Anzeige

„Platt-Party“ beim Finale des MTB Hessen Cup

Christopher Platt

RODHEIM-BIEBER – Mehr als ein gewöhnliches Mountainbike-Rennen war das, was der AMC Rodheim-Bieber am Waldsportplatz „Am Launscheid“ veranstaltete: Es ging um das Finale des Mountainbike (MTB) Hessen Cup und um die letzten Zähler für die abschließende Gesamtwertung.

Anzeige
Anzeige

Der Vormittag stand ganz im Zeichen des Nachwuchswuchses – und der beginnt im Mountainbike-Bereich bereits mit der Klasse U7 (unter sieben Jahre). Hier freuten sich Zoe Platt (Wettenberg) über Platz vier und Kiara Zimmer über Rang acht in der Gesamtwertung.

Geschwister Jost auf Gesamtrang zwei

Max Kümmel vom ausrichtenden AMC Rodheim-Bieber wurde Fünfter der U9 und sein Vereinskollege Nick Laurenz Gerlach kam auf Platz 13. Auf das Podium der Gesamt-Siegerehrung schafften es die zweitplatzierte Seline Jost vom Fahrradladen Krumme Speiche aus Wieseck und Mia Kiara Platt aus Wettenberg auf Platz drei.

Um Platz zwei in der Gesamtwertung des MTB Hessen Cup ging es für Thorben Jost von der RSG Gießen und Wieseck in der Klasse U11. Im vorangestellten Trial-Wettbewerb, einer Art Geschicklichkeits-Parcours mit dem Mountainbike, erreichte Jost zunächst Rang vier, doch im folgenden Cross-Country-Rennen konnte er mit Platz zwei auch den zweiten Platz in der Gesamtwertung sicher behaupten.

Jung und Fügert U13-Gesamtwertungs-Spitze

Noah Jung

Gesamtsieger der U13-Fahrer: Noah Jung wird Zweiter im CC-Rennen hinter seinem Vereinskollegen Percy Fügert, der Zweiter der Gesamtwertung wird. Foto: Jung

Im Finale der U13-Fahrer hatte der amtierende Mountainbike-Hessenmeister Noah Jung von der RSG Gießen und Wieseck vor dem Finale in Rodheim-Bieber knapp die Gesamtführung vor seinem starken Vereinskollegen Percy Fügert inne, die sie sich in der Vorwoche mit einem Doppelsieg in Herborn erarbeitet hatten. Aber auch Moritz Schäb von der HWG Gedern konnte noch in den Kampf um den Gesamtsieg der sechsteiligen Rennserie eingreifen.

Die Vorentscheidung fiel dann bereits am Vormittag im Trial-Wettbewerb. Mit zwei fehlerfreien Durchgängen konnte Noah Jung sich vor Moritz Schäb und Percy Fügert durchsetzen, die aber ebenfalls einen starken Auftritt im Trial mit nur jeweils einem Fehler hatten. Im entscheidenden Cross-Country-Rennen (CC) setzte sich Fügert von Beginn an die Spitze des Fahrerfeldes, gefolgt von Jung und Schäb. Fügert fuhr ein starkes Rennen und gewann die CC-Wertung an diesem Tag. Noah Jung musste als Zweitplatzierter nur das Fahrerfeld nach hinten kontrollieren. Mit dem erreichten Sieg in der Tagesgesamtwertung aus Trial und Rundstreckenrennen gelang es Noah Jung auch die Gesamtwertung des Hessen Cup 2012 zu gewinnen. Fügert kam auf den zweiten Platz der Gesamtwertung vor Schäb.

Textor vor Schmidt bei Fun-Senioren II

Niclas Zimmer (Mitte)

Gesamtsieger der U15-Fahrer: Niclas Zimmer (Mitte) von der RSG Gießen und Wieseck. Foto: Zimmer

Den Gesamtsieg des MTB Hessen Cup bei 58 gelisteten Fahrern in der Klasse U15 sicherte sich mit Niclas Zimmer erneut ein Fahrer aus der jungen Mountainbike-Sparte der RSG Gießen und Wieseck. Hinter Gesamtsieger Markus Kneissl vom AMC Rodheim-Bieber, der ebenfalls seine gesamte Mountainbike-Sparte am Start hatte, erreichte Björn Damm (RSG Gießen und Wieseck) Platz drei in der lizenzlosen Funklasse-Senioren 1 wie auch sein Vereinskollege Pascal Stark bei den Fun-Herren. Im Rennen der Fun-Senioren 2 lieferten sich Christian Schmidt vom Team delta-bike.de und Martin Textor ein spannendes Duell, dass für Schmidt mit Platz zwei in seiner Altersklasse hinter Textor zu Ende ging.

Starke Stimmung am Streckenrand

Nicht nervös aber spürbar konzentriert wirkte Lokalmatador Christopher Platt vom Team notebooksbilliger.de vor dem Rennen der U23-Fahrer: Selbst einem Drücken im Schuh und die Auslösehärte seiner Klickpedale wurden kurz vor dem Start noch einmal kritisch überprüft, ehe der 19-jährige sein Rennen begann, dass sich zu einer Triumphfahrt vor heimischem Publikum entwickelte.

Platt fuhr von Beginn an als Führender über den technisch ausgewogenen Rundkurs am Waldsportplatz, dessen Anstieg von zahlreichen Radsportanhängern, auch aus der Straßenfahrer-Szene, Freunden und Familien der Fahrer gesäumt war. Zunächst lagen rund fünf Sekunden zwischen Platt und seinem Verfolger Marvin Schmidt vom RSV Daadetal. Ab der dritten Runde wuchs dann der Vorsprung des Wettenbergers und es wurde immer lauter in den anfeuernden Zuschauerreihen, in denen auch sein Trainer Marc Schäfer das Rennen verfolgte. In der fünften Runde lag Platt dann deutlich in Führung, nach dem er das Tempo weiter verschärft hatte und seine Verfolger nach einigen Attacken nicht mehr nachsetzen konnten.

Hockauf Gesamtsieger bei Senioren II

Im kurz hinter den U23-Fahrern gestarteten Rennen der Seniorenklassen spulte unterdessen Thomas Hockauf von der RSG Gießen und Wieseck konstant seine Runden ab. Hockauf war in der Vorwoche in Herborn auf Rücken gestürzt und war froh, so weit kuriert zu sein, dass er als Dritter hinter den ehemaligen Deutschen Meistern Joachim Oechsner (ESV Regensburg) und Matthias Ball (Team Trek) den Gesamtsieg des MTB Hessen Cup in der Klasse Senioren II in der Tasche hatte.

Pause nach Platt-Sieg

Christopher Platt

Gewinnt vor heimischem Publikum den MTB Hessen Cup: U23-Fahrer Christopher Platt aus Wettenberg vom Team notebooksbilliger.de. Foto: Dietel

Auf gut 50 Sekunden hatte Platt inzwischen seinen Vorsprung ausgebaut und zu den letzten beiden Runden etwas an Tempo herausgenommen, um seinen Tagessieg und den Gesamtsieg im MTB Hessen Cup kurz vor dem Ziel nicht mehr zu gefährden. Hier fühlte man sich inmitten einer „Platt-Party“ an der Strecke zu stehen, als der 19-jährige nach 1:09 Stunden das Ziel erreichte und, vermutlich auch als ein Zeichen des Dankes an seine Förderer, mit erhobenem Fahrrad den Zielstrich zu Fuß überquerte. 35 Sekunden später erreichte Marvin Schmidt vom RSV Daadetal als Zweiter das Ziel, gefolgt von Johannes Wagner vom RSC Wiesbaden auf Rang drei. Starker Sechster und Vierter der Gesamtwertung wurde der Dernbacher Pierre Happel vom AMC Rodheim-Bieber, Zwölfter Manuel Müller von der RV Gießen-Kleinlinden und auf Rang 13 fuhr Erik Winter vom Team Krumme Speiche Wieseck. Unabhängig ihrer Platzierung freuen sich der MTB Hessen Cup und seine Teilnehmer auf die nun folgende Saisonpause, die im Fall der Fahrer nur rund vier Wochen dauert, bevor der Trainingsbeginn für die kommende Saison zurück auf das Fahrrad ruft. (sd/thj)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing