Tour der Hoffnung startet mit Socialride

GIESSEN – Die Tour der Hoffnung 2023 rollt an: Den Auftakt macht der Socialride, bei dem man ab Samstag (08.07.) durch Radfahren Gutes tun kann. Noch kann man sich zur Teilnahme entscheiden und anmelden. Zum Abschluss gibt es eine besondere Ausfahrt und eine Gewinnchance.

Wer am vierten Socialride der Tour der Hoffnung teilnimmt, sammelt Kilometer mit dem Fahrrad die mit einer Spende verknüpft sind. Mindestens zehn Cent für jeden gefahrenen Kilometer soll man spenden, wenn man am Socialride teilnimmt. Freiwillige Spendensummen, die darüber hinausgehen, sind möglich und sehr gerne gesehen, denn die Tour der Hoffnung sammelt traditionell seit vielen Jahren Spenden für an Krebs erkrankte Kinder.


Rückblick: Auftakt der Tour der Hoffnung 2022


Online-Anmeldung, Kilometer-Tagebuch und Startnummer

Wer sich online anmeldet, um beim Tour der Hoffnung Socialride vom 8. bis 16. Juli mitzumachen, soll in neun Tagen mindestens 333 Kilometer fahren und mindestens zehn Cent pro gefahrenen Kilometer Spenden. Nach erfolgter Anmeldung bekommt man Zugang zu einem Kilometer-Tagebuch und eine personalisierte Startnummer. Die soll auch dazu dienen, die Fahrten während des Socialride in Social-Media zu kommunizieren, dann man soll bewusst vom Engagement durch die Fahrt für den guten Zweck möglichst vielen Menschen berichten – oder gleich ein ganzes Team für den Socialride anmelden. Zum Abschluss gibt es am 16. Juli eine große gemeinsame Ausfahrt im Landkreis Gießen, deren Details derzeit noch geheim gehalten werden.

Startplatz für die Tour der Hoffnung zu gewinnen

Für alle, die am Socialride 2023 teilnehmen, gibt es die Chance, einen Startplatz für eine Etappe der Tour der Hoffnung 2023 zu gewinnen. Sie führt vom 27. bis 30. Juli nach dem Auftakt-Tag im Landkreis Gießen von Ransbach-Baumbach nach Wiesbaden und von Aschaffenburg nach Würzburg. Die Mitfahrt an der Tour der Hoffnung ist nur auf Einladung möglich – oder eben mit etwas Glück nach der Teilnahme am Socialride. In diesem Jahr sind 160 Personen mit der Tour der Hoffnung unterwegs, darunter zahlreiche bekannte und prominente.

YouTube-Video | 04:25 Minuten | 40. Fahrt und kein bisschen müde! Vorschau auf die Tour der Hoffnung 2023
Grafik: Jan Heilenz | Foto: Matthias Steinberger | Bericht/Kamera/Schnitt: Stephan Dietel.
Tipp: Über die Sprungmarken in der Timeline des Videos gelangt ihr direkt zu den einzelnen Kapiteln dieses Beitrags.
00:00 Worum geht’s? | 00:48 Gastgeber | 01:20 Schirmherrin | 02:25 Strecke um Gießen | 03:41 Jedermann-Tour.

Details der 40. Tour der Hoffnung vorgestellt

Die Tour der Hoffnung ist im Jahr 2023 bereits zum 40. Mal unterwegs. Die Details dieser Jubiläums-Tour wurden kürzlich in der Möbelstadt Sommerlad in Gießen vorgestellt und sie wecken große Vorfreude. Zum Auftakt am 27. Juli findet der traditionelle Prolog rund um Gießen statt. Vom Start an den Stadtwerken in Gießen geht es über Lollar, Fronhausen, Staufenberg, Buseck, Reiskirchen, Lich und Steinbach zurück nach Gießen. Von dort wird dann nach Launsbach gefahren, wo im Nordpark Wettenberg nach 72,3 Kilometern und 367 Höhenmetern der Abschluss des Tages gefeiert wird. Der wird von vielen schon mit großer Freude erwartet, denn bei seiner Premiere lockte er auch viele Radsportbegeisterte und für den guten Zweck engagierte Menschen auf den Platz am DELTA-BIKE CUBE-Store. Zusammen mit dem Ingenieurbüro Zick-Hessler und dem Planungsbüro Fischer fand hier im Vorjahr ein regelrechtes Fahrradfest statt, wie unser Video zeigt. Und auch in diesem Jahr soll dort die Tour der Hoffnung gefeiert und Geld für ihre Arbeit gesammelt werden.

YouTube-Video | 01:54 Minuten | Das wird ein Fahrrad-Fest! 40. Tour der Hoffnung kommt in den Nordpark Wettenberg
Grafik: Jan Heilenz | Foto: Stephan Dietel | Bericht/Kamera/Schnitt: Stephan Dietel.

In die Landeshauptstadt und zu begünstigter Klinik

Zahlreiche Unternehmen haben Spenden für die Tour der Hoffnung 2023 angekündigt, die an den unterwegs geplanten Stopps an die Tour der Hoffnung übergeben werden. Neun Stopps sind für den Auftakt am Donnerstag, 27. Juli, rund um Gießen geplant und auch an den beiden Folgetagen sollen viele weitere Spenden erfolgen. Am Freitag, 28. Juli, geht es über 92,2 Kilometer von Ransbach-Baumbach nach Wiesbaden, wo über den Tag verteilt 795 Höhenmeter zurückgelegt werden sollen. Über 400 Höhenmeter sollen am Samstag, 29. Juli auf der Fahrt von Aschaffenburg nach Würzburg hinzukommen, die mit einer Streckenlänge von 108,1 Kilometern geplant ist. Einen Vorgeschmack auf die Tour der Hoffnung 2023 und die Details des Auftakts rund um Gießen liefert unser Video von der Vorstellung der diesjährigen Tour.

Weitere Informationen und Anmeldung

Die neue Internetseite der Tour der Hoffnung findet ihr auf www.tour-der-hoffnung.de.
Weitere Informationen zum Tour der Hoffnung Socialride findest du hier.
Die Online-Anmeldung zum Socialride 2023 findest du hier.

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Profilfoto Stephan Dietel Radsportnachrichten
Stephan Dietel
Gründer | Redaktionsleitung | CvD | Ressortleitung Straße | Leitung Multimediaredaktion | sd@radsportnachrichten.com

Er wohnt im Gießener Ortsteil Rödgen und legte im Jahr 2001 mit Erlebnisberichten über selbst gefahrene Radrennen den Grundstein. Mit großem Interesse am Radsport und am Journalismus entwickelt er mit seinem Team die Radsportnachrichten aus Mittelhessen immer weiter.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

Tour der Hoffnung startet mit Socialride

* Pflichtfeld