Anzeige

Hockauf startet verspätet aber stark

Thomas Hockauf
MAGSTADT/GIESSEN – Thomas Hockauf von der RSG Gießen und Wieseck hat nach mehrwöchiger Verletzungspause seine Radcross-Saison mit einem Doppel-Rennwochenende sehr solide begonnen. Auch der mittelhessische Radcross-Nachwuchs machte auf sich aufmerksam.
Thomas Hockauf

Ungewohntes Trikot - gewohnte Stärke: Thomas Hockauf von der RSG Gießen und Wieseck ist im Trikot des Gunsha Racingteam etwas verspätet aber stark in die Radcross-Saison gestartet. Foto: Strehler

 

Ende September war Hockauf in einem Mountainbike-Rennen so schwer gestürzt, dass er einige Tage mit dem Radfahren und mehrere Wochen mit Wettkämpfen hatte aussetzen müssen. Dadurch verpasste er auch den Beginn des 13-teiligen Radcross Deutschland Cup, den er in dieser Herbst-Winter-Saison als Fahrer der RSG Gießen und Wieseck erneut im Trikot des Gunsha Racingteam an der Seite starker Teamkollegen der Elite, U23 und Mastersklassen bestreitet.

Anzeige
Anzeige

In vordere Gesamtwertung gefahren

Statt als Vorjahres-Neunter aus einer vorderen Startreihe ins Rennen gehen zu können, musste sich Hockauf durch seinen späteren Einstieg in Stuttgart-Vaihingen zum vierten Rennen der Serie mit einem Startplatz in hinterster Reihe begnügen. Wie auch am Folgetag in Magstadt hatten Hockauf und seine Helfer mit Dauerregen und durchweichter Strecke zu kämpfen, die die cross-typischen Radwechsel in nahezu jeder Runde notwendig machte. Seine vom Start begonnene Aufholjagd aus hinterster Reihe setze Hockauf über die gesamte Renndauer fort und konnte sich mit Platz fünf in Stuttgart-Vaihingen und Rang sechs in Magstadt auf Platz 19 von 49 Fahrern in der Gesamtwertung verbessern.

Auch Turschner mit zwei Starts

Wie Hockauf hatte auch Julius Hoffmann von der RSG Buchenau einen verspäteten Einstieg in den Deutschland Cup, in dessen Gesamtwertung er nach nun zwei Rennteilnahmen auf Platz 13 von 40 Fahrern der Jugend U17 rangiert. Juniorin Pauline Turschner von der RSG Gießen und Wieseck kommt mit ihren Starts in Bad Salzdetfurth und Stuttgart-Vaihingen derzeit auf Platz 31 von 40 Fahrerinnen der weiblichen U19 und Frauenwertung. Einen hervorragenden Einstieg in der Juniorenklasse fand Victor Brück (RSG Gießen und Wieseck), der sich derzeit auf Platz 19 vom 38 Juniorenfahrern als Cross-Spezialist abzeichnet und sich auf die kommenden Höhepunkte freuen dürfte.

Höhepunkte im Wochenrhythmus

Am Sonntag (11.11.12) ist der Deutschland Cup in Lorsch zu Gast, am 17. November ruft die Bezirksmeisterschaft an den Hangelstein bei Gießen, auf den die Hessenmeisterschaft am 24. November in Biebergemünd-Bieber folgt. Am 08. und 09. Dezember steht mit Bensheim und dem 38. Frankfurter Rad-Cross am Bornheimer-Hang ein Doppel-Rennwochenende des Deutschland Cup in Hessen auf dem Programm. (sd)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing