Anzeige

Gemeinsam als Team zum Rennsteigride

SCHMIEDEFELD – Eine bunte Traube mittelhessischer Mountainbiker nahm vergangenen Samstag (05.09.) am Rennsteigride teil. Erik Büchele (AMC Rodheim-Bieber) gelang mit Platz zehn das stärkste Ergebnis. Noah Jung kämpfte mit einem Defekt.

Redaktion

Am vergangenen Samstag (05.09.) erfolgte im Thüringer Wald die vierte Ausrichtung des Rennsteigride Bikemarathon über eine Strecke von 63 Kilometern mit etwa 1.550 Höhenmetern. Der Ausschreibung folgten eine Delegation des AMC Rodheim-Bieber um Erik Büchele, Vater Peter Büchele, Achim Mandler und Steffen Failing. Die mittelhessische Reisegruppe wurde durch Noah Jung von der RSG Gießen und Wieseck komplettiert. Ebenfalls aus Mittelhessen angereist ist der amtierende U19 Hessenmeister im Bikemarathon Tim Scholz vom TGV Schotten / Team HWG Gedern. Für den Halbmarathon über 34 Kilometer mit rund 800 Höhenmetern reiste Tom Rauchhaus aus dem Verein Fun-Bike Asslar an den Rennsteig.

Der Rennverlauf um Noah Jung

Das Covid-19-Konzept des Veranstalters sah einen Start aus Blöcken zu je 25 Fahrern vor. In Abständen von drei Minuten wurden die Gruppen auf die Strecke geschickt. Auf der Marathon-Distanz über 63 Kilometer galt es diesjährig den Rundkurs des Halbmarathon über 34 Kilometer zwei Mal zu absolvieren. Die DELTA-BIKE.DE Teamkollegen Erik Büchele und Noah Jung wurden dem dritten Block zugeteilt. Der Start erfolgte am Fuße eines steilen Skihanges, der gleich zu Beginn die Oberschenkel auf Temperatur brachte. Auf der Kuppe konnte sich Jung frühzeitig absetzen. Er versuchte sein eigenes Tempo durchzusetzen, das ihm zuletzt vor vier Wochen auf der Mitteldistanz in Neustadt a.d. Weinstraße zu einem zweiten Gesamtplatz führte. Nach Mitteilung des Zwischenstandes der ersten Runde wurde Jung bewusst, dass die zweite Finalrunde schneller zu absolvieren war um an die Zeiten der stärksten Fahrer der ersten Startgruppe heranzukommen. Zwei von ihnen lagen derzeit mit einer Minute vor ihm. Am höchsten Punkt der Strecke, etwa 15 Kilometer vor dem Ziel, erfolgte ein weiterer Zuruf der aktuellen Zeiten. Demnach lag für Jung das Podest der Gesamtwertung durchaus in Reichweite. Kurz darauf erhielt der Reifen seines Hinterrades einen großen Einschnitt, der die Aufholjagd komplett ausbremste. Nach zwei Versuchen den Platten-Defekt unter erheblichen Zeit- und Leistungsdruck zu beheben, erfolgte die Weiterfahrt erst nach 17 Minuten Stillstand. Das Ziel erreichte Jung mit einer Zeit von 2:40:48 Stunden dennoch als 18. der Gesamtwertung und sechster seiner Altersklasse. Der Wettkampf erfahrene Wiesecker war selbstverständlich verärgert über seinen Defekt, doch weiss er mit solchen Situationen umzugehen: ,,That´s Racing! Die Form stimmt und die nächsten Rennen für DELTA-BIKE.DE können kommen.’‘ 

Erik Büchele in starker Verfassung 

Für den U23 Mountainbiker Erik Büchele gab es nach seinem ersten Rennen der Saison 2020 nichts zu beklagen. Im Gegenteil: mit einer Zielzeit von 2:36:45 Stunden belegte er einen achtbaren zehnten Platz in der Gesamtwertung und verpasste mit Platz vier nur knapp das Podest seiner Altersklasse. ,,Mein erstes Rennen in 2020 lief sehr gut. Ich fand gut in das Rennen hinein und fand schnell in ein hohes Renntempo, das ich bis ins Ziel halten konnte. Mit meiner Zielzeit und meinem ersten Rennen der Saison bin ich äußerst zufrieden.“ Seine Vereinskollegen des AMC Rodheim-Bieber um Achim Mandler, Peter Büchele und Steffen Failing belegten unter den insgesamt 200 Finishern die Gesamtplätze 90, 95 und 96.

Der amtierende U19 Hessenmeister im Mountainbike Marathon, Tim Scholz vom TGV Schotten / Team HWG Gedern, belegte den 39. Gesamtplatz in einer Fahrtzeit von 2:59:19 Minuten. Den Sieg holte sich Christian Kreuchler (BKK Mobil Oil Team) vor Sascha Starker (Stenger Bike Team).

Den Halbmarathon über 34 Kilometer und rund 800 Höhenmetern absolvierte Tom Rauchhaus (Fun-Bike Asslar e.v.) auf dem 15. Gesamtplatz und Platz acht der Altersklasse Masters 1.

(Text: mst | Archivfoto: Thorsten Jung – Bad Salzig 2019)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing