Drei Mittelhessen holen Titel am Berg

Radsportnachrichten.com - Aktuell [Dieser Artikel benötigt eine Lesezeit von circa 1 Minute]

KIRCHHEIM – Beim RSV Bad Hersfeld wurden auf einer 5,1 Kilometer langen Strecke, von Kirchheim-Gersdorf  nach Willingshain, beim Bergzeitfahren auf den Eisenberg die neuen Hessenmeister in dieser Disziplin ermittelt. Dabei ging drei Mal Gold nach Mittelhessen.

In der Klasse Schüler U11 fuhr Jonathan Kowalsky (24:07 Minuten, RV Gießen-Kleinlinden) auf Platz zwei und damit zur Vize-Hessenmeisterschaft. Sein Vereinskollege Kimi Tjark Dauber wurde in 19:52 Minuten Dritter bei den Schülern U13.

Samuel Jakobi von der RSG Buchenau sicherte sich mit einer Fahrzeit von 14:34 Minuten die Hessenmeisterschaft der Junioren. Dritter wurde hier Erik Büchele (15:03) vom AMC Rodheim-Bieber. Bei den Jugendfahrern U17 war Jehu Hinder (16:25, RSG Buchenau) der schnellste Hesse. Vanessa Schmidt vom MSC Salzbödetal war mit 17:30 Minuten schnellste Frau und sicherte damit auch die Hessenmeisterschaft. Auf den achtbaren Dritter Platz der Senioren II kam Christian Schmidt (15:23) von der RSG Gießen und Wieseck. Vize-Hessenmeister der Senioren III wurde Frank Lemmer (15:11) vom RSV Marburg der am Sonntag (12.08.) in Stadtallendorf Ausrichter der Hessenmeisterschaft im Einzelzeitfahren ist. Bei den Senioren IV kam Gerhard Härtl (18:04) vom RSC Grünberg auf Rang drei.

Niclas Zimmer von der RSG Gießen und Wieseck war mit 14:23 Minuten schnellster U23-Fahrer. In der Eliteklasse ging der Tagessieg und der Hessenmeistertitel mit 13:39 Minuten auf der 5,1 Kilometer langen Strecke an Till Drobisch von der SSG Bensheim. (sd)

Ausführliche Berichterstattung folgt.

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige