Anzeige

Letztes Spiel entschied über Platz auf dem Podium

METHLER – Die Krofdorfer U15-Radballer Julian Götzl und Luka Weigand haben sich für das Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft qualifiziert und schon damit für das beste Ergebnis ihrer noch jungen Laufbahn gesorgt.

Anzeige
Anzeige

Nachdem es bei der Hessenmeisterschaft und beim Pokal nicht so gut gelaufen war zeigten die Götzl/Weigand beim Viertelfinale ihre beste bisherige Leistung und konnten sich mit Platz eins sicher für das Halbfinale qualifizieren.

Diese Plazierung wurde erst im letzten Spiel gegen Warfleth unter Dach und Fach gebracht, denn mit einer Niederlage wäre man Dritter geworden, mit einem Unentschieden Zweiter und mit einem Sieg sogar Tagessieger.

Zum Halbfinale geht es am 11. Mai nach Kemnat bei Stuttgart wo in einem 6er-Feld in Spielen Jeder gegen Jeden nur die ersten beiden Mannschaften zur Deutschen Meisterschaft fahren. (mw | Foto: Martin Wagner)

Die Krofdorfer Begegnungen im Rückblick | Von Martin Wagner

Krofdorf – RVT Wölfersheim, 5:3

Gleich in den ersten zwei Spiel-Minuten überzeugten Julian Götzl und Luka Weigand mit zwei Toren – die Antwort des ebenso spielstarken Gegners kam zwar schnell, doch der Halbzeit-Stand von 2:2 demotivierte die Teutonen keineswegs. Sie übernahmen die Führung nach einem verwandelten Vier-Meter und konnten nach einigen sehr schönen Spielzügen noch zwei Treffer landen.

Krofdorf – RVW Gieboldehausen, 2:3

Auch hier fing das Spiel der Krofdorfer stark an – ein verwandelter Vier-Meter wurde jedoch sofort gekontert. Nach der Halbzeit-Pause mit 1:1 passierten jedoch einige Fehler und es wurde zu wenig angegriffen. Der Gegner ging mit drei Toren in Führung. Nur ein weiterer Treffer von Krofdorfer Seite konnte das Ruder nicht mehr herumreißen, so dass es beim 2:3 blieb.

Krofdorf – RV Warfleth 1, 2:1

Ein sehr spannendes Spiel mit einem starken Gegner, nach einigen Kämpfen gingen Götzl/Weigand endlich mit 1:0 in Führung und konnten noch in der ersten Spielhälfte eins drauf setzen. Mit großer Motivation fing die zweite Halbzeit an – der Gegner konterte nach einem Vier-Meter. Für weitere aufregende dreieinhalb Minuten sorgten beide Mannschaften mit sehr schönen Spielzügen, in denen die Krofdorfer aber die Oberhand behielten.

Krofdorf – RSV Münster 1, 5:0

In der ersten Minute erzielten Götzl/Weigand ihr erstes Tor – das zweite ließ jedoch etwas auf sich warten. Zur Halbzeit-Pause konnten, nach mehreren gescheiterten Versuchen, drei Tore verbucht werden. In der zweiten Spielhälfte zeigten die Teutonen weiter ihre Überlegenheit und räumten mit 5:0 ab.

Krofdorf – RV Methler 1, 3:1

Dieses für die Krofdorfer entscheidende Spiel begann mit einem Tor der Gegner in der ersten Minute. Doch der Ehrgeiz von Götzl/Weigand sollte sich auszahlen. In der Halbzeit-Pause mit 1:1 wurden die Spieler nochmals vom Trainer Norbert Leicht instruiert und motiviert. Die spannende zweite Hälfte konnten die Krofdorfer trotz des großen Drucks souverän mit schönen Spielideen und -zügen für sich entscheiden und beendeteten den Wettkampf mit 3:1. Die Freude war entsprechend groß, dass sie es ins Halbfinale der DM und zu Platz eins geschafft haben.

Tabellenstand

1. RSV Krofdorf 1, 12 Punkte
2. RV Warfleth 1, 10 Punkte
3. RVT Wölfersheim, 10 Punkte
4. RVW Gieboldehausen, 9 Punkte
5. RV Methler 1, 3 Punkte
6. RSV Münster 1, 0 Punkte

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing