Krofdorfer Fünfer startet ungeschlagen

SCHIEFBAHN – Zwar ungeschlagen, aber lange nicht souverän ist der Krofdorfer Fünfer in die neue Runde der Radball-Bundesliga gestartet. Der erste Spieltag machte deutlich, dass es kein Leichtes werden dürfte, sich an der Spitze zu behaupten und einen Startplatz für die DM zu ergattern.

Mit Kai Kraft, Luca Wagner, Sascha Götz, Phillip Schäfer, Jens Häuser, Finn Leven Grolle, Felix Nickel ging der der RSV Krofdorf-Gleiberg in den ersten von drei Spieltagen in der Fünfer-Radball-Bundesliga.

Mit der leichtesten Gruppe sollten es drei Siege sein, aber Krofdorf spielte insgesamt nicht gut, obwohl man fleißig trainiert hatte. Und die vermeintlichen Titelfavoriten kommen erst noch als Gegner. Krofdorf steht außerdem unter Druck, unter die ersten fünf Mannschaften zu kommen, um an der Deutschen Meisterschaft teilzunehmen, die am 10. Dezember in eigener Halle in Krofdorf-Gleiberg stattfindet.

Die Begegnungen mit Krofdorfer Beteiligung im Rückblick:

Krofdorf – Naurod 1:0

Lange war es ein ausgeglichenes Spiel und zur Halbzeit stand es 0:0. Wenige Torchancen auf beiden Seiten. Fünf Minuten vor Schluss stand Sascha Götz durch einen guten Steilpass von Phillip Schäfer alleine vor dem Tor von Naurod und ließ es sich nicht nehmen, den Siegtreffer zu machen.

Krofdorf – Schiefbahn 2:1

Gegen die stark spielenden und gut verteidigenden Heimischen gelang es Luca Wagner nach einem Eckball die Führung zu erzielen. Anschließend gelang Schiefbahn durch einen Fernschuss der glückliche Ausgleich. Den Siegtreffer machte dann Kai Kraft, der einen abgewehrten Schuss vom Tormann zum Sieg einnetzte.

Krofdorf – Iserlohn/Leeden 2:2

Es lief nicht gut für Krofdorf, die durch zwei Kontertore in Rückstand gerieten und es war sichtlich hektisch und nervös, weil man die schwächste Mannschaft unterschätzt hatte. Nach der Halbzeit besann man sich auf sein Können und Wagner und Götz konnten durch zwei Tore wenigstens noch einen Punkt retten.

Ergebnisse

Spieltag am 29. Oktober in Schiefbahn

RSC Schiefbahn – SG Iserlohn/Leeden 5:1
RV Krofdorf – RVW Naurod 1 1:0
RSC Schiefbahn – RV Krofdorf 1:2
SG Iserlohn/Leeden – RVW Naurod 1 2:6
SG Iserlohn/Leeden – RV Krofdorf 2:2
RSC Schiefbahn – RVW Naurod 1 2:2

Spieltag am 29. Oktober in Waldrems

SG Denkendorf/Kemnat – RV Hechtsheim 2:2
RV Gärtringen – RSV Reichenbach 3:1
RSV Waldrems – RSG Ginsheim 1 2:2
RV Gärtringen – RV Hechtsheim 1:2
RSV Waldrems – RSV Reichenbach 3:2
SG Denkendorf/Kemnat – RSG Ginsheim 1 1:0
RSV Waldrems – RV Hechtsheim 4:1
RV Gärtringen – RSG Ginsheim 1 3:1
SG Denkendorf/Kemnat – RSV Reichenbach 5:0

Tabellenstand

1. SG Denkendorf/Kemnat, 7 Punkte
2. RSV Waldrems, 7 Punkte
3. RV Krofdorf, 7 Punkte
4. RV Gärtringen, 6 Punkte
5. RSC Schiefbahn, 4 Punkte
6. RVW Naurod 1, 4 Punkte
7. RV Hechtsheim, 4 Punkte
8. RSG Ginsheim 1, 1 Punkt
9. SG Iserlohn/Leeden, 1 Punkt
10. RSV Reichenbach, 0 Punkte

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Profilfoto Stephan Dietel Radsportnachrichten
Stephan Dietel
Gründer | Redaktionsleitung | CvD | Ressortleitung Straße | Leitung Multimediaredaktion | sd@radsportnachrichten.com

Er wohnt im Gießener Ortsteil Rödgen und legte im Jahr 2001 mit Erlebnisberichten über selbst gefahrene Radrennen den Grundstein. Mit großem Interesse am Radsport und am Journalismus entwickelt er mit seinem Team die Radsportnachrichten aus Mittelhessen immer weiter.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

* Pflichtfeld