Podiumsplätze für Jan und Tim Nissel

FULDABRÜCK – Bei der 40. Auflage des Traditionsradrennens „Nacht von Fuldabrück“ konnten die Nachwuchsfahrer der RV Gießen-Kleinlinden mit Podiumsplätzen und Punkten für den Sparkassenversicherung-Fördercup glänzen.

Im Rennen der Schüler U11 konnte der Kleinlindener Jan Nissel ebenso Platz zwei einfahren, wie sein Bruder Tim Nissel im Rennen der U13. Vereinskollege Kimi Tjark Dauber kam achtbar auf Platz sieben. Ebenfalls wertvolle Punkte für die Gesamtwertung des Sparkassenversicherung-Fördercup holte Arvid Koop als Fünfter der Schüler U15.  Im Jedermannrennen der Klasse Ü40 fand zudem Martin Nissel, Vater von Jan und Tim Nissel, als Dritter seinen Platz auf dem Podium.

Mit Platz neun bei den Senioren III setzte Thomas Hockauf von der RSG Gießen und Wieseck auf Rang neun ein Zeichen, das zugleich als ein Vorbote der nahenden Radcross-Saison gewertet werden kann, denn der Radcross-Spezialist dürfte in diesen Tagen mit der Vorbereitung für die Herbst- und Wintermonate in seiner Paradedisziplin  beginnen. (sd | Fotos: Martin Nissel)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige