Einschränkungen für Radfahrten in Mittelhessen

GIESSEN – Wer in Mittelhessen wohnt dürfte seine Fahrrad-Strecken in den kommenden Tage sehr genau planen müssen, wenn der 15-Kilometer-Bewegungsradius in den derzeitigen Corona-Hotspots zur Anwendung kommt.

In Hessen liegen derzeit (05.01.) zwei Landkreise über der Sieben-Tage-Inzidenz von über 200 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus pro 100.000 Einwohnern: Die Landkreise Limburg-Weilburg (261,2) und Gießen (259,7) gelten demnach als so genannte Hotspots und unterliegen verschärften Bestimmungen zur Eindämmung des Virus.

Zwischen 21 und 5 Uhr schränkt aktuell eine Ausgangssperre die Bewegungsfreiheit der dort wohnenden Menschen ein. Auch Fahrten mit dem Fahrrad sind innerhalb dieser Zeit nur aus triftigen Gründen zulässig – zum Beispiel auf dem Weg von oder zur Arbeit.

Da es sich bei dem Zeitfenster der nächtlichen Ausgangssperre um eine ungewöhnliche Zeit für Radtouren oder Trainingsfahrten handeln dürfte, war diese Einschränkung für mittelhessische Radfahrer*innen und Radsportler*innen vermutlich kaum spürbar. Das dürfte sich mit Inkrafttreten des verschärften Lockdowns, voraussichtlich ab 11. Januar, ändern: Dann gilt in Corona-Hotspots mit einer Sieben-Tage-Inzidenz über 200 ein Bewegungsradius von 15 Kilometern um den Wohnort. Ausgegangen wird hierbei von der Stadt bzw. Ortschaft und nicht von der Anschrift der Personen. Ausnahmen dieser Beschränkung sind nur in triftigen Gründen zulässig. Dass diese triftigen Gründe im aktuellen Beschluss von Bund und Ländern nicht detailliert benannt sind, könnte im Einzelfall für Auslegungsfragen sorgen.

Allgemeinverfügungen

Im Landkreis Gießen wurde die nächtliche Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr sowie der 15-Kilometer-Radius tagsüber am Montag (18.01.) aufgehoben.

Im Landkreis Limburg-Weilburg gilt weiterhin (Stand 19.01.) die Ausgangssperre und die Einschränkung des Bewegungsradius – dies jedoch mit der in Hessen geltenden Beschränkung auf tagestouristische Ausflüge.

Online-Ausfahrt oder genaue Planung

Wer sichergehen möchte, könnte sein Ausfahrten vollständig auf das Rollenergometer und in Online-Trainingsportale verlagern. Oder man plant seine Strecken sehr genau und wahrt beim Training oder der Radtour den 15-Kilometer-Radius. Damit das ganz einfach gelingt, haben beispielsweise der VCD Kreisverband Gießen und der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) Gießen auf ihrer Facebook-Seite Karten bereitgestellt die für eine Vielzahl von Orten im Landkreis Gießen mit dem eingezeichneten Radius versehen wurden. Und auch für Straßenradsportler die in Gießen wohnen gibt es einen aktuellen Streckenvorschlag ganz auf Asphalt.

In jedem Fall empfiehlt es sich als Radfahrer*in oder Radsportler*in in Mittelhessen die aktuelle Berichterstattung in den Medien sowie bei den Gesundheitsämtern, Behörden usw. zu verfolgen, um sich entsprechend der aktuell geltenden Bestimmungen korrekt zu verhalten.

(Text: Stephan Dietel | Symbolfoto: Stephan Dietel)

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Profilfoto Stephan Dietel Radsportnachrichten
Stephan Dietel
Gründer | Redaktionsleitung | CvD | Ressortleitung Straße | Leitung Multimediaredaktion | sd@radsportnachrichten.com

Er wohnt im Gießener Ortsteil Rödgen und legte im Jahr 2001 mit Erlebnisberichten über selbst gefahrene Radrennen den Grundstein. Mit großem Interesse am Radsport und am Journalismus entwickelt er mit seinem Team die Radsportnachrichten aus Mittelhessen immer weiter.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

Einschränkungen für Radfahrten in Mittelhessen

* Pflichtfeld