Georg Bernius neuer Präsident des HRV

Versammlung im Hessischen Radfahrerverband

HUNGEN – Georg Bernius heißt der neue Präsident des Hessischen Radfahrerverbandes (HRV). Im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung wählten die Delegierten im mittelhessischen Hungen-Inheiden den Darmstädter für zunächst ein Jahr zum neuen Präsidenten ihres Landesverbandes.

Jahreshauptversammlung im Hessischen Radfahrerverband

Gut besuchte Versammlung: Die Jahreshauptversammlung des Hessischen Radfahrerverbandes in Hungen-Inheiden. Foto: Dietel

Neben Hungens Bürgermeister Rainer Wengorsch, der Landrätin des Landkreises Gießen, Anita Schneider, und Rainer Volk vom Sportkreis Gießen war der stellvertretende Präsident des Bund Deutscher Radfahrer (BDR), Peter Streng, bei der Hauptversammlung des Hessischen Radfahrerverbandes zu Gast.

Seit September kommissarisch geführt

Im Rahmen einer außerordentlichen Hauptversammlung war im September 2014 das gesamte Präsidium des Landesverbandes zurückgetreten. Ein kommissarisch berufenes Präsidium um Herbert Bender (Hungen, kommissarischer Präsident, Vizepräsident Halleradsport), den zwischenzeitlich bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommenen Erich Wejwoda (Hainburg, Vizepräsident Geschäftsführung), Dominic Reichert (Hattersheim, Vizepräsident Rennsport) und Dr. Peter Pagels (Wetzlar, Vizepräsident Marketing, Kommunikation, Medien, Breitensport) hatte bis dato den Hessischen Radfahrerverband geführt. Dementsprechend viele Wahlen standen zur Hauptversammlung in Hungen-Inheiden neben den turnusmäßigen Neuwahlen auf dem Programm.

Beifall für neuen Präsident

Jahreshauptversammlung im Hessischen Radfahrerverband

Wechsel an der Spitze: Der neue Präsident des Hessischen Radfahrerverbandes, Georg Bernius (links), dankt seinem kommissarisch eingesetzten Vorgänger Herbert Bender. Foto: Dietel

Für zunächst ein Jahr (aufgrund der Präsidiums-Rücktritte im vergangenen Jahr) wählten die Deligierten den 67-jährigen Darmstäder Goerg Bernius zum neuen Präsidenten des Hessischen Radfahrerverbandes. Er würdigte die Arbeit seines kommissarisch eingesetzten Vorgängers Herbert Bender und gab als Maxime für seine Arbeit aus: „Wir sollten aufhören, uns ständig mit uns selbst zu beschäftigen. Wir sollten unseren Sport betreiben.“. Dafür erhielt der 67-jährige Beifall von der Versammlung. Ihm zur Seite stehen im neuen Präsidium des hessischen Radfahrerverbandes für drei Jahre Dr. Peter Pagels (Vizepräsident Geschäftsführung und Medien) und Johann Ratay (Vizepräsident Halle) auf ein Jahr, für zwei Jahre Mareva Oberleithner (Vizepräsidentin Breitensport) sowie für jeweils drei Jahre Beatrice Herrmann (Vizepräsidentin Rennsport) und Klaus Nagel (Vizepräsident Finanzen).

Vorstand personell gut aufgestellt

Jahreshauptversammlung im Hessischen Radfahrerverband

Das neue Präsidium: (von links) Vera Groß, Dr. Peter Pagels, Beatrice Herrmann, Klaus Nagel, Georg Bernius, Mareva Oberleithner, der stellvertretende BDR-Präsident Peter Streng und HRV Ehrenpräsident Herbert Bender (es fehlt Johann Ratay). Foto: Dietel

Im Vorstand mitarbeiten werden für weitere zwei Jahre die wiedergewählten Oliver Streicher (Fachwart Bahn), Elke Duberstein (Fachwartin Einrad Freestyle/Rennen), Petra Murke (Fachwartin Kunstradsport), Adam Barth (Fachwart Radpolo), sowie der neu gewählte Thomas Geiß (Beauftragter Einradhockey) und Peter Bulmahn (Beauftragter Schulsport). In Nachwahlen für ein Jahr gewählt wurden Markus Erlenbach (Fachwart Trial) und Gary Cieslewicz (Fachwart Presse und Öffentlichkeit). Ohne neuen Namen blieben hingegen die Aufgaben des Fachwarts Mountainbike. Bis zum Finden eines Nachfolgers wir der bisherige Fachwart Radtourenfahren/Countrytourenfahren dem Vorstand zur Verfügung stehen. Hier sollen in den nächsten Wochen Gespräche über das Aufgabengebiet des Fachwartes folgen, um auch diesen Posten künftig besetzen zu können. Die neue Jugendleiterin Vera Groß und ihr Stellvertreter Erich Kral wurden in der Versammlung bestätigt. Überraschend musste auch für den Fachwart Rennsport noch ein neuer Name gefunden werden, nachdem Dominic Reichert gegen Ende der Versammlung von seinem Amt zurückgetreten war. In Carmen Dorn war hier jedoch umgehend eine erfahrene Nachfolgerin zur Stelle, die nach der offiziellen Rückkehr zum Tagesordnungspunkt der Wahlen für ein Jahr gewählt werden konnte. Sie ist außerdem zur Lehrwartin für den Rennsport gewählt worden.

Neues Jugendkonzept kommt

Im Anschluss an die vierstündige Hauptversammlung ging es für das Präsidium und einen Teil der Fachwarte mit der Arbeit gleich weiter: Sie stellten das neue Jugendkonzept fertig, mit dem der Hessische Radfahrerverband seine Nachwuchsarbeit intensivieren und noch erfolgreicher gestalten möchte. Doch auch das zurückliegende Jahr war sehr erfolgreich: So konnte Corinna Biethan zum fünften Mal den Weltmeistertitel im Kunstradsport der Frauen gewinnen. Auch wurden noch weitere gute Platzierungen bei diversen Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften von Fahrern aus dem hessischen Landesverband erzielt. Aus dem Veranstaltungskalender der Saison 2015 stechen unter anderem die Deutsche Meisterschaft der Nachwuchsklassen im Straßenrennsport in Nidda sowie die in Bensheim geplante DM der Elitefahrer heraus, die für das letzte Wochenende im Juni (26.-28.06.15) geplant sind.

Gastgeber der Mitgliederversammlung im Hessischen Radfahrerverband war der Radfahrerverein Allheil Inheiden. Am 20. März 2016 kommt man dann in Wiesbaden zusammen – 2017 ist man mit dem Tagungsort der Hauptversammlung in Gießen-Kleinlinden erneut in Mittelhessen zu Gast. (sd)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing