Zweite Saison für PZ Gießen Racing Team

GIESSEN – Die Radsportgemeinschaft Gießen und Wieseck hat ihr diesjähriges Team für die Frauen-Radbundesliga präsentiert. Am Porsche Zentrum Gießen kamen Fördernde, Freunde und Radsportfans zusammen, um einen Blick auf das PZ Gießen Racing Team der Saison 2024 zu werfen, es kennenzulernen und auf eine Ausfahrt mit den Bundesliga-Fahrerinnen zu gehen.

Werbung Media Mediadaten Ads

Am Sonntag (14.04.) beginnt die neue Saison in der Frauen-Radbundesliga. Das 21. Rund um Steinfurt steht am Anfang des Rennkalenders der „Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga“ der Frauen. Mit acht anderen Teams steht dort das mittelhessische PZ Gießen Racing Team an der Startlinie.

Am vergangenen Samstag (06.04.) wurde das Team für die Saison 2024 am Porsche Zentrum Gießen präsentiert. Torsten Günther, der Vereinsvorsitzende der Radsportgemeinschaft (RSG) Gießen und Wieseck freute sich, dass das Team in seiner Zusammenstellung und der technischen Ausstattung jetzt noch besser aufgestellt ist, als schon im Vorjahr.


YouTube-Video | 04:20 Minuten | Teampräsentation PZ Gießen Racing Team
Grafik: Jan Heilenz | Foto: Matthias Steinberger | Bericht/Kamera/Schnitt: Stephan Dietel.
Tipp: Über die Sprungmarken in der Timeline des Videos gelangt ihr direkt zu den einzelnen Kapiteln dieses Beitrags.
00:00 Teampräsentation | 01:30 Vereinsvorsitzender | 02:40 Fahrerin zur Organspende | 03:33 Teammanagerin

Zum Vorjahr weiter gewachsen

Einheitliche Trikots, Helme und vor allem das neue Teamrad sorgen dafür, dass die Mannschaft nicht nur professionell aussieht, sondern auch so fahren kann und schnell reagiert werden kann, wenn mal ein Defekt oder Schaden im Renneinsatz auftreten sollte. Das Steuer des Teamfahrzeugs soll Teammanagerin Marina Steinmüller in dieser Saison immer öfter von Torsten Günther übernehmen. Die beiden sind jetzt gemeinsam für die Sportliche Leitung des PZ Gießen Racing Team verantwortlich.



Fotostrecke: Impressionen der Teamvorstellung am Porsche Zentrum Gießen.
Fotos: Matthias Steinberger
Unter Erwähnung von Radsportnachrichten.com dürfen einzelne Fotos der Galerie in sozialen Netzwerken geteilt werden.


Zur Hälfte neu, zur Hälfte bekannt und ganz vertraut

Das Team besteht aus zehn Fahrerinnen – fünf neuen und fünf, die schon im Vorjahr dabei waren. Zu Mara Becker (Jahrgang 1996), Janina Morin Bender (1997), Hannah Charlotte Frickenhelm (1998), Tabea Carlotta Latocha (1993) und Vanessa Helen Nieminen (1991) kamen Laura Kastenhuber (2005), Meike Kohlenberger (2003), Linda Riesmeyer (2005), Diana Steffenhagen (1985) und Anna Svozil (1996) neu hinzu.

Ende März fand ein Teamtreffen des PZ Gießen Racing Team statt und auch in unterschiedlichen Trainingslager-Stationen arbeiteten die Fahrerinnen am Feinschliff für den Saisonstart. So wirkten sie auf und abseits des Fahrrades schon sehr vertraut miteinander, so dass schon nicht mehr auszumachen war, wer neu ins Team gekommen war.


Teammanagerin mit Begeisterung für Neues

Drei Fragen an: Marina Steinmüller

REDAKTION – In unserem Format „Drei Fragen an:“ befragen wir für euch Personen und Unternehmen, sowie Vereine und Veranstalter der mittelhessischen Radsportszene. Marina Steinmüller kam in rasanter Weise über den Laufsport in eine Führungsposition in der Frauen-Radbundesliga und hat schon viel Interessantes erlebt, wie ihre Antworten auf unsere drei Fragen […]

Weiterlesen


Beste Basis zur Entwicklung

Im Vorjahr war Premieren-Saison für das PZ Gießen Racing Team, nachdem sich die RSG Gießen und Wieseck für einen Neustart in der Radbundesliga entschieden hatte. Das Vorgänger-Team hatte sich von echten Einsteigerinnen über die Jahre – und in Fusion mit einem weiteren Team – zu einer Profimannschaft entwickelt. Synergien daraus sollen dem PZ Gießen Racing Team helfen, in der Radbundesliga ebenfalls schnell Fuß zu fassen. In der Renntaktik besser zu werden, sei das Ziel für diese zweite Saison, sagte Teammanagerin Marina Steinmüller bei der Teampräsentation. Das Team wird aus der heimischen Wirtschaft und Radsportszene vielfältig unterstützt – von finanziellen Möglichkeiten, der Gestaltung des neuen Trikots, über Material und Ausrüstung, bis hin zur technischen und logistischen Betreuung bei den Rennen.

„Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga“ der Frauen 2024

Mehr Teams und mehr Termine gibt es in der „Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga“ in der Saison 2024. Bei den Frauen stehen neun Mannschaften am Start. Neu hinzu gekommen sind Rose Racing Circle, Siena Garden Women und das LKT Team Brandenburg, das dem Seriensieger Maxx-Solar Rose in dieser Saison das Leben schwer machen will. Zwischen diesen beiden Mannschaften wird sich die Liga 2024 vermutlich  entscheiden. Im letzten Jahr gewann das Team Maxx Solar Rose mit Katharina Fox souverän die Einzel- und die Mannschaftswertung. Jedes Team kann bis zu 16 Fahrerinnen aufweisen – oder im Saisonverlauf bis zu dieser Zahl aufgestockt werden.

Die Frauen-Teams der Radbundesliga 2024

MAXX-SOLAR ROSE W. Racing (14 Fahrerinnen)
Wheel Divas Cycling Team (12)
Team Baden-Forchheim (9)
PZ Gießen Racing Team (10)
Velocenter Racing Team (11)
Siena Garden Women (14)
Team Embrace The World Cycling – Ladies (8)
LKT Team Brandenburg (10)
Rose Racing Circle (4)

Termine „Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga“ Frauen und Juniorinnen

Quelle: rad-bundesliga.net, Bearbeitung; radsportnachrichten.com | Stand: 26.03.2024 | Angaben ohne Gewähr.

Besondere Kooperation für Entscheidungen

Neu ist eine Kooperation des PZ Gießen Racing Team mit dem Uniklinikum Gießen und Marburg: Die Fahrerinnen engagieren sich darin, dem Thema Organspende zu noch mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen. So wurde im Rahmen der Teampräsentation auch darauf hingewiesen, wie wichtig es sei, sich mindestens einmal im Leben mit dem Thema Organspende zu beschäftigen, eine Entscheidung für sich persönlich zu treffen und diese am besten auf einem Organspendeausweis festzuhalten. Am 1. Juni geht es für dieses Thema vom Uniklinikum in Gießen auf eine Radtour für Organspende nach Wetzlar und zurück nach Gießen, zu der man sich seit einigen Tagen im Internet anmelden kann.

PZ Gießen Racing Team 2024

Team-Managerin: Marina Steinmüller
Sportlicher Leiter: Torsten Günther

Fahrerinnen: Mara Becker (Jahrgang 1996), Janina Morin Bender (1997), Hannah Charlotte Frickenhelm (1998), Laura Kastenhuber (2005), Meike Kohlenberger (2003), Tabea Carlotta Latocha (1993), Vanessa Helen Nieminen (1991), Linda Riesmeyer (2005), Diana Steffenhagen (1985), Anna Svozil (1996).

Doppelter Höhepunkt zur Radbundesliga in Hessen

Eine besondere Rolle im 13-teiligen Bundesliga-Rennkalender spielt für die Fahrerinnen das Wochenende des 27. und 28. Juli, wenn die Radbundesliga wie im Vorjahr zu einem Doppelrennwochenende nach Hessen kommt. Nach dem Rennen „Rad, Wein und Gesang“ in Offenbach geht es dann „Rund um das Stadttheater“ in Gießen. Bis dahin wollen sich die Fahrerinnen gut eingelebt haben auf der großen Bühne Bundesliga, um bei ihrem Heimrennen mit der richtigen Renntaktik gut abzuschneiden.

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Profilfoto Stephan Dietel Radsportnachrichten
Stephan Dietel
Gründer | Redaktionsleitung | CvD | Ressortleitung Straße | Leitung Multimediaredaktion | sd@radsportnachrichten.com

Er wohnt im Gießener Ortsteil Rödgen und legte im Jahr 2001 mit Erlebnisberichten über selbst gefahrene Radrennen den Grundstein. Mit großem Interesse am Radsport und am Journalismus entwickelt er mit seinem Team die Radsportnachrichten aus Mittelhessen immer weiter.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

* Pflichtfeld