Anzeige

Wichtige Wettbewerbe für Kunstrad-Nachwuchs

Foto: Martina Beele-Peters

ROCKENBERG/STEINBACH – Zwei wichtige Wettbewerbe standen jetzt für die Kunstradsportler des RVG Hungen und des RSV Krofdorf im Terminkalender: Der Mini Cup in Rockenberg und die Hessenmeisterschaften in Steinbach/Taunus.

Beim Mini Cup kämpften die Kunstradsportler um die Teilnahme an den hessischen Nachwuchsmeisterschaften im September. Es war daher auch für die Kunstradfahrer des Radfahrervereins RV Germania Hungen (Victoria Felsinger, Finja Schmidt, Emily Schmidt und Victoria Eck) ein wichtiger Wettkampftag.

Anzeige
Ihr wollt was Besonderes für die Gäste eurer Feier?

Alle Sportler zeigten insgesamt gute Programme. Jedoch hatten sich aufgrund der Nervosität kleine Fehler eingeschlichen, da zum Beispiel bei den Übungen die vorgegebene Wegstrecke nicht erfüllt oder Übungen ausgelassen oder eine unruhige Armhaltung gezeigt wurde. Hierfür mussten die Sportler eine Abwertung hinnehmen.

Im 1er Kunstradsport Schülerinnen U11 belegte am Ende Victoria Felsinger mit 31,01 Punkten und neuer persönliche Bestleistung den dritten Platz. Platz fünf ging an Finja Schmidt mit 30,27 Punkten. Im 1er Kunstradsport Schülerinnen U13 kam Emily Schmidt mit 39,54 Punkten und neue persönliche Bestleistung ebenfalls auf einen guten dritten Platz. Platz vier ging an Victoria Eck mit 37,01 Punkten und gleichfalls neuer persönliche Bestleistung. Nach zwei Wettbewerben des Mini Cup liegen die Sportler mit ihren erreichten Punktzahlen dicht beieinander, so dass der letzte Mini-Cup am 24. Juni in Inheiden über die Fahrkarte zu den Hessischen Nachwuchsmeisterschaften entscheidet.

Ein weiterer wichtiger Wettkampf waren die Hessenmeisterschaften der Schüler am in Steinbach/Taunus. Für den RV Germania Hungen starteten im 1er Kunstradsport Schülerinnen U11 Lea ViKtoria Rodkin und Amy Sophie Seum, im 1er Kunstradsport Schülerinnen U13 Melina Rodkin und Katharina Brumhard und im 4er /6er Einradsport der Schüler die Mannschaften mit Nils Leidner, Viktoria und Paulina Kubicki, Lena Petermann, Sina Trömer und Rebecca Wenzel. Lea Viktoria Rodkin zeigte ein gutes Programm und erreichte mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 39,73 Punkten den sechsten Platz. Amy Sophie Seum hatte einen nicht so guten Start und musste bei den Kehrübungen vom Rad absteigen. Mit einer Punktzahl von 32,40 Punkten kam sie dann nur auf Platz elf. Katharina Brumhard fuhr alle Übungen in ihrer Klasse U13 Schüler sicher. Lediglich beim Aufbau der Übung Sattellenkerstand sprang sie ab und musste die Übung wiederholen. Sie erreichte mit 48,47 Punkten den sechsten Platz. Melina Rodkin zeigte ebenfalls eine sichere Kür und kam mit 47,22 Punkten auf Platz acht.

Foto: Martina Beele-Peters

Bei den Hessenmeisterschaft in Steinbach/Taunus: Im 6er Einradsport erreichten Nils Leidner, Viktoria und Paulina Kubicki, Lena Petermann, Sina Trömer und Rebecca Wenzel mit 28,47 Punkten Platz drei. Foto: Martina Beele-Peters

Beide Mannschaften im 4er/6er Einradsport der Schüler konnten die Programme in der eingereichten Schwierigkeit zeigen. Sie erhielten jedoch Abwertungen für unruhige Armhaltung, nicht gleichmäßiges Treten und nicht gleichmäßiges Greifen beim Beenden der Übungen. Die Mannschaft 4er Einrad mit Nils Leidner, Viktoria Kubicki, Sina Trömer und Rebecca Wenzel kam am Ende mit 31,90 Punkten auf Platz vier. Im 6er Einradsport erreichten Nils Leidner, Viktoria und Paulina Kubicki, Lena Petermann, Sina Trömer und Rebecca Wenzel mit 28,47 Punkten Platz drei.

Krofdorfer Kunstradsport-Schüler für DM qualifiziert

Vom RSV Krorfdorf-Gleiberg nahmen an den Hessenmeisterschaften der Schüler/innen im 4er Elisa Müller, Lavinia Huth, Kiara Daubertshäuser, Tamara Schmidt, im 6er ergänzt um Miriam Schmidt und Carla Grolle und im 2er Miriam Schmidt Carla Grolle teil. Der 4er hat die erforderliche Punktzahl für die Deutschen Meisterschaften ausgefahren. Da jedoch nur die besten 20 Mannschaften deutschlandweit weiterkommen, musste noch etwas gewartet werden, ob sie tatsächlich in Augustdorf am 10. Juni starten dürfen.Nun steht der DM-Start fest: Mit 60,44 Punkten und einer neuen Bestleistung erreichten sie Platz zwei hinter der SKV Mörfelden I. Im 2er konnten Miriam und Carla Platz drei erreichen. Auch hier konnte eine neue Bestleistung von 23,53 Punkten erzielt werden. Hinter dem 2er von Ernsthausen mit 34,04 Punkten und Weimar Ahnatal mit 43 Punkten. Der 6er hingegen ist nicht wirklich gut gelaufen: Hier wurde nur Platz vier4 mit trüben 31,02 Punkten belegt und man konnte sich nicht qualifizieren. Das dürfte dann das Ziel für das nächste Jahr sein. (mbp/gke | Fotos: Martina Beele-Peters)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Print Friendly
Anzeige
Ihr wollt was Besonderes für die Gäste eurer Feier?