Weltranglistenpunkte für Noah Jung

SAALHAUSEN – Noah Jung von der RSG Gießen und Wieseck/Team Delta-bike.de hat sich mit Platz acht beim vierten Rennen der internationalen Mountainbike-Bundesliga die nächsten UCI-Weltranglistenpunkte verdient. Weitere Mittelhessen und eine Mittelhessin fuhren bei dem Rennen im Sauerland in die Ergebnisliste.

Der vierte Lauf der internationalen Mountainbike-Bundesliga fand in Lennestadt-Saalhausen im Sauerland statt. Das Rennen beim Shark Attack Bike-Festival 2022 zählte außerdem zum Drei-Nationen-Cup, der in diesem Jahr mit acht Rennen in Holland, Belgien und Deutschland stattfindet und damit weitere starke Startende nach Saalhausen lockte.

Als Rennen der Kategorie C2 wurde die Altersklasse der Männer U23 zusammen mit der Elite gewertet. Für die ersten zehn im Ergebnis lockten damit UCI-Weltranglistenpunkte und das Ziel von Noah Jung (RSG Gießen und Wíeseck) im Trikot des Team Delta-bike.de, einen Platz in den Top Zehn einzufahren, war somit klar.

Die Strecke in Saalhausen ist seit dem Jahr 2008 immer wieder Teil der Mountainbike-Bundesliga. 2015 fand hier die Deutsche Meisterschaft statt. Der Kurs ist gespickt mit vielen steilen Bergauf-Passagen und einigen technischen Abfahrten. Noah Jung startete aus der zweiten Reihe des internationalen Startfeldes und fand sofort seinen Rhythmus. Schon in der zweiten von sechs zu fahrenden Runden rangierte er unter den ersten zehn Fahrern und konnte sich fortan auf die Verteidigung seiner Position konzentrieren. Dabei war der Wiesecker ausgesprochen sicher unterwegs und hatte zum Finale sogar noch etwas nachzulegen. Platz acht im gemeinsamen Rennen der U23- und Elitefahrer und Rang vier in der innoffiziellen U23-Wertung war der Lohn und die anvisierten Weltranglistenpunkte waren damit gesichert. Jungs Vereinskollege Niclas Zimmer, der für das Stenger-Bike-Team fährt, kam auf Platz 18. Den Sieg sicherte sich nach 1:15 Stunde David List vom Lexware Mountainbike Team als Solist rund zwei Minuten vor Niklas Schehl vom Stop&Go Maderabwehr MTB Team und Lennart-Jan Krayer (Lexware Mountainbike Team), der fast vier Minuten zurücklag.

Michelle Luft auf Platz 15

Bei den Frauen setzte sich die Lotte Koopmans (CST PostNL Bafang MTB Racing Team) aus den Niederlanden gegen die Deutsche Theresia Schwenk vom RSV Heidelberg durch, die zweieinhalb Minuten zurücklag. Auf den dritten Rang fuhr in Rosa van Doorn (Giant Liv Benelux Offroad Team) ebenfalls eine Fahrerin aus den Niederlanden. Michelle Luft vom TGV Schotten, die für das Team HWG Gedern fährt, kam auf Rang 15. Sie dürfte sich neben diesem soliden Resultat schon auf ihr Heimrennen freuen: Das Vulkan Race in Gedern findet am 4. und 5. Juni in Gedern statt.

Für weitere mittelhessische Resultate sorgten in Saalhausen bereits am Samstag (21.05.) Nils Richter vom TV Haiger, der für das Team VO2max.de Platz zehn im Rennen der Masters 2 bis 4 einfuhr und im Rennen der Jugend U17 Max Iven Hainz vom TGV Schotten/Team HWG Gedern auf Platz 51.


Ankündigung


REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Profilfoto Stephan Dietel Radsportnachrichten
Stephan Dietel
Gründer | Redaktionsleitung | CvD | Ressortleitung Straße | Leitung Multimediaredaktion | sd@radsportnachrichten.com

Er wohnt im Gießener Ortsteil Rödgen und legte im Jahr 2001 mit Erlebnisberichten über selbst gefahrene Radrennen den Grundstein. Mit großem Interesse am Radsport und am Journalismus entwickelt er mit seinem Team die Radsportnachrichten aus Mittelhessen immer weiter.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

Weltranglistenpunkte für Noah Jung

* Pflichtfeld