Bahnradsportler in jeder Disziplin auf Podium

Axel Goers

DARMSTADT – Die Bahnradsportler der RSG Gießen und Wieseck nahmen an den hessischen Meisterschaften im Bahnradsport teil und waren in jeder Disziplin erfolgreich vertreten.

Im Diatest-Velodrom in Darmstadt fanden die Hessenmeisterschaften für die Bahndisziplinen statt. Für die RSG starteten Jean-Jacques Viau, Markus Turschner und der Titelverteidiger Axel Goers in der Kategorie Masters. Neben den üblichen Omnium Wettbewerben wurde noch ein Teamsprint ausgetragen. Das angekündigte Sprintrennen fiel dem engen Zeitplan zum Opfer, da man aufgrund der offenen Radbahn recht Wetter abhängig ist.

Der erste Tag begann mit dem Rundenrekordfahren. Hier setzte sich Timo Berner für den VC Darmstadt mit 21,34 vor Axel Goers (21,45 Sekunden) durch. Markus Turschner wurde Dritter. Im Scratch belauerten sich die vermeintlichen Favoriten, so das eine Dreiergruppe dem Feld enteilen konnte und schließlich einen Rundengewinn herausfahren konnte. Mit dabei war Jean-Jacques Viau, der damit den zweiten Platz und die erste Silbermedaille für die RSG Gießen und Wieseck holen konnte. Im folgenden Eliminator (Ausscheidungsfahren) landete Goers nach Berner auf dem zweiten Rang. Bei der letzten Omnium-Disziplin des ersten Tages, dem 500-Meter-Zeitfahren war das Ergebnis ähnlich: Berner vor Goers und Turschner. Damit lag die RSG Gießen und Wieseck bei jedem Wettkampf auf dem zweiten Platz und in der vorläufigen Omnium-Gesamtwertung rangierte somit Goers ebenfalls auf dem zweiten Rang. Der Wettkampftag wurde mit der Hessenmeisterschaft im Teamsprint (auch olympischer Sprint genannt) abgeschlossen. Hier erreichte der flotte RSG-Trio die Bronzemedaille.

Erfolge auch am zweiten Wettkampftag

In der Einzelverfolgung am zweiten Wettkampftag konnte Jean-Jacques Viau seine Bronzemedaillen-Sammlung erweitern, Markus Turschner wurde Fünfter und Axel Goers fiel krankheitsbedingt aus. Im abschließenden Punktefahren fuhr Markus Turschner auf den dritten Platz, Viau wurde hier noch Vierter und konnte sich somit in der Summe der Omniumwertung noch mit einem Punkt Vorsprung an Vereinskollegen Goers auf den dritten Gesamtrang vorschieben. Für einen Hessenmeistertitel reichte es in diesem Jahr zwar nicht, doch in jeder Disziplin auf dem Treppchen gestanden zu haben, ließ die RSG Gießen und Wieseck die Hessenmeisterschaft auf der Bahn sehr zufrieden bilanzieren. (ag | Foto: Laut)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing