Leopold Beirig gewinnt Einzelzeitfahren

SCHAMBACH – In Schambach im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen wurden kürzlich neben der Deutschen Meisterschaft im Einzelzeitfahren der Junioren auch Wettbewerbe weiterer Rennklassen ausgefahren – darunter Bestmarken die nach Mittelhessen führen.

Leopold Beirig vom TGV Schotten holte sich mit einer Fahrzeit von 15:01,746 Minuten auf zehn Kilometern den Tagessieg der Schüler U15 vor Tobias Pauer (15:05,728 Minuten, SV Eintracht Oberdietfurt) und Noah Sinner (15:07,178, RV Wombach/GHOST Junior Team).

Für die 16 Kilometer Zeitfahrstrecke der Jugend U17 brauchte Ferdinand Beirig 21:39,874 Minuten und verpasste damit als Vierter Platz drei um 21 Sekunden. Am Vortag hatte er sich beim Bergzeitfahren am Kitzbüheler Horn in Österreich auf Gesamtrang 18 wiederum den Sieg in der U17-Klasse geholt.

Im Rennen der Männer Elite-Amateure ging der Sieg mit deutlichem Vorsprung an Benedikt Helbig, der für die 16 Kilometer im Kampf gegen die Uhr 17:47,129 Minuten brauchte und damit 25 Sekunden schneller war als Erik Köhler (18:12,633, Triebwerk Energy Cycling) und 41 Sekunden schneller als Ken Tiltmann (18:28,662, Ken Tiltmann). Das das Einzelzeitfahren seine Paradedisziplin ist, hatte Helbig im vergangenen Jahr beim Radrennen „Rund um das Stadttheater“ in Gießen bewiesen, als er als Ausreißer vorweg fuhr und als Tagessieger das gesamte Fahrerfeld überrundete. In diesem Jahr steht ein Start in Gießen wegen der Deutschen Meisterschaft im Kriteriumfahren nicht primär in Helbigs Rennkalender, denn zu den Qualifikationsrennen war es bisher verhindert oder nicht in optimaler Verfassung um sich das DM-Ticket zu sichern. Für ein achtbares mittelhessisches Resultat beim Treuchtlinger Zeitfahren sorgte Tobias Eise vom TGV Schotten im Trikot von Triebwerk Energy Cycling: Er kam mit 18:35,297 Minuten und damit 48 Sekunden hinter Sieger Helbig auf Platz fünf. Ihrem Ruf als gute Zeitfahrerin wurde auch Adelheid Schütz vom VC Corona Weiden gerecht, die für die RSG Gießen BIEHLER in der Rad-Bundesliga fährt und mit einer Fahrzeit von 19:50,208 Minuten nur etwas über sieben Sekunden Rückstand auf die Siegerin Corinna Lechner (Isorex No Aqua LCT/Team Stuttgart) hatte, die 19:42,898 Minuten brauchte.

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Profilfoto Stephan Dietel Radsportnachrichten
Stephan Dietel
Gründer | Redaktionsleitung | CvD | Ressortleitung Straße | Leitung Multimediaredaktion | sd@radsportnachrichten.com

Er wohnt im Gießener Ortsteil Rödgen und legte im Jahr 2001 mit Erlebnisberichten über selbst gefahrene Radrennen den Grundstein. Mit großem Interesse am Radsport und am Journalismus entwickelt er mit seinem Team die Radsportnachrichten aus Mittelhessen immer weiter.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

Leopold Beirig gewinnt Einzelzeitfahren

* Pflichtfeld