Anzeige

Fachkundig auf dem Rad und beim Helfen

Erste-Hilfe-Kurs

GIESSEN – Den Ernstfall geprobt haben zum zweiten Mal in dieser Saison ein Dutzend Radsportler die sich in einem kompakten Kurs um die Erste Hilfe in einer Ausnahmesituation kümmerten.

Anzeige
Anzeige

Radsport ist rasant und ebenso verlaufen auch Stürze, wenn mal nicht alles nach Plan läuft. Damit in diesem Moment bei der Ersten Hilfe der Ablauf stimmt, trainierten ein Dutzend Radsportler den Ernstfall jetzt unter fachkundiger Anleitung beim Gießener Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes.

Organisiert hatte den Erste-Hilfe-Kurs der Fachbereichsleiter Alex Luh von der RSG Gießen und Wieseck, denn auf der Freeride-Strecke des Vereins auf dem Gießener Schiffenberg sind Stürze ebenso wenig auszuschließen, wie ein plötzlich auftretendes gesundheitliches Problem eines Sportlers oder auch eines Zuschauers. Die Zeit bis zum Eintreffen professioneller Helfer können die Teilnehmer des Kurses jetzt fachgerecht überbrücken.

Im Mai hatte bereits eine erste Auflage des Erste-Hilfe-Kurses stattgefunden, die ebenso sehr gut angenommen wurde, wie die zweite und sicher nicht letzte Maßnahme zur schnellen Hilfe als Ersthelfer. (sd | Foto: Alex Luh)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing