Anzeige

Randnotizen rund um den Dünsberg

8. phi Dünsberg Mountainbike Marathon

BIEBERTAL – Das Entscheidende geschah auf dem Zielstrich, doch auch davon abgesehen geschah allerlei unterhaltsames und achtbares beim „8. phi Dünsberg Mountainbike Marathon“ wie unsere Randnotizen zeigen.

8. phi Dünsberg Mountainbike Marathon

Vielfältige Aufgaben: Zahlreiche Vereine und Feuerwehren arbeiteten für den „8. phi Dünsberg Mountainbike Marathon“ zusammen. Foto: Kristinas Radsport-Fotos

Gemeinsame Leistung

Anzeige

Die gute Zusammenarbeit bei der Vorbereitung und der Durchführung des Dünsberg Mountainbike Marathon freute Biebertals Bürgermeister Thomas Bender und Rainer Haus, den Vorsitzenden des ausrichtenden AMC Rodheim-Bieber. So schaffte man es auch diesmal wieder die Interessen der Waldbesitzer und Waldbesucher für den Renntag soweit abzustimmen, dass erneut eine reizvolle und Zuschauer freundliche Strecke entstand. Bei der Durchführung arbeiteten zahlreiche Biebertaler Vereine und Feuerwehren zusammen, die zum achten Mal das Großprojekt Dünsberg Mountainbike Marathon meisterten.

Gefeiert wie Sieger

Die Spitzenplatzierten hatten bereits geduscht und gegessen; der Zieleinlauf lief aber noch eine ganze Weile länger und die Duelle um persönliche Platzierungen dauerten auch über die Mittagszeit noch an. Eine schöne Geste war es, dass auch die hinteren Fahrer noch angefeuert und gefeiert wurden wie Sieger, was auch dafür sprechen dürften, dass unzählige heimische Fahrer und Zuschauer am Start und im Publikum waren, um ihren radsportlichen Jahreshöhepunkt unter Freunden zu genießen.

Mittelpunkt des Geländesports

Mit der achten Auflage des Dünsberg Mountainbike Marathon stand Biebertal erneut im Fokus des Geländesports. Die Austragung der Deutschen und Hessischen Meisterschaft im Mountainbike-Marathon 2010 sowie die Zugehörigkeit zu einer niederländischen Marathon-Rennserie im zweiten Jahr des Austragung sind die Höhepunkte der jungen Geschichte des Dünsberg Mountainbike Marathon. Auch diesmal war Biebertal der Mittelpunkt des Geländesports und ein bisschen auch der Nabel der Welt: So wurde in der Ergebnisliste scharmant und sicherlich zu Zwecken der Auswertung in den Nationalitäten Deutsch und Biebertal unterschieden.

Für den guten Zweck

Dem guten Zweck diente auch diesmal wieder ein Teil des Startgeld beim Dünsberg Mountainbike Marathon: Einen Euro pro Starter spendete man zu Gunsten der „Tour der Hoffnung“ – der ausrichtende AMC Rodheim-Bieber stockte diesen Betrag traditionell auf 1.000 Euro auf. (sd)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing