„Canyon Spectral“ sagt Routine den Kampf an

[Dieser Artikel benötigt eine Lesezeit von circa 3 Minuten]

KOBLENZ – Aufstehen. Arbeiten. Nach Hause. Bett. Und von vorne. Die Routine ist der Feind des neuen Canyon Spectral. Wir stellen vor, womit die Koblenzer der Langeweile beim Biken ab heute (11.12.) den Kampf ansagen.

Es ist vielleicht übertrieben zu behaupten, dass ein Fahrrad ein Leben grundsätzlich verändern kann. Aber es kann helfen. Das neue Canyon Spectral wurde von Fahrern für Fahrer entwickelt, um maximalen Spaß zu garantieren. Um Menschen dazu zu bringen, „nein“ zur Routine und „ja“ zu den Trails zu sagen.

Was macht ein Trailbike zu einem Funbike? Ausgehend von den einzigartigen Fahrstilen von Joe Barnes und den Dudes of Hazzard machte sich das Canyon R&D Team daran, die richtige Mischung aus Traktion, Kontrolle, Handling und allem voran. Verspieltheit zu finden. Um ein einfaches und robustes Fahrrad zu schaffen, das geradezu darum bettelt, durch jede Kehre gejagt zu werden und den Trail nur so hinunterzufliegen. Gleichzeitig sollte es einfach zu warten sein, damit Mountainbiker nur einmal einstellen, danach vergessen und losfahren können. Von Fahrwerk und Geometrie bis hin zu Laufrad und Reifengröße definiert das brandneue Spectral die perfekte Balance.

Mit 27,5-Zoll-Laufrädern, 2,4- oder 2,6-Zoll-Pneus und einer neuen, vom Sender inspirierten Anlenkung ist das neue Spectral Canyons Interpretation des modernen Trailbikes. Die progressive Geometrie nutzt 150 bzw. 140 mm Federweg vorne und hinten und ermöglicht es dem Spectral Piloten, ebenso souverän technische Singletrails in Angriff zu nehmen und gleichzeitig leicht in die Pedale treten können.

Das neue Canyon Spectral: Von Fahrern für Fahrer entwickelt, um maximalen Spaß zu garantieren. Foto: Canyon Bicycles.

Drei Versionen erhältlich

Das neue Spectral ist in drei Versionen erhältlich: Vollcarbon, Carbon vorne und Aluminium hinten sowie vollständig aus Aluminium. Dabei ist jede Version mit einem neuartigen, integrierten Kabelkanal ausgestattet. Die schlagfeste Kunststoffabdeckung fügt sich nahtlos in den Rahmen ein und sorgt für einen cleanen Look, alle Leitungen werden sicher und leise gehalten und der Service gestaltet sich einfacher denn je.

Mit feinem Blick für Details hat Canyon zudem zwei intelligente Flaschenhalter-Systeme entwickelt, die der neuen Position des Dämpfers Rechnung tragen. Darüber hinaus gibt es für das neue Spectral eine Aufbewahrungsbox, die sich leicht im Rahmen befestigen lässt. Durch die Integration der Sattelstützenklemme und die Einführung eines neuen, abgedichteten Lagerkonzepts hat Canyon besonderen Wert auf Wetterfestigkeit und Langlebigkeit gelegt. Das neue Spectral ist ab heute (11.12.) bestellbar.

Über Canyon Bicycles GmbH

Aus einer Koblenzer Garage heraus als „Radsport Arnold“ gestartet, zählt das seit 2002 unter Canyon Bicycles GmbH firmierende Unternehmen heute zu den weltweit führenden Herstellern von Rennrädern, Mountainbikes, Triathlon, Fitness, Urban sowie Kids Bikes. Canyon steht für Leidenschaft für den Radsport sowie zahlreiche preisgekrönte Entwicklungen und arbeitet mit den besten Athleten der Welt zusammen. Rund um den Globus wird Canyon von Radsportlern für innovative Produkte, führende Technologien, höchste Qualität, zuverlässigen Service und nicht zuletzt das mehrfach ausgezeichnete Design geschätzt. 2008 erzielte das Unternehmen in seinen internationalen Absatzmärkten erstmals mehr Umsatz als im deutschen Kernmarkt. Als führende „Direct-2-Consumer“-Brand sind Canyon Bikes weltweit ausschließlich online erhältlich unter www.canyon.com. (pm | Fotos: Canyon Bicycles)

Weitere Informationen auf www.canyon.com/noroutine.

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige