Platz fünf im alpinen Aktivurlaub

BRIXEN IM THALE – Mit einem fünften Platz im Rahmen des KitzAlpBike Festivals startete Noah Jung von der RSG Gießen und Wieseck in den Juli. Ein Familienurlaub rundete das Event vollumfänglich ab.

Für Familie Jung und Friends sind die Tiroler Alpen zu einem traditionellen Urlaubsdomizil geworden. Seit vielen Jahren reist die sportlich aktive Familie zum Wandern und Mountainbiken gen Süden. Der Aufenthalt fällt dabei nie zufällig auf den Veranstaltungszeitraum eines der größten Mountainbike Events in Europa. Im Rahmen des 27. KitzAlpBike Festivals nahm Elitefahrer Noah Jung erneut die Distanz Medium Plus über 65 Kilometer in Angriff. Rund 2.500 Höhenmeter waren im Aufstieg zu erklimmen.

Platz fünf im alpinen Aktivurlaub
Noah Jung in seiner Startvorbereitung auf die Medium Plus Distanz des KitzAlpBike Marathon 2023. Foto: Jung

Wenige Tage zuvor im Sonnenschein vor den Bergen posiert, wechselte die Stimmung des Vor- und Renntages in ein dunkles nasses Grau. Für alle Teilnehmenden erhöhte sich dadurch der Schwierigkeitsgrad der Downhill-Passagen deutlich. Doch selbst unter nassen und rutschigen Bedingungen ist Jung im Trail kaum aufzuhalten. Man könnte ihn den Michael Schuhmacher des Cross Country Sports nennen – denn dieser fuhr wohl bekanntlich auf nassem Asphalt mitunter den schnellsten Reifen. Nach dem Start und verlassen des Brixentals führten die ersten 1.000 Höhenmeter hinauf zur Choralpe. Der in Fellingshausen wohnende XC-Spezialist überfuhr den ersten Checkpoint auf Platz vier liegend. Eine kurze Abfahrt mündete in den Gegenanstieg über 350 Meter zur Wiegalm. Die Beine konnten in nachfolgender Talfahrt zwar etwas regenerieren, doch überwogen die nasskalten Bedingungen der hohen Geschwindigkeit. Der letzte Anstieg hinauf zur Klooalm und Pengelstein erforderte weitere 1.000 Höhenmeter am Stück. In der zweiten Hälfte reduzierte Jung das Tempo und musste lediglich einen Überholvorgang kassieren. Unmittelbar nach Erreichen des letzten Höhepunktes verlangte der mit Steinen und Wurzeln gespickte Fleckalmtrail vollste Konzentration. Die schwierigste Abfahrt der Strecke meisterte der exzellente Fahrtechniker mit Bravour. Auf den letzten Kilometern, talwärts ins Ziel, war Platz vier nicht mehr einzuholen. Im blauen Teamtrikot von Delta-Bike.de erreichte Noah Jung nach 3:15 Stunden das Ziel auf einem soliden fünften Gesamtplatz. Sein Vorsprung auf Platz sechs betrug rund sechs Minuten. Sieger der Medium Plus Distanz wurde der Österreicher Daniel Churfürst des Teams Bike Infection.

Auf das Rennen folgten weitere Urlaubstage zur aktiven Erholung mit anschließender Rückreise an den Dünsberg. Auf das vergangene MTB Bundesliga Finale in Weißenfels verzichtete Jung wegen einer Feierlichkeit innerhalb der Familie – die dem sportlichen Treiben übergeordnet wurde. Der Fokus liegt nun wieder voll und ganz auf der zweiten Saisonhälfte. In Zusammenarbeit mit iQ Athletik wurde dahingehend kürzlich eine Leistungsdiagnostik durchgeführt.

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Unser Redaktionsteam
Matthias Steinberger
Stv. Redaktionsleitung | Leitung Fotoredaktion | Ressortleitung Mountainbike, Radreise, Technik | Formatchef "Wohin am Wochenende" | mst@radsportnachrichten.com

Wohnt in Gießen, treibt seit dem Jahr 2018 das Ressort Mountainbike voran und ist Erfinder und Leiter des Formats "Wohin am Wochenende". Als Stv. Redaktionsleiter ist er eine Säule der Redaktion und zählt zum Inventar. Seine Wurzeln liegen im XC-Sport und führten durch mehrere Stationen. Der noch immer aktive Ausdauersportler ist keineswegs festgefahren. In unserer Redaktion stürzt er sich voller Begeisterung in die Welt des Radsports.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

Platz fünf im alpinen Aktivurlaub

* Pflichtfeld