Uneinholbare Siege im MTB Hessencup

GRÜSEN – Im vierten Lauf des MTB Hessencups feierte Sabrina Müller des Teams EGF Bunstruth Racing einen beachtlichen Sieg im Lizenzrennen der Frauen. Im Rennen der Elite Männer erkämpfte sich Rico Libesch den zweiten Platz hinter einem uneinholbaren Aaron Wilhelmi.

Im nordhessischen Grüsen bei Gemünden (Wohra) erfolgte vergangenen Sonntag (17.09.) der vierte Lauf der MTB Hessencup Rennserie. Die ausrichtende Gemeinschaft des Teams EGF Bunstruth Racing und SSV Bunstruth verspürte in den Vorbereitungen großen Tatendrang für die Umsetzung neuer Ideen. Ihre Cross Country Rennstrecke wurde dahingehend, gegenüber des vergangenen Jahres, modifiziert und um einzelne technische Herausforderungen erweitert. Das spektakuläre CC Wäldchen im topografisch betrachtet oberen Streckenabschnitt blieb nahezu unverändert. Lediglich ein Absatz im Downhill wurde durch querliegende Baumstämme dreistufig ausgebaut. Die modellierte Hügellandschaft rund um den Sportplatz erhielt ein neues Steinfeld, das zuvor von vielen Teilnehmenden akribisch inspiziert wurde. Das alte Steinfeld blieb erhalten, doch erfolgten einzelne Umbauten, die letztlich nur noch eine flüssige Fahrspur ermöglichten. Nach wie vor waren alle anspruchsvollen Passagen durch leichtere, dafür längere, B-Lines zu umfahren. Dies ermöglichte EinsteigerInnen oder weniger technisch avisierten MountainbikerInnen ein nahezu unbeschwertes Befahren der 3,6 Kilometer langen Rundstrecke, die sich über 85 Höhenmeter hangelte.

Unser Team auf und neben der Strecke

Während der Renntag für den Nachwuchs, beginnend ab der Altersklasse U7, bereits am frühen Morgen begann, fand sich unser Team um Redaktionsleiter Stephan Dietel und MTB Ressortleiter Matthias Steinberger gegen Mittag auf dem Renngelände ein. Die Arbeitsaufteilung sah zunächst eine Teilnahme für Steinberger im Hobbyrennen, sowie die mediale Begleitung durch Dietel vor. Im Anschluss daran konzentrierten sich beide auf die abschließenden Rennen der Lizenzklassen. Dietel versorgte den Social Media Kanal auf Instagram. Steinberger übernahm, ähnlich eines Staffelstabes, die Kamera.

Lokalmatador gewinnt Hobbyrennen

Das mit fünf Runden angesetzte Hobbyrennen, für alle Altersklassen ab U17 ohne Lizenz, dominierte Lokalmatador Florian Gaul des Teams EGF Bunstruth Racing mit deutlichem Vorsprung. Der Mitbegründer des Teams hatte zwischenzeitlich mit einem Defekt zu kämpfen, der seinen Verfolger Peter Rößel (SKG Bauschheim) kurzzeitig heranfahren ließ. Gaul setzte sich wiederholt an der Spitze ab und fuhr nach 58:34 Minuten mit rund 70 Sekunden Vorsprung auf Rößel als Sieger über den Zielstrich. Auf das Gesamtpodest folgte Christian Eberl (RSC Wiesbaden), der in Runde zwei von Matthias Steinberger (RSG Gießen und Wieseck) überholt wurde, doch den Sichtkontakt nie verlor. Erst am letzten Anstieg der Finalrunde verwies Eberl den Ausnahme-Rennfahrer mit einem impulsiven Sprint auf den vierten Gesamtplatz. Geehrt wurde Steinberger letztlich mit einem Sieg der Senioren I Klasse.


Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup

Fotostrecke: Rennen der Hobbyklasse ohne Lizenz.
Fotos: Stephan Dietel
Unter Erwähnung von Radsportnachrichten.com dürfen einzelne Fotos der Galerie in sozialen Netzwerken geteilt werden.


Müller und Wilhelmi im Lizenzrennen auf und davon

Im Anschluss des Hobbyrennens erfolgte mit den zusammen gestarteten Lizenzrennen der U19, U23 mit Elite Männer, Senioren 1 bis 4 und Frauen das letzte Rennen des Tages. Für alle männlichen Klassen waren sechs Runden angesetzt. Das Rennen der Frauen erforderte fünf Runden. Für letzteres standen sich lediglich Jasmin Corso (ZG Kassel) und Lokalmatadorin Sabrina Müller (EGF Bunstruth Racing) an der Startlinie gegenüber. War es im vorherigen dritten Lauf in Baunatal noch Corso, die das Rennen für sich entschied, hatte Müller bereits am ersten Anstieg die Führung übernommen. Runde um Runde baute sie ihren Vorsprung weiter aus und absolvierte, auch wenn es sie wissentlich viel Überwindung kostete, nahezu alle A-Lines. Lediglich ein Defekt oder Fahrfehler hätte die in Roth wohnende Hessenmeisterin im Einzelzeitfahren (Straße) einbremsen können. Nach 1:11 Stunden fuhr Müller mit rund vier Minuten Vorsprung vor Corso über den Zielstrich.

Im Rennen der Männer bewies Aaron Wilhelmi (MT Melsungen) eine beachtliche Verfassung. Ihm gelang ein Start-Ziel-Sieg, der bereits früh im Rennen einen Gesamtsieg vermuten ließ. Bereits nach seiner ersten Runde wirkte Wilhelmi uneinholbar. Er absolvierte die Strecke in einer Zeit von 1:04 Stunden. Der für das Studium nach Gießen-Wieseck gezogene Rico Libesch (TGV Schotten / HWG Gedern) kämpfte während dessen gegen Constantin Kolb (Stenger-Bike-Team) und Georg Jammernegg (Riese&Müller Racingteam) als Verfolgergruppe um den vermeintlich zweiten Gesamtplatz. Zwischenzeitlich übernahm Kolb die Führung der Gruppe und setzte sich mit wenigen Sekunden Vorsprung ab. Erst in der zweiten Hälfte des Rennens schöpfte Libesch aus seinen vollen Kräften und übernahm die zweite Position, die er bis auf 40 Sekunden Vorsprung auf Kolb ausbauen konnte. Der amtierende Deutsche Meister im Cross Country E-Mountainbiking zeigte sich im Ziel mit seinem zweiten Platz durchaus zufrieden. Kolb komplettierte das Gesamtpodest, das zugleich der Wertung der U23 / Elite entsprach. In der Klasse der Senioren I stand mit dem in Roth wohnenden Henrik Wenz (EGF Bunstruth Racing) ein weiterer Mittelhesse auf dem Podest. Er sicherte sich nach 1:14 Stunden den zweiten Platz hinter Vereinskollege und Strecken-Chef Tobias Schmidtmann.


Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup
Uneinholbare Siege im MTB Hessencup Uneinholbare Siege im MTB Hessencup

Fotostrecke: Rennen der Lizenzklasse ab U19.
Fotos: Matthias Steinberger
Unter Erwähnung von Radsportnachrichten.com dürfen einzelne Fotos der Galerie in sozialen Netzwerken geteilt werden.


Mit der Brechstange durchs Rennen

Den absoluten Nervenkitzel erlebte Max Iven Hainz (TGV Schotten / HWG Gedern) im Rennen der U19. Im vorherigen Streckentraining stürzte er in einem Steinfeld wobei die Hinterstrebe seines Carbonrahmens stark aufschlug. Für ihn und seine Betreuer war schwer zu erkennen, ob es sich bei dem Schaden lediglich um einen Riss im Lack oder gar Material handelte. Mit einer Metallstange und Klebeband wurde die Rahmenstrebe wenige Minuten vor dem Start provisorisch gestützt. Hainz Hinterbau hielt dem Rennen stand, sodass er letztlich auf den dritten Podestplatz treten durfte.

Ergebnisse

Alle Ergebnisse des Renntages findet ihr hier.

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Unser Redaktionsteam
Matthias Steinberger
Stv. Redaktionsleitung | Leitung Fotoredaktion | Ressortleitung Mountainbike, Radreise, Technik | Formatchef "Wohin am Wochenende" | mst@radsportnachrichten.com

Wohnt in Gießen, treibt seit dem Jahr 2018 das Ressort Mountainbike voran und ist Erfinder und Leiter des Formats "Wohin am Wochenende". Als Stv. Redaktionsleiter ist er eine Säule der Redaktion und zählt zum Inventar. Seine Wurzeln liegen im XC-Sport und führten durch mehrere Stationen. Der noch immer aktive Ausdauersportler ist keineswegs festgefahren. In unserer Redaktion stürzt er sich voller Begeisterung in die Welt des Radsports.

Profilfoto Stephan Dietel Radsportnachrichten
Stephan Dietel
Gründer | Redaktionsleitung | CvD | Ressortleitung Straße | Leitung Multimediaredaktion | sd@radsportnachrichten.com

Er wohnt im Gießener Ortsteil Rödgen und legte im Jahr 2001 mit Erlebnisberichten über selbst gefahrene Radrennen den Grundstein. Mit großem Interesse am Radsport und am Journalismus entwickelt er mit seinem Team die Radsportnachrichten aus Mittelhessen immer weiter.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

Uneinholbare Siege im MTB Hessencup

* Pflichtfeld