Anzeige

Schindler holt in Willingen 18 Punkte

Arie Schindler

WILLINGEN – Von sich selbst etwas überrascht holte der Downhill-Mountainbiker Arie Schindler beim Bikefestival in Willingen mit einem guten Qualifikationslauf und einem ebenso achtbaren Wertungslauf 18 Punkte für die nationale Rangliste.

Arie Schindler

Um 18 Ranglisten-Punkte reicher: Downhiller Arie Schindler von der RV Gießen-Kleinlinden in Willingen. Foto: Krämer

Auf der technisch nicht so sehr anspruchsvollen Strecke im Bikepark von Willingen gab es diesmal einige Stellen mit schlammigem Boden, die ein fehlerfreies Durchkommen dann doch nicht ganz so einfach machten.

Anzeige

Mit einem Platz im Mittelfeld hatte Schindler nach dem Freitagstraining für das Qualifikationsrennen am Samstag gerechnet. Seinen Lauf empfand der Downhiller von der RV Gießen-Kleinlinden dann „verhalten aber sauber“ und er kam mit einer Zeit von 2:25 Minuten als Dritter über die Ziellinie. Doch auch das verwunderte ihn nicht, denn er war als einer der ersten Starter auf die Strecke gegangen. Mit jedem weiteren Fahrer im Ziel wurde Schindler dann aber deutlich, das seine Fahrzeit gar nicht so schlecht sein sollte. Platz 28 mit sechs Sekunden Rückstand auf den Ersten der Qualifikation sprang für Schindler schließlich heraus.

Für das Wertungsrennen am Sonntag optimierte Schindler seine Fahrlinien noch etwas und war sich sicher, damit noch ein paar Sekunden einsparen zu können. Satte fünf Sekunden war sein Rennlauf dann besser als die Qualifikation, doch auch den übrigen Fahrern gelangen neue Bestmarken, so dass Schindler insgesamt acht Plätze einbüßte. Mit Gesamtrang 36 war er jedoch hoch zufrieden und um 18 Punkte für die nationale Rangliste reicher, in der er nun auf Platz 65 steht. (sd)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing