Anzeige

Schwarzer Tag im Hessenpokal für Muhl/Weigand

DARMSTADT – Die amtierenden U17 Vize-Hessenmeister Santino Muhl und Ben Weigand vom RSV Krofdorf erlebten vergangenes Wochenende im Hessenpokal einen rabenschwarzen Tag.

Nachdem sich Muhl/Weigand vor wenigen Wochen bei den U17-Hessenmeisterschaft im Radball den Vizemeistertitel holten, strebten sie eine gleichwertige Platzierung auch am Spieltag des Hessenpokals an. Der Versuch scheiterte, denn die beiden erwischten einen rabenschwarzen Tag. Der abgelieferte Leistungsstand ließ sehr zu wünschen übrig. Hinzu wurde eine vernachlässigte Trainingsbereitschaft beklagt.

Nachdem es im ersten Spiel gegen Ginsheim noch zu einem Remis reichte, gab es in den beiden Spielen gegen Naurod 1 und 2 vermeidbare Niederlagen. Dem Duo Muhl/Weigand fehlte der notwendige Kampfgeist. Stattdessen resignierten sie zu schnell. Nach einer agilen Standpauke von Trainer Norbert Leicht, rissen sich die beiden noch einmal am Riemen und gewannen gegen Eberstadt 1, die am Ende des Spieltages den zweiten Tabellenplatz belegten. Die Niederlage gegen den Pokalsieger Hähnlein 1 konnte man wenigstens in Grenzen halten.

Bleibt der Leistungszustand unverändert, wird es schwer fallen im bevorstehenden Viertelfinale der deutschen Meisterschaften weiter zu kommen. Es bleibt zu hoffen, dass der Pokalspieltag für Muhl/Weigand ein Warnschuss war. (mw)

Tabellenstand im Hessenpokal

1. RSV Hähnlein 1, 15 Pkt.
2. SVE Eberstadt 1, 7 Pkt.
3. RVW Naurod 1, 7 Pkt.
4. RVW Naurod 2, 6 Pkt.
5. RSV Krofdorf 1, 4 Pkt.
6. RSG Ginsheim, 3 Pkt.

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige