Anzeige

Dellner/Hofmann bestehen DM-Viertelfinale

Henrik Dellner (links) und Marcel Hofmann

GÄRTRINGEN – Das Radball-Duo Marcel Hofmann und Henrik Dellner vom RSV Krofdorf-Gleiberg schaffte in der schwäbischen Radballhochburg Gärtringen beim Viertelfinal-Spieltag um die DM der Altersklasse U17 hochspannend den Einzug in das Halbfinale.

Henrik Dellner (links) und Marcel Hofmann

Eine Runde weiter: Henrik Dellner (links) und Marcel Hofmann ziehen in Gärtringen in das DM-Halbfinale ein. Foto: Wagner

Dellner/Hofmann mussten gegen Schwaikheim, Lauterbach und Gärtringen aus Baden-Württemberg, sowie gegen die aus Bayern stammende Mannschaft aus Bechhofen antreten. Im ersten Spiel überrumpelten die Krofdorfer das Team aus Lauterbach regelrecht. Das 4:0 war hochverdient. In der zweiten Partie gegen Bechhofen lagen Dellner/Hofmann zur Halbzeit noch 3:1 vorn – Bechhofen erzielte den Anschlusstreffer zum 2:3.

Um alles im letzten Spiel

Bis fünf Sekunden vor Schluss hielten die Krofdorfer die Führung. Der Schiedsrichter mahnte schließlich das Zeitspiel und Außenspieler Dellner versuchte den Ball ins Seitenaus zu befördern, um Zeit zu schinden. Dieses Unterfangen misslang, denn der Ball landete nicht im Aus, sondern beim Gegner, der den Ball zum unglücklichen Ausgleich mit dem Schlusspfiff ins Tor lupfte. Gegen den mehrmaligen Finalisten der Deutschen Meisterschaft und Baden-Württemberg-Meister Gärtringen rechnete man sich keine großen Chancen aus. Der Respekt war zu groß. Dellner/Hofmann hielten bis zur Halbzeit noch mit, doch nach der Pause wurden sie vom „Schwabenexpress“ überrollt. Die Partie ging mit 8:2 verloren. Im letzten Spiel mussten die Krofdorfer gewinnen, um eine Runde weiter zu kommen. Hoch konzentriert wurde gegen Schwaikheim gespielt. Man hatte jederzeit den Gegner im Griff und ging schnell in Führung. Mit 8:2 gewann Krofdorf dank der überragenden Torwartleistung von Marcel Hofmann und einem technisch starken Henrik Dellner.

Der Einzug ins Halbfinale der DM war am Ende des Tages absolut gerechtfertigt. Seinen Anteil daran hatte auch RSV-Trainer Dieter Fietkau, der alle Register zog und die Erfahrung seiner langen Laufbahn ausnutzte, um das Krofdorfer Team in die Vorschlussrunde zu bringen. (mw)

Stand in der Tabelle

1. RV Gärtringen 3, 12 Punkte
2. RSV Krofdorf, 7 Punkte
3. RVA Bechhofen 1, 7 Punkte
4. RSV Lauterbach 1, 1 Punkt
5. RSV Schwaikheim 1, 1 Punkt

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige