Anzeige

Zwischen Abstiegsgefahr und Aufstiegsträumen

OBERNFELD – Beim Spieltag der 2. Radball-Bundesliga in Obernfeld geriet die Mannschaft Krofdorf 2 in akute Abstiegsgefahr, während das Team Krofdorf 3 dem Klassenerhalt nah ist und vom Aufstieg in die 1. Liga zu träumen beginnt.

Krofdorf 2 mit den Spielern Steven Johncox und Ersatzspieler Jascha Wagner (nach zwei Jahren Pause) zeigten ganz ordentliche spielerische Leistungen – wurden aber nicht mit Punkten belohnt und befinden sich nun in akuter Abstiegsgefahr.

Im ersten Spiel standen sich Krofdorf 2 mit Steven Johncox und Ersatzspieler Jascha Wagner und die Mannschaft aus Iserlohn gegenüber. In einer defensiv starken ersten Halbzeit konnten Johncox/Wagner verdient mit 3:1 in Führung gehen, ließen gar zwei weitere hochkarätige Chancen liegen. In der zweiten Halbzeit kamen die Iserlohner besser ins Spiel und konnten das Spiel aufgrund von Abstimmungsfehlern schließlich zum 3:4 drehen.

Liganeuling zu harte Nuss

Gegen den Ligamitfavoriten aus Nordshausen konnte Krofdorf 2 in der ersten Halbzeit noch gut mithalten und unterlagen knapp mit 0:1. Nachdem in der zweiten Halbzeit eine Riesenchance zum 2:2 liegen gelassen wurde, konterten die Nordhessen zum vorentscheidenden 1:3 und bauten die Führung in den letzten Minuten schließlich auf 1:5 aus. Gastgeber Obernfeld war für Krofdorf 2 nicht zu bezwingen. Nach dem Halbzeitstand von 0:1 erhöhten die Krofdorfer das Risiko und kassierten eine Minute vor dem Abpfiff das unglückliche 0:2. Selbst Liganeuling Hahndorf war für Krofdorfer 2 nicht zu bezwingen. Bereits nach vier Minuten wurden zwei Gegentore kassiert. In der zweiten Halbzeit konnten Johncox/Wagner zwar zum 2:2 ausgleichen, kassierten dann jedoch 1:30 Minuten vor dem Ende zwei unglückliche Gegentore.

Klassenerhalt weckt Aufstiegsträume

Krofdorf 3 mit den Spielern Jens Häuser und Kai Kraft stehen auf dem dritten Tabellenplatz und sind damit dem Klassenerhalt sehr nah. Sollte die Rückrunde mit einer ähnlich starken Leistung bestritten werden, wäre sogar durchaus die Qualifikation für die Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga möglich. Im Spitzenspiel zwischen dem Ligazweiten aus Nordshausen und dem Ligadritten Krofdorf 3 unterlagen die Wettenberger den Nordhessen in der ersten Halbzeit unglücklich mit 0:1. In einer ausgeglichenen und sehr defensiv geführten zweiten Halbzeit schafften es Häuser/Kraft nicht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen, woraufhin die Nordshausener clever die restliche Spielzeit runterspielten und knapp mit 1:0 gewinnen konnten.

In einer torlosen ersten Halbzeit gegen den Gastgeber aus Obernfeld fand Krofdorfs „Dritte“ schwer in ihr gewohntes Spiel, verteidigten jedoch souverän und ließen keine großen Torchancen zu. Auch die zweite Halbzeit schien torlos auszugehen, ehe Kai Kraft schlitzohrig einen Strafball mit dem letzten Schlag durch das Tretlager zum 1:0 in das Tor der Gastgeber schießen konnte. Gegen den Aufsteiger aus Hahndorf konnte Krofdorf 3 bereits zur Halbzeit verdient mit 2:0 in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit schalteten die Mittelhessen einen Gang runter und verteidigten die Führung schließlich auch über die restliche Spielzeit.

Tabellenstand

1. RSV Reichenbach 1, 30 Punkte
2. SV Nordshausen, 26 Punkte
3. RSV Krofdorf 3, 22 Punkte
4. VC Darmstadt, 19 Punkte
5. RV Bolanden, 18 Punkte
6. RSG Ginsheim 2, 18 Punkte
7. RC Iserlohn 2, 14 Punkte
8. RC Hahndorf, 12 Punkte
9. RSV Reichenbach 2, 12 Punkte
10. RV Obernfeld 2, 7 Punkte
11. RC Worfelden, 7 Punkte
12. RSV Krofdorf 2, 4 Punkte

(Text: mw)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing