Anzeige

Bezirksrennserie öffnet sich für Jedermann

Sitzung im Radsportbezirk Lahn
GIESSEN – Mit zahlreichen Neuerungen startet am 07. April die als Bezirkspokal bekannte Rennserie des Radsportbezirk Lahn. Sie bekommt einen neuen Namen und stellt sich mit einem Zehn-Punkte-Plan auf die Zukunft ein.

Sitzung im Radsportbezirk Lahn

Stellten ihre Bezirksrennserie auf die Zukunft ein: Die Rennsport-Fachwarte im Radsportbezirk Lahn bei einer ihrer Zusammenkünfte. Foto: Dietel

Bereits im Januar hatten sich der Radsportbezirk Lahn und seine rennsporttreibenden Vereine über Maßnahmen verständigt, wie man den sinkenden Teilnehmerzahlen der Bezirksrennserie entgegenwirken könnte. Der daraus entstandene Zehn-Punkte-Plan wurde dieser Tage verabschiedet und die Rennserie auf Kurs Richtung Saisonstart gebracht.

Anzeige
Anzeige

Neuer Name und neue Zielgruppe

Ein neuer Name steht ab sofort über dem einstigen Bezirkspokal, der sich nun „Mittelhessencup“ nennt und mit etlichen Neuerungen wachsenden Zuspruch finden möchte. „In den nächsten Tagen werden wir Handzettel in mittelhessischen Fahrradgeschäften verteilen“, sagt Rennsport-Fachwart Marius Keppler vom Radsportbezirk Lahn. Auch eine eigene Homepage soll in Kürze unter www.mittelhessencup.de an den Start gehen, mit der man auch eine neue Zielgruppe anspricht: Der Mittelhessencup öffnet sich für Jedermann und bietet damit eigene Rennklassen für Fahrer ohne Rennlizenz. Der benachbarte Radsportbezirk Taunus-Wetterau, bisher als Gast-Starter des Radsportbezirk Lahn geführt, wird vollwertiger Teilnehmer – seine Fahrer können nun, wie auch Jedermann ohne Rennlizenz, am Jahresende den Gesamtsieg der Serie einfahren.

Führungstrikot für Gesamtwertung

Wie in der Vergangenheit ist ein Punkteschema zugrunde gelegt, durch das sich nach jedem Rennen eine Gesamtwertung ergibt, für die ab diesem Jahr nach jedem Renntag Siegerehrungen mit Medaillen und Urkunden stattfinden. Hierbei wird dann auch das neu geschaffene Führungstrikot übergeben, dessen Design derzeit noch ein gut gehütetes Geheimnis ist.

„Im Rahmen unseres Budgets können wir im ersten Jahr zunächst die Nachwuchs- und Jedermannklassen sowie die Elitefahrer mit einem Führungstrikot nach den Rennen ehren“, sagt Fachwart Keppler, der dabei betont, dass man einen Ausbau, zum Beispiel in den Seniorenklassen, und weitere Maßnahmen für die zukünftige Entwicklung der Rennserie anstrebt. Man wolle jedoch zunächst die Wirkung der diesjährigen Veränderungen abwarten und nach der Saison bilanzieren, so Keppler weiter. An der traditionellen Abschluss-Siegerehrung in einem feierlichen Rahmen will man auch künftig festhalten und hier ausnahmslos alle Klassen mit dem finalen Führungstrikot für den Gesamtsieg belohnen.

Auftaktrennen mit Bezirksmeisterschaft

Am 07. April beginnt der Mittelhessencup in Dernbach bei Bad Endbach. Beim Auftaktrennen, das zugleich die Radrennsaison in Hessen eröffnet, werden auch die Bezirksmeister im Straßenradrennen ermittelt. Am 14. April steht das Rundstreckenrennen in Breidenbach bei Biedenkopf im derzeit fünf Veranstaltungen umfassenden Terminkalender des Mittelhessencup.

Am 01. Juni geht es an der Schmelzmühle zwischen Lollar-Salzböden und Krofdorf-Gleiberg um die Bezirksmeisterschaft im Bergzeitfahren und um weitere Punkte für die Gesamtwertung, die am 17. August im Rahmen der Hessenmeisterschaft im Einzelzeitfahren ihren letzten Wertungslauf hat. Derzeit noch ohne Termin ist das vollkommen flache Rundstreckenrennen in Hungen, das man seit einigen Jahren auf dem Gelände des REWE-Zentrallagers etabliert hat. Weitere Details und eine Online-Anmeldung sollen in Kürze auf www.mittelhessencup.de erscheinen. (sd)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing