Ihr wollt was Besonderes für die Gäste eurer Feier?

(Anzeige) 24 Tipps für Weihnachtswünsche

GIESSEN – In vier Wochen ist Weihnachten. Zeit genug, um radsportliche Weihnachtswünsche zu äußern oder Geschenke für Radsportbegeisterte zu besorgen. In Zusammenarbeit mit dem pressedienst-fahrrad geben wir 24 Geschenktipps.

1) Für Nachwuchssportler

Anzeige
Anzeige

Weihnachten ist das Fest, das Kinderaugen zum Leuchten bringt. Ein Kinderrad von Puky macht sich deshalb unter jedem Weihnachtsbaum gut. Etwa das Kinderfahrrad „ZLX 18–1 Alu“ (219,99 Euro) für Kinder ab einer Körpergröße von 116 Zentimeter.

2) Für Langläufer

Nachdem die Weihnachtsgans Geschichte ist, müssen die Kilos auch wieder runter. Wer die Freuden des Wintersports mit seinen Sprösslingen teilen möchte, kann mit dem „Ski Adapter Set“ von Croozer (189,95 Euro) seinen Kindertransporter aus gleichem Haus auch auf der Loipe nutzen.

3) Für Akrobaten

Normales Fahrradfahren ist dem Nachwuchs zu langweilig? Dann bringt ein BMX Abhilfe. Das „ST 1“ der neuen Sport-Import-Marke SIBMX (299,99 Euro) ist mit einem soliden Rahmen sowie hochwertigen Komponenten ausgestattet. Damit lassen sich erste Tricks und Stunts erlernen. Der Preis macht es für Einsteiger besonders interessant.

4) Für Bruchpiloten

Stürze können immer mal passieren. Gerade wenn man etwas ausprobieren möchte. Damit die Eltern auf der sicheren Seite sind, lohnt es sich, die mountainbikenden Radsportler in spe mit Protektoren auszustatten. Zum Beispiel mit dem Knieschoner „Comp AM Knee“ von Sixsixone (49,99 Euro).

5) Für Fußballer

Fußball und Radfahren gehören für viele Kinder und Jugendliche zusammen. Doch wie bringt man den Fußball am besten zum Bolzplatz? Mit der Halterung „Kicker“ von Fahrer Berlin (19,50 Euro). Zur Krönung ist der Ballhalter in den Farben des Lieblingsvereins erhältlich.

6) Für Stilbewusste

Das Fahrrad muss zum persönlichen Stil passen. Doch dieser kann sich auch ändern. Deshalb kann beim Sattel „Tattoo“ von Selle Royal (ab 70 Euro) die Sattelschale gewechselt und so ein neuer Stil kreiert werden. Der Vorteil für den Schenkenden: Im nächsten Jahr einfach eine neue Sattelschale (ab 35 Euro) schenken.

Sattel wechsel dich: Selle Royal macht die farbliche Anpassung das Sattels denkbar einfach. Foto: www.selleroyal.com

7) Für Racer

Für Mountainbiker auf der Suche nach der letzten Zehntelsekunde ein passendes Geschenk: „ShockWiz“ von Quarq (419 Euro). Das Telemetriesystem hilft, die individuell passende Einstellung für die Federelemente am Mountainbike zu finden. Per App werden die Daten erfasst. Also auspacken, anbringen, einstellen, Rennen gewinnen.

8) Für Radsportfans

Tragen, was die Profis tragen: Die Stevens „Equipe-Kollektion“ gibt es passend zum Design des Sportrads in bis zu fünf Farbvarianten und passend zu jedem Wetter: z.B. ein sportliches Wintertrikot (89,95 Euro) oder eine Trägerhose mit Flachnähten und Silikon-Gelpolster (89,95 Euro). Auch passende Accessoires wie Socken oder Racecap sind erhältlich.

9) Für Bergsportler

Gerne kann man sich zu Weihnachten auch selbst eine Freude bereiten: Wie wäre es mit dem neuen „Seet AllMtn 7.0“ von Haibike (2.499 Euro) Fahrspaß im Gelände ist mit dem All-Mountainbike garantiert. Da macht das Geschenkeauspacken gleich noch mehr Spaß.

10) Für Draußenparker

Eine Alarmanlage für Fahrradfahrer: Das neue Fahrradschloss „Bordo Alarm 6000A“ von Abus warnt mit einer Lautstärke von 100 Dezibel vor einem Fahrraddiebstahl. Möglich macht das die sogenannte 3D-Position-Detection, die Erschütterungen und kleinste Bewegungen erkennt und den Alarm auslöst. Das Alarmschloss ist für 139,95 Euro ab Dezember erhältlich.

11) Für Nachteulen

„Sehen und Gesehen werden“ lautet die altbekannte Weisheit für die passende Fahrradbeleuchtung. Der neue Akkuscheinwerfer „Ixon Space“ (199 Euro) von Busch & Müller erreicht eine Maximalleistung von 150 Lux. Und macht so auch die dunkelste Nacht zum Tag.

12) Für Bastelfreunde

Tuning ist das A und O für ambitionierte Mountainbiker. Sie machen dabei selbst für ihren Reifen nicht halt. Der „Tread Cutter“ von Schwalbe (26,90 Euro) ist der erste Profilschneider, der gezielt für die Bearbeitung von MTB-Reifen konzipiert wurde. Da macht das Basteln Spaß.

13) Für Individualisten

Kalender mit tollen Erinnerungen erstellen kann jeder. Warum die schönsten Momente nicht auf einem Rucksack festhalten? Ortlieb bietet mit dem „Velocity on demand“ eine Option, ein individuelles Weihnachtsgeschenk zu erstellen. Einfach das Lieblingsmotiv auf der Ortlieb-Seite hochladen und auf den wasserdichten Rucksack drucken lassen. Preis: 129,95 Euro.

Für einen schönen Rücken: Der Rücksack von Ortlieb kann individuell bedruckt werden. Foto: Paul Masukowitz (pd-f)

14) Für Alltagsradler

Jamaica mal anders: Das Trekkingrad „Jamaica“ von Winora besticht durch seine Vielseitigkeit. Das Fahrrad ist sowohl im Stadtverkehr als auch für längere Touren ein netter Begleiter. Mit 599 Euro überzeugt es zusätzlich beim Preis-Leistungs-Verhältnis.

15) Für Naturfans

Fahrradfahren ist gut für die Umwelt, aber auch das Fahrrad kann gerne ökologisch gefertigt sein. Natürliche Rohstoffe sind deshalb im Trend. My Boo bietet mit dem „BBU1“ Fahrradgriffe aus Birkenrinde (79,99 Euro). Diese sind in Handarbeit in Deutschland gefertigt, pflegeleicht und auch bei nassen Bedingungen äußerst griffig.

16) Für Pechvögel

Das Start-Up Bikeright aus Hamburg ist auf die Rechtsberatung für Radfahrer spezialisiert. Wer eine Rechtsfrage hat, kann sich einfach an die Experten wenden. Der Festpreis für eine Beratung sind 29,90 Euro. Als Geschenkoption können auch Beratungsgutscheine in Höhe der Summe gekauft werden.

17) Für Einkaufswütige

Der „Shopper“ von Flyer (ab 349 Euro) ist ein praktischer Kofferraum fürs Fahrrad und wird per Adapter-Kupplung am Gepäckträger montiert. Die Tasche kann bei Bedarf abgenommen und zum Rucksack umgewandelt werden. Außerdem ist ein Kühlfach integriert.

18) Für Außerirdische

„Moonbiker“ heißt die Accessoires-Kollektion von Liegeradhersteller HP Velotechnik. Das Mondmotiv auf dem T-Shirt (17,90 Euro) leuchtet im Dunkeln und wirkt dadurch fast so magisch wie E.T.. Der Slogan „My vehicle is human powered“ erfreut den Radliebhaber zusätzlich.

19) Für Ganzjahresbiker

Ein richtiger Fahrradfahrer lässt selbst bei Schmuddelwetter sein Rad nicht stehen. Denn mit der richtigen Bekleidung machen auch kalte Temperaturen oder Regen nichts aus. Die „Men’s Larrau Softshell Jacket“ von Vaude (180 Euro) hält dank Merinowolle auch an kalten Tagen schön warm.

20) Für Triahtlon-Fans

Daniela Ryf und Felt: eine erfolgreiche Verbindung. Zum dritten Mal gewann die Schweizerin in diesem Jahr den Ironman auf Hawaii auf einem Felt-Rad. Wer sich als Fan der sportlichen Fahrradmarke zeigen möchte, kann dies im Alltag mit der praktischen „Messenger Bag“ (44,95 Euro) tun. Die Tasche mit Felt-Schriftzug bietet ordentlich Platz für diverse Alltagsutensilien.

21) Für Weltenbummler

In 80 Tagen reiste – oder raste – Marc Beaumont mit dem Fahrrad um die Welt. Vielleicht möchte sich einer der Verwandten einer ähnlichen Herausforderungen stellen? Ein Anreiz ist sicherlich das passende Fahrrad: Beaumont nutzte für seine Tour das Rennrad „Kimera Premium“ von Koga (ab 3.699 Euro).

22) Für ÖPNV-Pendler

Falträder sind eine praktische Möglichkeit für einen entspannten Weg zur Arbeit. Falls dabei einmal schnell etwas repariert werden muss, hilft das „Tool Kit“ von Brompton (64,90 Euro). Klein, leicht und einfach zu verstauen und damit ein passender Reparaturhelfer im Alltag.

23) Für Transporter

Das Auto ist abgeschafft, das Lastenrad steht schon bereit. Doch im Alltag kann noch nicht alles transportiert werden. Schlau ist, wer sich deshalb eine Transportbox wünscht. Lastenradhersteller Riese & Müller bietet für seine Modelle die passenden Boxen zum Nachrüsten an (ab 249,90 Euro).

24) Für Vielfahrer

Dem Partner eine Freude machen mit einem Custom-made-Rad von Velotraum, wie dem „VK 2“ (ab 1.940 Euro). Da es sich dabei aber um einen individuellen Aufbau handelt, findet die Bescherung dieses Jahr nicht zu Hause, sondern bei der Vermessung beim Velotraum-Fachhandelspartner statt. (pdf | Fotos: www.r-m.de/www.selleroyal.com/Paul Masukowitz (pd-f))

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Print Friendly
Anzeige
Ihr wollt was Besonderes für die Gäste eurer Feier?