederbiel, Beilstein und Mengerskirchen. Kurz vor der Ortschaft Rehe im Westerwald, wurde die hessische Landesgrenze in Richtung Rheinland-Pfalz überquert und bei der Firma Abus in Rehe pausiert. Hier erreichten die Radfahrenden Grüße aus dem Krankenhaus, wo dem verunfallten Vorstandsmitglied ein Schlüsselbeinbruch diagnostiziert worden war. Er wünschte ihnen eine vorsichtige Weiterfahrt und war auch aus der Ferne gespannt, welche Spendensumme an diesem Tag zusammenkommen würde.

Großer Verein auf Jubiläumsfahrt

In Rehe, wie auch bei allen anderen Stopps, wurde von der Arbeit des Vereins berichtet und Menschen, die bereits Unterstützung erfahren haben, schilderten eindrucksvoll ihre Erlebnisse. Und es wurde auch gefeiert, denn die Spenden-Radtour von Menschen für Kinder war bereits zum 25. Mal unterwegs. Über 2.000 Mitglieder unterstützen den Verein aktuell – darunter auch bekannte Namen und Gesichter aus ganz unterschiedlichen Bereich des öffentlichen Lebens. Einige von ihnen sind traditionell am Tag der Radtour dabei oder senden auf verschiedenen Wege motivierende Grußworte an die Gemeinschaft.

Nach den Steigungen des Westerwaldes und der Rückfahrt runter nach Herborn, mussten auf den letzten Metern noch einmal ein paar Höhenmeter gemeistert werden, bevor man in der Rittal Firmenzentrale nach rund zehn Stunden das Ziel erreicht hatte. Dort konnte der Verein nach kurzer Pause dann die Spendensumme verkünden: 246.700 Euro wurden mit der 25. Spenden-Radtour von Menschen für Kinder eingefahren. Das dürfte jede Anstrengung wert gewesen sein.

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Profilfoto Stephan Dietel Radsportnachrichten
Stephan Dietel
Gründer | Redaktionsleitung | CvD | Ressortleitung Straße | Leitung Multimediaredaktion | sd@radsportnachrichten.com

Er wohnt im Gießener Ortsteil Rödgen und legte im Jahr 2001 mit Erlebnisberichten über selbst gefahrene Radrennen den Grundstein. Mit großem Interesse am Radsport und am Journalismus entwickelt er mit seinem Team die Radsportnachrichten aus Mittelhessen immer weiter.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

Höhenmeter und Spenden gesammelt

* Pflichtfeld