Top 20 für Zimmer und Jung in Solingen

SOLINGEN – Die beiden Vereinskollegen Niclas Zimmer und Noah Jung von der RSG Gießen und Wieseck fuhren in ihrem ersten C3-Rennen der Saison in die Top 20 der Elite-Klasse.

Im rheinland-pfälzischen Solingen wurde vergangenes Wochenende der BIA Mountainbike-Cup ausgerichtet. Das C3-dotierte Cross-Country-Rennen (XCO) der Elite-Klasse eröffnete zugleich den Saisonauftakt des XLC 3-Nation-Cup und lockte ein stark besetztes internationales Fahrerfeld an die Startlinie. Mitten drin: Niclas Zimmer (Team Hipf Race Bikes) und Noah Jung (Team DELTA-BIKE.DE), die neben ihren Teams gemeinsam für den RSG Gießen und Wieseck als U23-Fahrer im Rennen der Herren-Elite starten mussten.

Am Sonntag (31.03.) blickten viele Zuschauer gespannt auf das namhaft besetzte Feld der Herren-Elite. Darunter der zweifache Deutsche Meister Markus Schulte-Lünzum. Rennen der Klasse C3 sind mit UCI-Weltranglistenpunkten hinterlegt, die jedoch nur an die ersten fünf Plätze vergeben werden. Man kann sich vorstellen welche Härte solche Rennen erfordern, denn alle wollen die begehrten Punkte. Letztlich konnten sich unter den 78 teilnehmenden Startern nach insgesamt neun Runden die Favoriten durchsetzen. Den Sieg holte sich der Schweizer Martin Fanger (KTM Bikevision) vor Markus Schulte-Lünzum (Team Bike Way Racing) und dem Niederländer Tim Van Dijke (Stappenbelt Specialized Racing). Die beiden U23-Fahrer Zimmer und Jung von der RSG Gießen und Wieseck zeigten ebenfalls eine starke Performance und erkämpften sich Platzierungen in der Top 20.

Platz 14 für Niclas Zimmer

Der 19-jährige Biebertaler Niclas Zimmer (Team Hipf Race Bikes) startete aus der vierten Reihe auf die äußerst trockene Strecke. Direkt von Beginn fand er gut in das Rennen hinein und lag schon nach der ersten von neun Runden auf dem 17. Rang. Von dort an kämpfte sich Zimmer noch im Verlaufe des Rennens drei Plätze weiter nach Vorne. Nach über 30 Kilometern und einer Fahrzeit von 1:38:19 Stunden ist er zufrieden auf Platz 14 im Ziel angekommen. Vor ihm rollten nur drei weitere U23-Fahrer ins Ziel. „Ich kam mit der Strecke gut zurecht und konnte eine konstante Leistung abrufen“, berichtete Zimmer nach dem Rennen. Am kommenden Wochenende bleibt das Mountainbike stehen und wird gegen das Rennrad eingetauscht. Im Bundesliga Rennen in Düren erfolgt der erste Straßen-Einsatz im Team Erdinger-Alkoholfrei.

Platz 18 für Noah Jung

In seinem ersten Jahr als U23-Fahrer startete der Wiesecker Noah Jung (Team DELTA-BIKE.DE) von Platz 38 in das Rennen. Kurz nach dem Start fand er sich inmitten eines gestauten Fahrerfeldes vor. Er kam zum Stehen und musste warten. Danach schieben ehe er wieder auf den Sattel gelangte. Dabei verlor Jung viel Zeit auf das vordere Feld, das zeitgleich ein nahezu ungestörtes Tempo fahren konnte. In der zweiten Runde lief es dann schon besser. Aufgehalten wurde er jedoch immer noch in den Abfahrten. Runde um Runde kämpfte sich der Wiesecker bis auf Platz 18 vor, den er letztlich ins Ziel brachte. Unter den U23 Fahrer entsprach das einem achten Platz. (rz/mst)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing