Krofdorfer wollten DM-Gold und bekamen Blech

DENKENDORF – Nach einer starken Bundesligarunde mit acht Siegen und einem Unentschieden kann die Krofdorfer 5er Radball-Mannschaft bei der DM nicht an diese Leistungen anknüpfen und muss sich mit dem vierten Platz zufriedengeben.

Bei der DM im 5er-Radball in Denkendorf spielten vom Bundesligasieger 2018, dem RSV Krofdorf-Gleiberg, im Tor Jens Häuser, in der Verteidigung Steven Johncox und Philip Schäfer, im Sturm Luca Wagner, Sascha Götz, Kai Kraft und als Wechselspieler war Lukas Dysli. (mw | Foto: Martin Wagner)

Die Krofdorfer Begegnungen im Rückblick | Von Martin Wagner

RSV Krofdorf – RSG Ginsheim 0:1

Im ersten Spiel der Bundesligasieger aus Krofdorf-Gleiberg gegen den Bundesligazweiten erwischten die Mittelhessen keinen guten Start und mussten dann nach zehn Minuten den ersten Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen. In einem ausgeglichenen und defensiv geprägten Spiel traf Sascha Götz nach Freistoß bloß den gegnerischen Pfosten und verpasste somit den Ausgleichstreffer.

RSV Krofdorf – SG Denkendorf/Kemnat 5:1

Gegen die Spielgemeinschaft aus Denkendorf/Kemnat konnten die Mittelhessen bereits nach zwei Minuten durch Luca Wagner in Führung gehen und anschließend direkt mit zwei weiteren Treffern durch Sascha Götz und Steven Johncox für eine 3:0-Halbzeitführung sorgen. Nachdem die Gastgeber aus Denkendorf/Kemnat gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit zum 1:3 verkürzen konnte, wurde das Spiel etwas hektischer, bis Kai Kraft im Nachschuss zum 4:1 und anschließend im Zusammenspiel mit Lucas Dysli zum 5:1 für die Vorentscheidung sorgte.

RSV Krofdorf – RV Gärtringen 1:2

Im dritten Spiel gegen den Rekordmeister aus Gärtringen musste nun ein Sieg her, um bei der Medailienvergabe ein Wörtchen mitreden zu können. Doch gleich der erste Eckball der routinierten Mannschaft aus Gärtringen führte zum 0:1-Gegentreffer. In einem sehr kampfbetonten Spiel sorgte Philipp Schäfer zum Beginn der zweiten Halbzeit per Kopf für den ersehnten Ausgleichstreffer. Nachdem Steven Johncox gleich zwei mal an die Torlatte köpfte, konnten die Schwaben herausgegangen durch einen Eckball den 2:1-Führungstreffer erzielen und dieses Ergebnis über die Zeit retten.

RSV Krofdorf – RSV Waldrems 1:5

Im letzten Spiel gegen den amtierenden Deutschen Meister aus Waldrems zeigte sich, dass der Dämpfer und damit das vorzeitige aus im Medaillienkampf, nachwirkte. Bereits zur Halbzeit gingen die Schwaben mit 3:1 in Führung um schließlich mit 5:1 gegen den Bundesligasieger 2018 siegen.

Tabellenstand

1. RSV Waldrems, 10 Punkte
2. RSG Ginsheim, 7 Punkte
3. RV Gärtringen, 7 Punkte
4. RSV Krofdorf, 3 Punkte
5. SG Denkendorf/Kemnat, 1 Punkt


» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige